Samstag • 18. November
  • Islam
  • Resolution
  • Christenverfolgung
„Man kann nicht einfach eine Moschee öffnen und jedem erlauben, dorthin zu gehen und zu predigen. Es muss eine Lizenz dafür geben“, so Scheich Nahjan Mubarak Al Nahjan. Foto: pixabay.com
„Lizenz für islamische Geistliche”

Müssen alle Moscheen in Deutschland kontrolliert werden?

Eine engmaschige Kontrolle aller Moscheen in Deutschland durch den Staat ist nicht möglich. Davon ist der Islamwissenschaftler und Publizist Ralph Ghadban überzeugt. Anlass sind Aussagen vom Minister für das Ressort Toleranz in den Vereinigten Emiraten. mehr »0
Der Kongress
Kongress Christenverfolgung

Vergesst unsere Glaubensgeschwister nicht!

Mit dem Aufruf an Politik, Medien und Christen, die Situation der verfolgten Glaubensgeschwister weltweit nicht zu vergessen, ist am 15. November der 5. ökumenische Kongress „Christenverfolgung heute“ in Schwäbisch Gmünd zu Ende gegangen. mehr »2
Der Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland, Hans-Jürgen Abromeit, bei seiner Predigt beim Kongress Christenverfolgung heute. Foto: idea/kwerk.eu
Bischof Abromeit

Wir müssen im Ernstfall zum Martyrium bereit sein

Bischof Hans-Jürgen Abromeit hat dazu aufgerufen, die Worte Jesu zum Martyrium ernst zu nehmen. Er sprach im Abschlussgottesdienst des 5. ökumenischen Kongresses „Christenverfolgung heute“ in Schwäbisch Gmünd. mehr »8
  • Internet Wenn Christen bloggen
  • Bonn Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • Kongress Christenverfolgung heute
  • Politik Jamaika braucht den Geist von Freiburg
  • Pro & Kontra Muss so viel Sonntagsschutz sein?
ANZEIGE
Die Katholikin Asia Bibi ist die erste Frau Pakistans, die aufgrund des Blasphemiegesetzes zum Tode durch den Strang verurteilt wurde. Foto: Asianews
Pakistan

3.000 Muslime fordern die Hinrichtung der Christin Asia Bibi

Mehr als 3.000 muslimische Demonstranten haben in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad erneut die Hinrichtung der Katholikin Asia Bibi gefordert. Sie war 2010 wegen angeblicher Blasphemie zum Tode verurteilt worden. mehr »2

Praktizierte Homosexualität sei nach der Heiligen Schrift nicht erlaubt. Foto: Hochzeitsfotograf/pixelio
Stellungnahme

Einführung von kirchlicher „Homo-Ehe“ ist eine „Bekenntnisfrage“

Der Arbeitskreis Bekennender Christen in Bayern hält öffentliche Trau- und Segnungsgottesdienste für gleichgeschlechtliche Partnerschaften aus biblischer, kirchenrechtlicher und ökumenischer Sicht für nicht möglich. mehr »0

Der Fernsehmoderator und Bestsellerautor Peter Hahne. Foto: picture-alliance/dpa/Zentralbild
Kommentar

Peter Hahne: Ein Anschlag auf die Pressefreiheit

Am 15. November beschloss die EKD-Synode in Bonn, idea als einzigem evangelischen Medienwerk die bisherige Subvention in Höhe von 132.000 Euro für 2018 und 2019 drastisch zu kürzen und ab 2020 ganz zu streichen. Dazu ein Kommentar des Fernsehmoderators und Bestsellerautors Peter Hahne. mehr »39

Kleine Kanzel

Warum der Volkstrauertag wichtig ist

„In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.” – Gedanken zum Vers aus dem Evangelium nach Johannes 16,33 von Hans Christian Knuth mehr »0

Kommentar

Peter Gauweiler: Ein Zeichen der Hoffnung im Nahen Osten

Zum Besuch des Patriarchen der Maronitischen Christen in Saudi-Arabien ein Kommentar von Peter Gauweiler mehr »0

Kommentar

Die EKD erweist sich einen Bärendienst

Zur Streichung des Zuschusses für idea durch die EKD – Ein Kommentar von Wolfgang Polzer. Er war bis zu seiner Pensionierung 2015 Redaktionsleiter bei idea. mehr »4

Kommentar

Was hilft am Ende des Lebens?

