Samstag • 22. September
  • Lebensrecht
  • Diakonie
  • Himmel und Hölle
Der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Markus Dröge. Foto: EKBO/Kühnapfel
Veranstaltung

Bischof Dröge wirft „Marsch für das Leben“ Polarisierung vor

Weil der „Marsch für das Leben“ in Berlin bislang „mehr polarisiert als zu sachlichen Diskussionen“ angeregt hat, beteiligt sich „die Evangelische Kirche“ nicht daran. Dieser Ansicht ist der Berliner Bischof Markus Dröge. mehr »25
Der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie. Foto: Diakonie Deutschland/Thomas Meyer
Diakonie-Präsident

Dass manche AfD wählen, wundert mich nicht

Viele Menschen in Deutschland werden mit ihren Sorgen und Problemen alleingelassen. Dass sie politische Signale setzen, indem sie etwa AfD wählen, ist ein „Hilferuf“ und nicht verwunderlich. Diese Ansicht vertritt der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie, im Interview mit idea. mehr »26
Sollte neben dem Himmel auch die Hölle bei der Evangelisation von Kindern vorkommen? Foto: pixabay.com
Pro & Kontra

Sollte man mit Kindern über die Hölle sprechen?

Sünde, Gericht, Hölle – das sind wichtige Themen der Bibel. Doch einigen Menschen machen diese Inhalte auch Angst. Besonders Kinder könnte die Strafe Gottes verängstigen, wenden Kritiker ein. mehr »33
  • Diakonie-Präsident „Ich kann die Wut gut verstehen“
  • Bus der Meinungsfreiheit „Schützt unsere Kinder“
  • Marsch für das Leben Der Ichtys und der tote Sofafisch
  • Babyklappe Die umstrittene Hilfe
  • ideaSpezial Reisen ist schön
ANZEIGE
Die katholische Publizistin Birgit Kelle. Foto: Kerstin Pukall
BVL-Fachtagung

Birgit Kelle: In Deutschland wird zu wenig diskutiert

Deutschland ist zu einem Land voller Mimosen geworden, in dem viele Diskussionen leider nicht mehr geführt werden. Diese Ansicht äußerte die katholische Publizistin Birgit Kelle bei einer Tagung des Bundesverbandes Lebensrecht zum Thema „Sprache – M(m)acht – Mensch“. mehr »0

Die Villa Vopelius und der Südflügel der Evangelischen Akademie Bad Boll. Foto: Evangelische Akademie, Giacinto Carlucci
Bad Boll

Vorwurf: Nahost-Konferenz in Evangelischer Akademie ist antisemitisch

Eine Konferenz zum Nahostkonflikt in der Evangelischen Akademie Bad Boll hat bereits vor ihrem Start am 22. September zu einer scharfen Kontroverse geführt. mehr »3

v.l.: Roland Werner und Missionsleiter Imanuel Kögler. Foto: Kinderwerk Lima
50-jähriges Jubiläum

Kinderwerk Lima: Wir wollen Fluchtursachen in Afrika bekämpfen

Das evangelikale Kinderwerk Lima will dazu beitragen, „die Fluchtursachen der notleidenden Bevölkerung in Afrika zu bekämpfen“, so Missionsleiter Imanuel Kögler beim Jahresfest der Organisation. mehr »0

Porträt

Zum Glück mit Gott

Mit nicht einmal 30 Jahren war der Unternehmer Nathanael Draht schon Millionär. Doch obwohl er in Saus und Braus lebte, war er nicht glücklich – bis er zu Gott fand. Ein Porträt von idea-Redakteur David Wengenroth. mehr »0

Kleine Kanzel

Sieghafter Glaube

„Ich habe dich auch zum Licht der Heiden gemacht, dass du seist mein Heil bis an die Enden der Erde.” – Gedanken zu Vers sechs aus dem 49. Kapitel des alttestamentlichen Buches des Propheten Jesaja, von Christine Lieberknecht (CDU). Sie war von Oktober 2009 bis Dezember 2014 Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen. Die Landtagsabgeordnete war von 1984 bis 1990 Pastorin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen. mehr »0

Kommentar

Worte verdrehen oder Lösungen schaffen?

