Freitag • 7. August

Menschenrechte

Pastor Keshab Acharya. Screenshot: YouTube

„Gefangener des Monats Juli“ auf Kaution frei

Der in Nepal inhaftierte Pastor Keshab Acharya ist auf Kaution freigekommen. Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte und die Evangelische Nachrichtenagentur idea hatten ihn am 1. Juli zum „Gefangenen des Monats“ benannt. … mehr »

Der Vorstandssprecher der IGFM, Martin Lessenthin. Foto: IGFM

30 Jahre „Kairoer Erklärung“: Ein trauriger Tag für die Menschenrechte

Am 5. August 1990 wurde die „Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam“ unterzeichnet. Das 30-jährige Jubiläum ist aus Sicht des IGFM-Vorstandssprechers, Martin Lessenthin, ein trauriger Tag für die Menschenrechte. … mehr »

Nadeem Joseph (rechts) wird in den Sozialen Medien teilweise auch als pakistanischer George Floyd bezeichnet. Foto: Samson Salamat

Christen und andere Minderheiten in Pakistan leiden

Auf die schwierige Situation von Christen in Pakistan hat das päpstliche Hilfswerk „Kirche in Not“ hingewiesen. Obwohl Christen nur rund zwei Prozent der Bevölkerung stellten, seien sie im Visier radikaler Islamisten.  … mehr »

Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm im Gespräch mit dem CDU-Politiker Friedrich Merz. Screenshot: ZDF

Bedford-Strohm: Weitere Flüchtlinge aus Griechenland aufnehmen

Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, hat sich im Gespräch mit dem CDU-Politiker Friedrich Merz für eine weitere Aufnahme von Flüchtlingen aus den Lagern auf den griechischen Inseln ausgesprochen. … mehr »

Anhand der Kippa werden Juden in der Öffentlichkeit erkannt. Manche trauen sich nicht mehr sie zu tragen. Foto: unsplash.com

Münchner Rabbiner: Ich gehe jetzt nicht mehr mit Kippa auf die Straße

Aus Sorge vor Angriffen verdeckt der Münchner Rabbiner Shmuel Aharon Brodman auf der Straße nun seine Kippa. Der jüdische Geistliche war am 9. Juli von vier arabisch sprechenden Männern attackiert worden. … mehr »

Brandner zufolge kann der Glaube in China „auf individueller Ebene“ relativ gut gelebt werden. Foto: pixabay.com

Chinesische Christen nutzen „Neue Seidenstraße“ zur Mission im Ausland

Chinesische Christen nutzen das Projekt „Neue Seidenstraße” des kommunistischen Staates, um im Ausland zu missionieren. Das berichtet der schweizerische Theologieprofessor und Gefängnisseelsorger Tobias Brandner. … mehr »

In der Hagia Sophia in Istanbul hat am 24. Juli das erste muslimische Gebet seit 86 Jahren stattgefunden. Foto: picture-alliance/AA|Mustafa Kamaci

Hagia Sophia: Erstes muslimisches Freitagsgebet seit 86 Jahren

Mit dem ersten muslimische Gebet seit 86 Jahren ist die Hagia Sophia in Istanbul offiziell wieder eine Moschee. Hunderte Gäste nahmen zur Eröffnung an dem Freitagsgebet teil. Unter ihnen war auch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan.  … mehr »

Ein Mitarbeiter von Deichmann übergibt die gespendeten Masken an GAiN. Foto: GAiN

Hilfswerk: In Afrika hat der Corona-Lockdown mehr geschadet als genützt

Das christlich-humanitäre Hilfswerk Global Aid Network (GAiN) mit Sitz in Gießen hat von der Schuhhandelskette Deichmann eine halbe Million Gesichtsmasken als Spende erhalten. … mehr »

In Indien werden Christen immer wieder Opfer von Schikane und Anschlägen. Symbolfoto: pixabay.com

Fünf Christen innerhalb von zwei Monaten getötet

In Indien sind innerhalb von zwei Monaten fünf Christen ermordet worden. Das berichtet die katholische asiatische Nachrichtenagentur UCA News. … mehr »

Blick in den wiederaufgebauten Innenraum der Kathedrale. Foto: Kirche in Not

Wiederaufgebaute Kathedrale in Aleppo eingeweiht

Im syrischen Aleppo ist die katholisch-maronitische Kathedrale Sankt Elias nach mehrjährigen Sanierungsarbeiten wieder eingeweiht worden. … mehr »

Seite 1 von 547

weiter

Diese Woche lesen Sie
  • Christliche Glaubenskurse Viele Wege ein Ziel
  • Pfarrer mit Burn-out Wenn die Berufung zur Belastung wird
  • Kommentar Über die Zukunft des Bibellesens
  • Bibelserie Krumme Wege: Elia und die Witwe
  • Urlaubsziel Ausflug ins Glück
  • mehr ...
ANZEIGE