Sich mit dem eigenen Tod auseinanderzusetzen, fällt vielen Menschen schwer. Christen haben in dieser Frage einen entscheidenden Vorteil: Sie glauben an ein Leben nach dem Tod mit Christus im Paradies. Dazu ein Beitrag von Rüdiger Karwath (59). Er war Ärztlicher Direktor der HELIOS Kliniken in Schwerin und musste sein Amt 2016 wegen einer schweren Krebserkrankung aufgeben. Wie verändert sich der Blick auf den Tod, wenn man selbst damit rechnen muss zu sterben? mehr »0

Kommentar

Was ist Glück?

Der Glücksatlas der Deutschen Post gibt jedes Jahr einen Überblick über das Wohlergehen der Deutschen: Durch welche Faktoren wird Glück beeinflusst? Wo leben die Glücklichsten? Und wie hat sich die Zufriedenheit in den letzten Jahren entwickelt? Gerhard Besier hat sich die Studie genauer angesehen. mehr »0

Kommentar

An der Tankstelle kaufen nur Idioten

Geld kann in der Ehe ein Streitthema sein. Besonders dann, wenn die Ehepartner nicht die gleichen Vorstellungen beim Umgang mit den Finanzen haben. Pfarrfrau und Diplom-Volkswirtin Janina Kürschner (44) aus Potsdam schreibt, wie sie mit ihrem Ehemann lernen musste, beim Thema Geld auf einen Nenner zu kommen. mehr »0

Pro & Kontra

Muss so viel Sonntagsschutz sein?

Der Einzelhandel wünscht sich im Wettbewerb mit dem Onlinehandel, die Ladenöffnung immer öfter auch an Sonn- und Feiertagen zu gestatten. Doch viele bereits genehmigte verkaufsoffene Sonntage wurden von Gerichten gekippt. Meistens hatte ein Bündnis aus Kirchen und Gewerkschaften dagegen geklagt. mehr »3

Kommentar

Jamaika braucht den Geist von Freiburg

Zu den Sondierungsgesprächen zwischen CDU/CSU, FDP und Grünen – Ein Kommentar von Friedhelm Wachs. Er ist stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer in Deutschland (AEU) sowie Geschäftsführender Gesellschafter der Wachsonian GmbH. mehr »1

Kommentar

EU-Armee: Ein Friedensprojekt

In Brüssel haben die zuständigen Minister eine EU-Verteidigungsgemeinschaft beschlossen. 23 der 28 EU-Staaten wollen in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik künftig gemeinsame Wege gehen. Warum Christen diesen Vorstoß unterstützen und auf eine europäische Armee drängen sollten – dazu ein Kommentar von Pfarrer Steffen Reiche. mehr »0

Dokumentation

EKD nennt messianische Juden nur in Anführungszeichen

Der “Evangeliumsdienst für Israel” kritisiert kirchliches Positionspapier mehr »4

Videos

17. November: Pakistan: Muslime fordern Hinrichtung der Christin Asia Bibi - Altbischof: Warum der Volkstrauertag wichtig ist - Adrian Plass: Humor gehört zum Christsein

16. November: Die Zahl der Geburten in Deutschland ist deutlich gestiegen - Kongress „Christenverfolgung heute“: 35 Organisationen beteiligten sich - Bischof Abromeit: Nachfolge Christi kann Martyrium bedeuten