Über sprachliche Genauigkeit, Spitzfindigkeiten und wirkliche Probleme ein Kommentar des Politikbeauftragten der Deutschen Evangelischen Allianz, Uwe Heimow­ski (Berlin). mehr »0

Bericht

Die umstrittene Hilfe

Im Jahr 2000 richtete die Kinderhilfsorganisation SterniPark in Hamburg die erste Babyklappe Deutschlands ein. Sie wurde gegründet, damit verzweifelte Mütter dort anonym ihr Neugeborenes abgeben können, wenn sie nicht weiterwissen. So soll verhindert werden, dass ungewollte Kinder einfach irgendwo ausgesetzt oder gar getötet werden. Mittlerweile gibt es in Deutschland rund 95 solcher Babyklappen. Etwa die Hälfte wird von christlichen Krankenhäusern und Hilfsorganisationen unterhalten. Doch es gibt auch Kritik an den gut gemeinten Hilfsangeboten. Ein Bericht von idea-Redakteur David Wengenroth. mehr »0

Interview

„Ich kann die Wut gut verstehen“

Anfang 2018 begann die Diakonie ihre Kampagne „Unerhört“. Im gleichnamigen Buch schildert Diakonie-Präsident Ulrich Lilie, warum sich viele Menschen unverstanden fühlen. Im idea-Interview spricht er über die Wut mancher Bürger, darüber, was er bei der Bundeskanzlerin nicht versteht, und Kritik an der Diakonie. Mit ihm sprach idea-Reporter Karsten Huhn. mehr »4

Pro & Kontra

Sollte die Hölle in der Arbeit mit Kindern vorkommen?

Sünde, Gericht, Hölle – es gibt sicher angenehmere Themen der Bibel. Einigen Menschen machen diese Inhalte auch Angst. Besonders Kinder könnte die Strafe Gottes verängstigen. Sollte die Hölle also in der evangelistischen Arbeit mit Kindern thematisiert werden? mehr »0

Kommentar

Auf der richtigen Seite?

Zur Haltung der Evangelischen Kirche im Rheinland im Konflikt zur Räummung und der bevorstehenden Rodung des Hambacher Forsts ein Kommentar von idea-Redakteur David Wengenroth mehr »7

Bericht

„Schützt unsere Kinder“

Acht Tage lang rollte ein „Bus der Meinungsfreiheit“ des Aktionsbündnisses für Ehe und Familie „Demo für alle“ und der Petitionsplattform „CitizenGo“ durch Deutschland. Das Ziel: für eine kindgerechte Sexualerziehung in Schulen zu werben. Fast überall stießen die mitreisenden 14 ehrenamtlichen Aktivisten auf lautstarke Proteste linksorientierter Gruppen. idea-Redakteur Klaus Rösler war in Wiesbaden dabei. mehr »0

Nachruf

Gott entlässt mich in die Freiheit seines Seins

Ein Nachruf zum Tod des Journalisten, Autors und Ordensgründers Ulrich Schacht von Thomas A. Seidel. Er ist Spiritual der Evangelischen Bruderschaft St. Georgs-Orden. mehr »0

Kommentar

Der Ichthys und der tote Sofafisch

Zum Marsch für das Leben, einer Demonstration der Lebensrechtsbewegung, der am 22. September in Berlin stattfindet ein Kommentar von Alexandra Maria Linder, Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht. mehr »0

Videos

21. September: Prominentester Atheist Australiens wird mit 85 Jahren Christ - Umfrage: Jeder Zweite gegen Lockerung der Abtreibungsgesetze - Rößner: Christen haben die Pflicht zum Weitermachen

20. September: USA: Evangelikale kritisieren Flüchtlingspolitik der Regierung - Diakonie-Präsident Lilie: Dass manche AfD wählen, wundert mich nicht - Jaeger: Christliche Bücherstuben sind Missionsstationen

19. September: Debatte: Sollte man mit Kindern über die Hölle sprechen? - „Stimme der Hoffnung” feiert 70 Jahre Rundfunkarbeit in Deutschland - Steeb: „Marsch für das Leben” bietet Chance sich einzusetzen

18. September: Lütz: Kirchen stillen nicht den spirituellen Durst der Menschen - Riewesell: Die Not der Menschen zu Jesus bringen - CVJM-Westbund: Schwebebahnbistro feiert 1. Geburtstag

17. September: Indien: Christen wegen „Lügen gegen den Hinduismus“ angeklagt - Bern: Ein Tabu brechen – über Abtreibungsfolgen reden - Lim: Digitalisierung ist ein Geschenk von Gott

Frei-/Kirchen
Die Villa Vopelius und der Südflügel der Evangelischen Akademie Bad Boll. Foto: Evangelische Akademie, Giacinto Carlucci

Bad Boll

Vorwurf: Nahost-Konferenz in Evangelischer Akademie ist antisemitisch

Eine Konferenz zum Nahostkonflikt in der Evangelischen Akademie Bad Boll hat bereits vor ihrem Start am 22. September zu einer scharfen Kontroverse geführt. … mehr »3

Bremen

Abtreibungsbefürworter beschmieren Kirchengelände mit Graffiti

Bislang unbekannte Täter haben das Gelände der evangelischen St.-Martini-Gemeinde in Bremen mit Graffiti beschmiert. Die rosafarbenen Schriftzüge vor dem Eingang der Kirche lauten „Weg mit § 218/219“ sowie „My body my choice!“ … mehr »4

Nürnberg

Adventistische Mose-Bekenntnisschule eröffnet

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten hat in Nürnberg eine Bekenntnisschule eröffnet. An der Mose-Grundschule werden künftig maximal 24 Schüler in zwei jahrgangsübergreifenden Klassen unterrichtet. … mehr »1

Andreas Knorr

Kirche muss sich deutlicher von Antisemitismus distanzieren

Die evangelische Kirche muss sich klarer von Antisemitismus distanzieren. Diese Ansicht vertrat der frühere Superintendent des Kirchenkreises Elberfeld, Pfarrer i. R. Andreas Knorr. … mehr »1

Pfarrer

Sachsen: Liberales Forum fordert Kirche zum Handeln auf

Wenn Ängste, Sorgen und Misstrauen in der Gesellschaft immer lauter werden, ist die Kirche zum Handeln aufgerufen. Diese Ansicht vertrat der Sprecher des sächsischen Forums für Gemeinschaft und Theologie, Pfarrer Christoph Maier.  … mehr »1

Berlin

EZW-Leiter Reinhard Hempelmann ist 65

Der Leiter der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen, Pfarrer Reinhard Hempelmann, ist am 19. September 65 Jahre alt geworden. Er steht seit 1999 an der Spitze dieser Einrichtung der EKD. … mehr »1

Bis 2015 EKD-Ratsmitglied

Engagierte Pietistin: Tabea Dölker ist 60

Eine der engagiertesten Repräsentantinnen des württembergischen Pietismus, die Familienfrau und Erzieherin Tabea Dölker, vollendet am 19. September ihr 60. Lebensjahr. … mehr »0

Düren

Hambacher Forst: Pfarrer nahmen an Sitzblockade teil

Drei Pfarrer der Evangelischen Gemeinde zu Düren haben im Hambacher Forst an einer Sitzblockade teilgenommen. Sie protestierten damit gegen die geplante Abholzung des Waldgebietes.  … mehr »3

Offizielle Gespräche

Kirchenpräsident Schad sieht Durchbruch in der Ökumene

Der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad hält die vereinbarten offiziellen Gespräche zwischen der römisch-katholischen Kirche und den Protestanten in Europa für einen Durchbruch in der Ökumene. … mehr »5

Barrierefreie Anlage

Diakonie-Gemeinschaft Puschendorf errichtet „Garten der Hoffnung“

Ein „Garten der Hoffnung“ entsteht auf dem Gelände der Diakonie-Gemeinschaft Puschendorf. Die Anlage soll Menschen einladen, sich ihren Sehnsüchten zu stellen, Belastendes loszulassen und am Kreuz Jesu anzukommen. … mehr »0

Gesellschaft
Die knapp einen Kilometer lange Mauer, die ein Häuserkarree in Berlin-Mitte umschließen sollte, wurde abgelehnt. Symbolfoto: picture-alliance/dpa