15. November: Fußballtrainer: „Es gibt immer mehr Christen in der Bundesliga“ - Erzbischof von Lettland: Finanzielle Krise überwunden - Was evangelische Christen von Katholiken lernen können

14. November: Die Politik braucht ein christliches Fundament - Evangelische Kirchen investieren zu wenig in Mission - Yassir Eric: Migranten führen gerne Glaubensgespräche

13. November: EKD Synode: Selbstkritische Töne zur Flüchtlingspolitik - Ökumene-Forscher: Weg zur Einheit der Kirchen noch weit - Kauder: Einsatz für verfolgte Christen hat Priorität

Frei-/Kirchen
Praktizierte Homosexualität sei nach der Heiligen Schrift nicht erlaubt. Foto: Hochzeitsfotograf/pixelio

Stellungnahme

Einführung von kirchlicher „Homo-Ehe“ ist eine „Bekenntnisfrage“

Der Arbeitskreis Bekennender Christen in Bayern hält öffentliche Trau- und Segnungsgottesdienste für gleichgeschlechtliche Partnerschaften aus biblischer, kirchenrechtlicher und ökumenischer Sicht für nicht möglich. … mehr »0

Mitgliederzahl sinkt

Lippische Landeskirche erwartet steigende Kirchensteuereinnahmen

Das erklärte der Juristische Kirchenrat der Landeskirche, Arno Schilberg, anlässlich der bevorstehenden Landessynode. Sie findet von 19. bis 21. November in Detmold statt. Für 2018 sei ein Kirchensteueraufkommen von 33,5 Millionen Euro zu erwarten. … mehr »0

Große Mehrheit

Evangelische Kirche für interreligiöse Kita in Pforzheim

Pforzheim soll auf Wunsch der örtlichen Religionsvertreter eine interreligiöse Kindertageseinrichtung mit 100 Plätzen erhalten. Dieses Anliegen unterstützt auch die dortige evangelische Kirche. Ihre Stadtsynode sprach sich mit großer Mehrheit dafür aus, das Projekt weiterzuverfolgen. … mehr »0

Einsatz gewürdigt

Ludwig-Krapf-Preis für Mennonitenpastor Jens Tellbach

Der ehrenamtliche Pastor der evangelischen Freikirche der Mennoniten in Kehl am Rhein, Jens Tellbach, hat den Ludwig-Krapf-Preis des Fördervereins der Akademie der Weltmission erhalten. … mehr »0

Kommentar

Peter Hahne: Ein Anschlag auf die Pressefreiheit

Am 15. November beschloss die EKD-Synode in Bonn, idea als einzigem evangelischen Medienwerk die bisherige Subvention in Höhe von 132.000 Euro für 2018 und 2019 drastisch zu kürzen und ab 2020 ganz zu streichen. Dazu ein Kommentar des Fernsehmoderators und Bestsellerautors Peter Hahne. … mehr »39

Landesbischof Ulrich

Nordkirche will mit lettischer Kirche im Gespräch bleiben

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland will die Kontakte zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Lettland nicht abreißen lassen. Das sagte der Landesbischof der Nordkirche, Gerhard Ulrich, vor der Landessynode am 16. November in Lübeck-Travemünde. … mehr »5

Gottesdienstordnung

Künftig auch evangelische Gottesdienste am Martins- und Nikolaustag

Künftig wird es auch am Martins- (11. November) und am Nikolaustag (6. Dezember) evangelische Gottesdienste geben. Das sieht die neue „Ordnung gottesdienstlicher Texte und Lieder“ vor, die die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland bei ihrer Tagung in Bonn verabschiedet hat. … mehr »1

Synodenbeschluss

EKD streicht idea die finanzielle Unterstützung

Die EKD wird ihren Zuschuss für die Evangelische Nachrichtenagentur idea in den nächsten zwei Jahren kürzen und ab 2020 schließlich vollständig streichen. Das geht aus dem Haushalt für 2018 hervor, den die Synode am 15. November in Bonn verabschiedet hat. … mehr »37

Zukunft

Die EKD will einen „theologischen Neuaufbruch“

Die EKD strebt einen „theologischen Neuaufbruch“ an, der aus reformatorischer Tradition schöpft. Das beschloss die Synode am 15. November in Bonn zum Schwerpunktthema „Zukunft auf gutem Grund“. … mehr »6

Militärbischof Rink

Die Militärseelsorge ist ein „Zukunftslabor der Kirche“

Die Militärseelsorge ist ein „Zukunftslabor der Kirche“. Das schreibt der Bischof für die Evangelische Seelsorge in der Bundeswehr, Sigurd Rink, in seinem Bericht, der am 14. November bei der Tagung der EKD-Synode in Bonn vorgelegt wurde. … mehr »0

Gesellschaft

Auf die Menschen zugehen

Im Rathaus nachfragen, was Christen für ihren Ort tun können

Christen sollten sich zum Wohl der Gesellschaft engagieren und zugleich dafür sorgen, dass die Botschaft der Bibel unter die Leute kommt. Dazu hat der Direktor der Evangelischen Gesellschaft für Deutschland, Klaus Schmidt, aufgerufen. … mehr »0

100.000 Euro Schaden

Brand bei der christlichen Tagungsstätte „Hohe Rhön“

Bei einem Brand von mehreren Nebengebäuden des christlichen Tagungs- und Erholungszentrums Hohe Rhön in Bischofsheim entstand ein Sachschaden von mindestens 100.000 Euro. Das teilte der Leiter der Einrichtung, Stefan Schroth, idea mit. … mehr »0

Wechsel

Die „Christen im Beruf“ haben einen neuen Präsidenten

Die charismatische Vereinigung „Christen im Beruf“ hat einen neuen Präsidenten: Andreas Schreiber. Der 52-jährige Automechaniker und Kaufmann ist Nachfolger von Ulrich Freiherr von Schnurbein. … mehr »0

Chef des Briefmarkenamts

Der Vatikan würdigt Martin Luther mit einer Briefmarke

496 Jahre nach dem Ausschluss Martin Luthers aus der katholischen Kirche als Ketzer (3. Januar 1521) würdigt der Vatikan den Reformator mit einer Briefmarke. Das Postwertzeichen ist ab dem 23. November erhältlich. … mehr »0

USA

Bibelmuseum wird am 17. November in Washington eröffnet

In direkter Nähe zum Capitol in Washington öffnet am 17. November das „Museum der Bibel“ erstmals seine Pforten. Es informiert auf mehr als 130.000 Quadratmetern und acht Etagen rund um das Buch der Bücher. … mehr »0

Zuwanderung

Die Zahl der Geburten in Deutschland ist deutlich gestiegen

In Deutschland steigt die Zahl der Geburten. Laut dem Statistischen Bundesamt erblickten im vergangenen Jahr 792.000 Kinder das Licht der Welt – 55.000 mehr als im Vorjahr, was einem Plus von 7,4 Prozent entspricht.  … mehr »3

Höxter

Wurde der angeklagte Frauenmörder Christ?

Der zweifach wegen Mordes durch Unterlassen angeklagte Wilfrid W. aus Höxter bei Paderborn soll offenbar zum christlichen Glauben gefunden haben. Das berichtete die „Bild“ und beruft sich dabei auf Aussagen des psychologischen Gutachters Michael Osterheider. … mehr »0

Pfalz

Evangelische Krankenhausschließung kostet sieben Millionen Euro

Die Schließung des Evangelischen Krankenhauses in Zweibrücken hat den Landesverein für Innere Mission in der Pfalz nach eigenen Angaben sieben Millionen Euro gekostet. … mehr »0

Weißen Kreuzes

Experte für Sexualseelsorge: Pfarrer Gerhard Naujokat gestorben

Der langjährige Generalsekretär des evangelischen Fachverbandes für Sexualethik und Seelsorge „Weißes Kreuz“, Pfarrer Gerhard Naujokat, ist am 8. November im Alter von 84 Jahren gestorben.  … mehr »2

Pro und Kontra

Sollten die Geschäfte am Sonntag häufiger öffnen?