Berlin

Behörden lehnen umstrittenes Mauer-Kunstprojekt ab

Das umstrittene Kunstprojekt „DAU Freiheit“ wird nicht stattfinden. Die Initiatoren wollten mit einer knapp einen Kilometer langen originalgetreuen Rekonstruktion der Mauer ein Häuserkarree in Berlin-Mitte umschließen. … mehr »1

Christlichen Bücherstuben

Wo Menschen durch Bücher Christen werden

Auch im Internetzeitalter sind die Christlichen Bücherstuben unverzichtbar, um Menschen mit christlichen Werten zu erreichen, so Teilnehmer eines Treffens der ehrenamtlichen Mitarbeiter in Rehe. … mehr »1

Diakonie-Präsident

Dass manche AfD wählen, wundert mich nicht

Viele Menschen in Deutschland werden mit ihren Sorgen und Problemen alleingelassen. Dass sie politische Signale setzen, indem sie etwa AfD wählen, ist ein „Hilferuf“ und nicht verwunderlich. Diese Ansicht vertritt der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie, im Interview mit idea. … mehr »26

Taufe

Man ist nie zu alt, um Christ zu werden

Man ist nie zu alt für den Glauben: Jahrzehntelang galt Bill Hayden als der prominenteste Atheist Australiens – jetzt ist er im Alter von 85 Jahren Christ geworden. Der frühere Außenminister ließ sich am 9. September in der katholischen St.-Marienkirche in Ipswich bei Brisbane taufen. … mehr »2

Berlin

„Wertestarter“ verabschieden Geschäftsführer Martin Knispel

Die Stiftung für Christliche Wertebildung „Wertestarter“ hat am 18. September ihren Geschäftsführer Martin Knispel verabschiedet. Der 57-Jährige hatte das Amt seit Sommer 2014 inne. … mehr »0

Neustrukturierung

Pietismus: „Chrischona International“ beendet Verbandsarbeit

2015 feierte eine der größten pietistischen Organisationen im deutschsprachigen Europa – „Chrischona International“ – noch ihr 175-jähriges Bestehen. Zum 31. Dezember endet das Bestehen des Verbandes. … mehr »1

Sachsen-Anhalt

Muslim spendet 1.000 Euro für Sanierung einer Kirchenglocke

Der einzige muslimische Bürger in Freckleben hat die örtliche Kirchengemeinde mit 1.000 Euro unterstützt. Das Geld ist für die Sanierung der Glocke im Turm der Kirche St. Stephanus vorgesehen. … mehr »2

Umfrage

Jeder Zweite ist gegen Lockerung der Abtreibungsregelung

Eine Mehrheit der Deutschen ist gegen eine Lockerung der gesetzlichen Abtreibungsregelung in Deutschland. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA-Consulere im Auftrag von idea. … mehr »3

Mobbing zentral erfassen

Berliner Schulen müssen antisemitische Vorfälle melden

In Berlin sollen antisemitische Vorfälle an Schulen zentral erfasst werden. Antisemitismus soll ab dem Schuljahr 2019/2020 in den Notfallplänen der Berliner Schulen als eigenständige Kategorie auftauchen. … mehr »3

Sektenbeauftragte warnt

Neues Scientology-Zentrum in Stuttgart eröffnet

Die Scientology-Organisation hat in Stuttgart eine Niederlassung eröffnet. Ziel ist es, im wirtschaftsstarken Südwesten Führungskräfte aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft anzuwerben. … mehr »1

Politik
Der Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Ralf Meister, bei der diesjährigen Landessynode. Foto: Jens Schulze

Ralf Meister

Landesbischof: Man kann AfD-Mitglied und Christ sein

Eine AfD-Mitgliedschaft und Christsein schließen sich nicht aus. Diese Ansicht äußerte der Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Ralf Meister, in einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. … mehr »3

USA

Evangelikale kritisieren Flüchtlingspolitik der Trump-Regierung

In den USA üben Teile der evangelikalen Bewegung Kritik an der aktuellen Flüchtlingspolitik der Regierung unter Präsident Donald Trump. Sie kündigte am 17. September an, im Fiskaljahr 2019 (1. Oktober 2018 bis 30. September 2019) nur 30.000 Flüchtlinge aufnehmen zu wollen. … mehr »1

Heribert Prantl

Scharfe Kritik an Kreuzerlass von Söder

Der Kreuzerlass des bayerischen Ministerpräsidenten sei keine Respektbezeugung gegenüber dem Kreuz, sondern politischer Missbrauch, kritisiert das Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung, Heribert Prantl. … mehr »22

Nahostkonflikt

Israel: Adenauer-Stiftung warnt vor Scheitern der Zweistaatenlösung

Vor einem endgültigen Scheitern der Zweistaatenlösung zur Beendigung des Nahostkonflikts hat der Leiter des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in den Palästinensischen Gebieten, Marc Frings, gewarnt. … mehr »11

Diakonie und Caritas

Österreich: Wohlfahrtsverbände kritisieren Asylpolitik der EU

In Österreich haben Hilfsorganisationen Kritik an der Asylpolitik der EU geübt. In einem am 12. September veröffentlichten Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrt (BAG) heißt es, dass weiterhin Menschen, die vor Terror, Krieg und Verfolgung fliehen, auch in Europa Schutz gewährt werden müsse. … mehr »6

CDU-Generalsekretärin

Kramp-Karrenbauer: CDU bietet auch Muslimen eine politische Heimat

Die CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich für eine Mitgliedschaft von Muslimen in der Union ausgesprochen. … mehr »29

Volker Münz

AfD weist Kritik aus dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken zurück

Der religionspolitische Sprecher der AfD im Bundestag, Volker Münz, hat die Vorwürfe des Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Thomas Sternberg, zurückgewiesen. … mehr »37

Bremen

Neuer EAK-Landesvorstand sucht Kontakt zu Gemeinden

Der Landesverband Bremen des Evangelischen Arbeitskreises der CDU hat einen neuen Vorstand. Die Landesmitgliederversammlung wählte den Abgeordneten der Bremischen Bürgerschaft, Claas Rohmeyer, zum neuen Vorsitzenden. … mehr »0

Kritik an Berichterstattung

Michael Kretschmer: Es gab keine Hetzjagd in Chemnitz

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat Teile der medialen Berichterstattung über Demonstrationen in Chemnitz scharf kritisiert. … mehr »19

Widerspruchslösung

Spahns Organspende-Vorschlag stößt auf Kritik

Die vorgeschlagene Einführung einer sogenannten Widerspruchslösung bei der Organspende von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stößt in der Lebensrechtsbewegung in Deutschland auf Kritik. … mehr »3

Menschenrechte
Die katholische Publizistin Birgit Kelle. Foto: Kerstin Pukall

BVL-Fachtagung

Birgit Kelle: In Deutschland wird zu wenig diskutiert

Deutschland ist zu einem Land voller Mimosen geworden, in dem viele Diskussionen leider nicht mehr geführt werden. Diese Ansicht äußerte die katholische Publizistin Birgit Kelle bei einer Tagung des Bundesverbandes Lebensrecht zum Thema „Sprache – M(m)acht – Mensch“. … mehr »0

50-jähriges Jubiläum

Kinderwerk Lima: Wir wollen Fluchtursachen in Afrika bekämpfen

Das evangelikale Kinderwerk Lima will dazu beitragen, „die Fluchtursachen der notleidenden Bevölkerung in Afrika zu bekämpfen“, so Missionsleiter Imanuel Kögler beim Jahresfest der Organisation. … mehr »0

Veranstaltung

Bischof Dröge wirft „Marsch für das Leben“ Polarisierung vor

Weil der „Marsch für das Leben“ in Berlin bislang „mehr polarisiert als zu sachlichen Diskussionen“ angeregt hat, beteiligt sich „die Evangelische Kirche“ nicht daran. Dieser Ansicht ist der Berliner Bischof Markus Dröge. … mehr »25

„Marsch für das Leben“

Kardinal Marx: Tötung von Ungeborenen ist keine „ärztliche“ Dienstleistung

Während der „Marsch für das Leben“ am 22. September in Berlin auch in diesem Jahr breite Unterstützung bei katholischen Bischöfen findet, ist die Solidarität von evangelischen Kirchenleitern gering. … mehr »4