Im Wettbewerb mit dem Onlinehandel wünscht sich der Einzelhandel, dass die Läden immer öfter auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet sind. „Muss so viel Sonntagsschutz sein?“ … mehr »12

Politik
„Man kann nicht einfach eine Moschee öffnen und jedem erlauben, dorthin zu gehen und zu predigen. Es muss eine Lizenz dafür geben“, so Scheich Nahjan Mubarak Al Nahjan. Foto: pixabay.com

„Lizenz für islamische Geistliche”

Müssen alle Moscheen in Deutschland kontrolliert werden?

Eine engmaschige Kontrolle aller Moscheen in Deutschland durch den Staat ist nicht möglich. Davon ist der Islamwissenschaftler und Publizist Ralph Ghadban überzeugt. Anlass sind Aussagen vom Minister für das Ressort Toleranz in den Vereinigten Emiraten. … mehr »0

Nordrhein-Westfalen

Landesregierung will Sonntagsschutz lockern

Die schwarz-gelbe Landesregierung von Nordrhein-Westfalen will den Sonntagsschutz lockern. Das geht aus einem Gesetzentwurf hervor, den Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) im Landtag vorgestellt hat. … mehr »0

Christliches Hilfswerk

Politiker der autonomen Region Kurdistan bitten Christen um Gebet

Atheistische und muslimische Politiker der autonomen Region Kurdistan bitten Christen um Gebet. Das berichtete der Leiter des christlichen Hilfswerks „Shelter Now Germany“, Udo Stolte, gegenüber idea. … mehr »1

Senatsentscheidung

Atheistischer Verband wird Kirchen gleichgestellt

Der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg – ein Zusammenschluss von Konfessionslosen, Atheisten, Agnostikern und Freidenkern – wird als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt. Dies teilte der Berliner Senat mit. … mehr »0

Saudi-Arabien

König Salman empfängt Kirchenoberhaupt

Der saudi-arabische König Salman hat am 14. November in der Hauptstadt Riad das Oberhaupt der maronitischen Kirche im Libanon, Patriarch Bechara Boutros Rai, empfangen. Das meldete die staatliche libanesische Nachrichtenagentur NNA. … mehr »1

USA

Sexskandal erschüttert die Republikaner

Ein Sexskandal erschüttert die Republikanische Partei in den USA. Wie die „Washington Post“ berichtet, soll der Kandidat für den US-Senat im Bundesstaat Alabama, der ehemalige Richter Roy Moore (70), im Jahr 1979 ein damals 14-jähriges Mädchen sexuell belästigt haben. … mehr »4

Stuttgart

Evangelischer Arbeitskreis begrüßt Rücktritt von CDU-Politiker

Der Stuttgarter Kreisverband des Evangelischen Arbeitskreises der CDU hat den Rücktritt des Schatzmeisters der CDU in Stuttgart, Eberhard Graf, begrüßt. Graf hält Anteile am größten Stuttgarter Bordell. Das sorgte im Kreisverband für Streit. … mehr »0

Dresden

Evangelist Theo Lehmann sprach bei der AfD-Jugendorganisation

Der Evangelist und Pfarrer Theo Lehmann hat einen Vortrag bei der Jugendorganisation der AfD in Dresden, der „Jungen Alternative“, gehalten. Der 83-Jährige sprach am 4. November zum Thema „Die Stasi war immer dabei“. … mehr »31

Urteil

Islamverbände sind keine Religionsgemeinschaften

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland und der Islamrat für die Bundesrepublik Deutschland sind keine Religionsgemeinschaften im Sinne des Grundgesetzes. Das hat das Oberverwaltungsgericht Münster am 9. November entschieden. … mehr »3