Nigeria

Islamische Terroristen veröffentlichen eine „Blutbotschaft“

In Nigeria hat die radikal-islamische Terrormiliz Boko Haram eine Entwicklungshelferin vor laufender Kamera hingerichtet und andere mit dem gleichen Schicksal bedroht. … mehr »2

Statistisches Bundesamt

Abtreibungszahlen leicht rückläufig

Die Zahl der gemeldeten Abtreibungen in Deutschland ist im zweiten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht gesunken. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am 18. September mit. … mehr »1

Istanbul

Türkei: Hagia Sophia wird keine Moschee

Die als Museum genutzte frühere Kirche Hagia Sophia in Istanbul wird keine Moschee. Das türkische Verfassungsgericht  lehnte die Klage eines Vereins zur Öffnung des historischen Gebäudes für islamische Gebete ab.  … mehr »1

Ehefrau wollte Christin werden

Lebenslange Haft nach Doppelmord an Frauen bestätigt

Die lebenslange Haftstrafe, zu der der Mörder von zwei Frauen aus Kaltenmoor im vergangenen Jahr vom Landgericht Lüneburg verurteilt worden war, ist rechtskräftig. … mehr »1

„Marsch fürs Läbe“

Ein Tabu brechen – über Abtreibungsfolgen reden

Unter dem Motto „Abtreibung, der Schmerz danach!“ fand am 15. September in Bern auf dem Bundesplatz zum neunten Mal die Lebensrechtskundgebung „Marsch fürs Läbe“ statt. … mehr »4

Studie

Radikale Muslime töteten 2017 weltweit 35.000 Menschen

Im Jahr 2017 töteten radikale Muslime weltweit 35.000 Menschen. Das geht aus der Studie „Globaler Extremismus Monitor“ hervor. … mehr »10

Glaube
Der kurhessen-waldeckische Bischof, Martin Hein. Foto: Mediotv/Schauderna

Lutheraner und Reformierte

Bischof Hein: Christus freut sich nicht über Abgrenzungen

Mit einem Festgottesdienst auf dem Marktplatz in Hanau hat die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck die überwundene Spaltung zwischen Lutheranern und Reformierten vor 200 Jahren gefeiert. … mehr »2

Sterben

Margot Käßmann hat keine Angst vor dem Tod

Angst vor dem Tod hat die evangelische Theologin Margot Käßmann nicht, aber sie legt Wert darauf, gut vorbereitet auf das Ende ihres irdischen Lebens zuzugehen.  … mehr »2

Pro & Kontra

Sollte man mit Kindern über die Hölle sprechen?

Sünde, Gericht, Hölle – das sind wichtige Themen der Bibel. Doch einigen Menschen machen diese Inhalte auch Angst. Besonders Kinder könnte die Strafe Gottes verängstigen, wenden Kritiker ein. … mehr »33

Glaubenskonferenz

Nichts ist wichtiger: Andere zum christlichen Glauben einladen!

Zur Weitergabe der christlichen Botschaft haben Redner der Glaubenskonferenz der Freien evangelischen Gemeinden in Norddeutschland in Hamburg aufgerufen. … mehr »1

„Jumpers“

Die Not der Menschen zu Jesus bringen!

Zu größeren sozialen Engagement hat der Geschäftsführer des evangelischen Vereins „Jumpers – Jugend mit Perspektive“, Thorsten Riewesell, die Pietisten in Deutschland aufgerufen.  … mehr »0

Ulrich Parzany

Liveübertragung: Über 8.500 Internetnutzer sahen Evangelisation

Bis zu 350 Besucher pro Abend kamen zu einer Evangelisation mit dem Vorsitzenden des Netzwerks „Bibel und Bekenntnis“, Ulrich Parzany, in Kreuztal bei Siegen. Die Veranstaltungen wurden auch im Internet übertragen. … mehr »2

Neukirchener Erziehungsverein

Schneider: Gott erwartet tätige Nächstenliebe

Gott erwartet von Christen tätige Nächstenliebe. Das sagte der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Nikolaus Schneider, auf dem Jahresfest des Neukirchener Erziehungsvereins. … mehr »1

Berliner Fest der Kirchen

Warum Vergebung so wichtig ist

Der Generalsekretär des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden, Christoph Stiba, hat Christen dazu ermutigt, sich stärker mit dem Thema Vergebung auseinanderzusetzen. … mehr »7