Kritik

CDU-Politiker ist Mitbesitzer des größten Stuttgarter Bordells

Der Schatzmeister der CDU in Stuttgart, Eberhard Graf, hält Anteile am größten Stuttgarter Bordell. Das sorgt im Kreisverband für Streit. Die stellvertretende Vorsitzende und Stuttgarter Bundestagsabgeordnete Karin Maag hält das unvereinbar mit den Werten der CDU. … mehr »2

Menschenrechte

Amoklauf in den USA

Baptistenkirche ist jetzt Gedenkstätte

Nach dem Amoklauf mit 26 Toten in der Ersten Baptistengemeinde von Sutherland Springs im US-Bundesstaat Texas ist das Gemeindehaus in eine Gedenkstätte umgewandelt worden. Der Gottesdienstsaal wurde leergeräumt und weiß gestrichen. … mehr »0

Pakistan

3.000 Muslime fordern die Hinrichtung der Christin Asia Bibi

Mehr als 3.000 muslimische Demonstranten haben in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad erneut die Hinrichtung der Katholikin Asia Bibi gefordert. Sie war 2010 wegen angeblicher Blasphemie zum Tode verurteilt worden. … mehr »2

Kongress Christenverfolgung

Vergesst unsere Glaubensgeschwister nicht!

Mit dem Aufruf an Politik, Medien und Christen, die Situation der verfolgten Glaubensgeschwister weltweit nicht zu vergessen, ist am 15. November der 5. ökumenische Kongress „Christenverfolgung heute“ in Schwäbisch Gmünd zu Ende gegangen. … mehr »2

Hilfsaktion Märtyrerkirche

Christen im Nahen Osten unterstützen

Der Missionsleiter der „Hilfsaktion Märtyrerkirche“, Manfred Müller, hat dazu aufgerufen, Christen im Nahen Osten die nötige Unterstützung zu bieten, damit sie in ihren Ländern bleiben oder wieder zurückkehren können.  … mehr »0

Wiederaufbau

Diakonie Katastrophenhilfe baut Nothilfe in Syrien aus

Die Diakonie Katastrophenhilfe baut ihre Nothilfe in Syrien aus. Das geht aus dem Bericht des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung hervor, der auf der Tagung der EKD-Synode in Bonn vorgelegt wurde.  … mehr »0

Bischof Abromeit

Wir müssen im Ernstfall zum Martyrium bereit sein

Bischof Hans-Jürgen Abromeit hat dazu aufgerufen, die Worte Jesu zum Martyrium ernst zu nehmen. Er sprach im Abschlussgottesdienst des 5. ökumenischen Kongresses „Christenverfolgung heute“ in Schwäbisch Gmünd. … mehr »8

Christliches Hilfswerk

Irakische Regierung soll mehr für Wiederaufbau tun

Der Leiter des christlichen Hilfswerkes CAPNI im Nordirak, Erzpriester Emanuel Youkhana, hat die irakische Regierung aufgerufen, sich stärker für Frieden und den Wiederaufbau des Landes einzusetzen.  … mehr »0

Malaysia

Wer sich vom Islam abwendet, muss mit Ermordung rechnen

Die in der Verfassung Malaysias festgeschriebene Religionsfreiheit besteht nur auf dem Papier. Das sagte ein Referent aus dem südostasiatischen Land – sein Name kann aus Sicherheitsgründen nicht genannt werden – beim 5. ökumenischen Kongress „Christenverfolgung heute“ in Schwäbisch Gmünd. … mehr »0

Theologe

Viele Iraner werden durch Hauskirchen Christen

Viele Iraner finden durch Hauskirchen – kleine Versammlungen in Privatwohnungen – zum christlichen Glauben. Das berichtete der Direktor des Iranischen Theologischen Zentrums, Mehrdad Fatehi, beim 5. ökumenischen Kongress „Christenverfolgung heute“ in Schwäbisch Gmünd. … mehr »2