Politikbeauftragter der Allianz

Heimowski: Evangelikale nicht auf Klischees reduzieren

Viele Menschen in Deutschland haben eine klischeehafte Vorstellung von Evangelikalen. Diese Ansicht vertritt der Beauftragte der Deutschen Evangelischen Allianz am Sitz des Bundestages und der Bundesregierung, Uwe Heimowski. … mehr »3

Studie

Forscher: Jugendliche haben Interesse an Religion

Dass Jugendliche kein Interesse an Religion hätten, ist ein Vorurteil. Diese Ansicht vertritt der evangelische Theologe Friedrich Schweitzer, der an einer Jugendstudie der Universität Tübingen mitgewirkt hat.  … mehr »5

Medien
Dem VfB Stuttgart wurde zum 125-jährigen Vereinsjubiläum eine Wiedmann-Bibel von der Deutschen Bibelgesellschaft geschenkt. Foto: VfB Stuttgart

Deutsche Bibelgesellschaft

Fußball und Bibel gehören in Stuttgart zusammen

Die in der baden-württembergischen Landeshauptstadt ansässige Deutsche Bibelgesellschaft hat dem Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart zum 125-jährigen Vereinsjubiläum eine besondere Bibel geschenkt. … mehr »0

„Gott@Digital“-Konferenz

Wie Gott digitale Technik zur Verbreitung des Evangeliums nutzt

Die Digitalisierung verändert in rasanter Weise alle Lebensbereiche. Niemand kann sich dieser Entwicklung entziehen. Christen sollen mit ihren Gaben und Werten diese Veränderungen mitprägen und gestalten. … mehr »0

EKD-Besuch

Das Verhältnis zur EKD hat sich entspannt, aber idea bleibt unabhängig

Dankbar für den Besuch des EKD-Ratsvorsitzenden, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, in der Zentrale der Evangelischen Nachrichtenagentur idea in Wetzlar äußerten sich idea-Leiter Matthias Pankau und der idea-Vorsitzende Helmut Matthies. … mehr »2

Verjährt

Ermittlungen gegen früheren ERF-Mitarbeiter eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat Ermittlungen gegen einen früheren Bereichsleiter von ERF Medien wegen Verjährung eingestellt. Das bestätigte die Pressestelle der Staatsanwaltschaft auf Anfrage von idea.  … mehr »5

ERF-Medien Film

Eine Bibel verändert das Leben eines Mörders

Ein Kurzfilm aus der Fernsehreihe „Gott sei Dank“ von ERF Medien ist mit dem europäischen Filmpreis CEVMA Award ausgezeichnet worden. … mehr »0

„Wortkollektiv“

Theologiestudentinnen produzieren eigenen Predigt-Podcast

Mit dem Predigt-Podcast „Wortkollektiv“ wollen die beiden evangelischen Theologiestudentinnen Friederike und Svenja Nordholt eine neue Plattform für den kreativen Austausch zwischen Theologen und Interessierten schaffen. … mehr »0

Sublan

Den Gottesdienst im Schlafanzug verfolgen

Teilweise im Schlafanzug verfolgten Menschen einen Gottesdienst, der zum dritten Mal aus der evangelischen Stadtkirche in Hungen im Internet übertragen wurde. … mehr »1

Medienmission

Lutherischer Medienexperte Horst Neumann gestorben

Der frühere Direktor der Medienmission „Lutherische Stunde“, Pfarrer Horst Neumann, ist am 2. September im Alter von 85 Jahren gestorben. … mehr »0

Studie

US-Jugendliche: Wir verbringen zu viel Zeit mit dem Smartphone

Über die Hälfte der Jugendlichen in den USA (54 Prozent) ist der Meinung, zu viel Zeit vor ihren Smartphone-Bildschirmen zu verbringen. … mehr »1

Gamescom

Kirchliche Jugendarbeit: Computerspiele gewinnen an Bedeutung

In der kirchlichen Jugendarbeit kommen immer öfter elektronische Spiele zum Einsatz. Das berichtete der Jugendbildungsreferent im Evangelischen Jugendpfarramt Köln, Daniel Drewes, von der Gamescom. … mehr »1