Iran und Irak

humedica schickt Einsatzteam in die Erdbebenregion

Das christliche Hilfswerk humedica schickt ein Einsatzteam in das vom Erdbeben betroffene Gebiet der iranisch-irakischen Grenzregion. Dort war es am Abend des 12. November zum stärksten Beben seit 1990 gekommen. Die Zahl der Toten stieg auf mittlerweile mehr als 400. … mehr »0

Glaube

Tansania

800 Teilnehmer zur 12. Weltmissionskonferenz erwartet

Rund 800 Teilnehmer werden vom 8. bis 13. März 2018 in Arusha  zur 12. Weltmissionskonferenz erwartet. Das geht aus dem Bericht des Evangelischen Missionswerkes in Deutschland (Hamburg) hervor, der auf der Tagung der EKD-Synode in Bonn vorgelegt wurde. … mehr »0

Oppermann

Es gibt verschiedene Wege zu Gott

„Ich halte es für die richtige Entscheidung zu sagen, dass es verschiedene Wege zu Gott gibt“, sagte der frühere Vorsitzende der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Thomas Oppermann, bei einem Empfang der SPD am Rande der EKD-Synode in Bonn. … mehr »25

EKD

Wir bleiben gegenüber „Messianischen Juden“ zurückhaltend

Wie soll die evangelische Kirche mit Messianischen Juden umgehen? Dazu ist jetzt eine „Positionsbestimmung“ mit dem Titel „Judenchristen – jüdische Christen - ‚messianische Juden‘“ erschienen. … mehr »23

Theologieprofessor

Der christliche Glaube lebt nicht von einer Leitkultur

Wer den Glauben als Wertesystem betrachtet, hat ihn nicht verstanden. Diese Ansicht vertrat der systematische Theologe Prof. Dietrich Korsch am 11. November vor der Vollkonferenz der Union Evangelischer Kirchen. … mehr »16

Impulse

Vom Heiligen Geist überraschen lassen

Christen sollten vom Heiligen Geist nicht zu wenig erwarten, denn „er ist Spezialist für Wunder“. Diese Ansicht äußerte der Leiter des EKD-Zentrums „Mission in der Region“, Hans-Hermann Pompe, beim Tag missionarischer Impulse in Güstrow. … mehr »0

Wissenschaftler

Naturwissenschaft schließt Gott nicht aus

Vieles in der Natur legt einen Gott nahe. Diese Ansicht vertrat der für die evangelikale Studiengemeinschaft „Wort und Wissen“ tätige Chemiker Harald Binder bei einer Tagung des Deutschen Christlichen Techniker Bundes im Monbachtal. … mehr »4

Reformationskongress

Bibeltreue Christen verkünden „antiökumenische Thesen“

Rund 300 Teilnehmer zählte der „Reformationskongress bibeltreuer Christen“ der Tagungsstätte Hohegrete. Auf der Veranstaltung wurden „25 antiökumenische Thesen“ verlesen. Verfasser war der Missionar Manfred Kämpf. … mehr »10

Mission

Christen und Muslime verabschieden gemeinsame Erklärung

Eine Gruppe von 22 evangelischen und muslimischen Theologen hat bei einem Treffen in Witten eine gemeinsame Erklärung zur gegenseitigen Missionierung von Christen und Muslimen verabschiedet. Die Zusammenkunft wurde von der Vereinten Evangelischen Mission organisiert.  … mehr »0

Bekanntester Evangelist

Billy Graham ist 99 Jahre alt

Der wohl bekannteste Evangelist des 20. Jahrhunderts, der Baptistenprediger Billy Graham, hat am 7. November sein 99. Lebensjahr vollendet. Wie sein Sohn Franklin mitteilte, erfreut sich der Jubilar einer stabilen Gesundheit. … mehr »2

Albershausen

Christen setzen ihre Lieblingsbibelverse künstlerisch um

285 Christen haben in Albershausen anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums ihren Lieblingsbibelvers gezeichnet, von Hand abgeschrieben und mit gedruckten oder eingeklebten Bildern verziert. … mehr »0

Medien

Christlicher Medienverbund KEP

Kinderkanal-Serie erhält den „Goldenen Kompass“

Die vierteilige KiKa-Serie „Schnitzeljagd – mit Christus um die Welt“ erhält den Medienpreis „Goldener Kompass“. Das gab der Christliche Medienverbund KEP bekannt. Der Preis wird am 29. November in Berlin verliehen. … mehr »0

Evangelisches Monatsmagazin

chrismon mit „Rekordreichweite“ im Jubiläumsjahr der Reformation

Das evangelische Monatsmagazin chrismon hatte im Jahr des 500. Reformationsjubiläums eine „Rekordreichweite“ von 1,5 Millionen Lesern. Das teilte der Direktor des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik, Jörg Bollmann, am 14. November in seinem Bericht für die EKD-Synode in Bonn mit. … mehr »2

Pakistan

Die christliche Botschaft erreicht Muslime über das Internet

In dem Land besitzen fast alle ein Handy und haben Zugang zu Onlineplattformen wie YouTube oder Facebook, sagte der Theologe und Islamwissenschaftler Dieter Becht. … mehr »0

Studie „Verhasste Vielfalt“

Kirche und Diakonie sind zunehmend mit Hasskommentaren konfrontiert

Kirche und Diakonie sind in den sozialen Netzwerken zunehmend mit Hetze und Hasskommentaren konfrontiert. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Studienzentrums der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie. … mehr »1

Wechsel

Ralf Markmeier verlässt Gütersloher Verlagshaus

Ralf Markmeier, seit 2014 Verlagsleiter des Gütersloher Verlagshauses, verlässt Ende 2017 das Unternehmen. Seine Nachfolgerin ist Sigrid Fortkord. Markmeier wird ab dem 15. Januar Geschäftsführer und Verleger bei HarperCollins Germany. … mehr »0

„Online-Pranger”

„Agent*In“ will alleine weitermachen

Das umstrittene „kritische Online-Lexikon zum Antifeminismus“ – „Agent*In“ – will seine Arbeit eigenständig fortführen. Der Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung hatte mitgeteilt, man habe das Projekt beendet. … mehr »1

„Bild am Sonntag“

Peter Hahne hat sich „eine Art Fan-Club erschrieben“

„Bild am Sonntag“ hat den Fernsehmoderator und Theologen Peter Hahne gewürdigt, der am 9. November seinen 65. Geburtstag gefeiert hat. Das ehemalige EKD-Ratsmitglied (1991–2009) ist seit 1996 Kolumnist des Blattes. … mehr »11

Österreich

„Zehn-Gebote-Werbung“ weist diskriminierende Elemente auf

Der Österreichische Werberat hat das Möbelunternehmen XXXLutz dazu aufgefordert, „in Zukunft bei der Gestaltung von Werbemaßnahmen sensibler vorzugehen“. Das Unternehmen spielt in seiner Kampagne „Die zehn Angebote des XXXLutz“ auf die Verkündung der Zehn Gebote durch Mose an. … mehr »0

IKEA

Neuer Online-Spot zu Weihnachten wirbt mit „Jesus“

Der Einrichtungskonzern IKEA holt in seinem neuen Online-Werbespot Jesus ins Wohnzimmer. Der Spot endet mit der Stimme aus dem Hintergrund: „Jesus, so viele Ideen für dein Wohnzimmer! – IKEA.“ … mehr »6

ARD

Der Begriff „Gott“ stößt leider ab

Die ARD benennt ihre Reportage-Reihe „Gott und die Welt“ um: Ab dem 3. Dezember wird sie „Echtes Leben“ heißen. Seit 1984 befasst sich die Serie mit Themen wie Geburt, Tod, Krankheit, Glauben, Glück und Liebe. … mehr »0