Dienstag • 17. Oktober
  • Reformationsjubiläum
  • Österreich
  • Islamischer Feiertag
Die Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum, Margot Käßmann, im Streitgespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden der Internationalen Martin Luther Stiftung, Michael Inacker. Foto: idea/M. Pletz
idea-Streitgespräch

Sind konservative Christen in der EKD nicht gewollt?

Auf die schleichende Säkularisierung in Deutschland haben die beiden Volkskirchen noch keine Antwort gefunden. Diese Ansicht äußerte der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung, Michael Inacker, in einem Streitgespräch mit der Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum, Margot Käßmann. mehr »1
Der bisherige Außenminister Sebastian Kurz bedankt sich bei den Unterstützern seiner konservativen Österreichischen Volkspartei (ÖVP), nachdem sie die Nationalratswahl in Österreich gewonnen hat. Foto: picture-alliance/Photoshot
Sebastian Kurz

Auf den Kanzler ohne Konfession folgt wohl ein Katholik

Der künftige Bundeskanzler von Österreich wird voraussichtlich ein praktizierender Katholik sein: Sebastian Kurz. Der 31-jährige bisherige Außenminister hat mit seiner konservativen Österreichischen Volkspartei (ÖVP) die Nationalratswahl am 15. Oktober gewonnen. mehr »8
Der CSU-Landesgruppenchef im Bundestag, Alexander Dobrindt, ist auch Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Foto: Bundesregierung/Kugler.
Debatte weitet sich aus

CSU: Das christliche Erbe Deutschlands ist nicht verhandelbar

Die Debatte um die Einführung eines islamischen Feiertags weitet sich aus. Alexander Dobrindt, CSU-Landesgruppenchef im Bundestag, stellte klar: „Islam-Feiertage einzuführen kommt für uns nicht infrage.“ Das christliche Erbe Deutschlands sei „nicht verhandelbar“. mehr »13
  • Streitgespräch Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?
  • Pro & Kontra Ist es unchristlich, den Familiennachzug auszusetzen?
  • Reformation Es gibt genug Gründe, bewusst und dankbar zu feiern
  • Beziehung Als Christ allein in der Ehe
ANZEIGE
Der Bundessprecher der „Alternative für Deutschland“, Jörg Meuthen. Foto: Frank Ossenbrink
AfD-Bundessprecher Meuthen

Schultners Begründung ist „vorgeschützt“

Der Bundessprecher der „Alternative für Deutschland“, Jörg Meuthen, hat sich kritisch zum Austritt der bisherigen Bundesvorsitzenden der „Christen in der AfD”, Anette Schultner, geäußert.  mehr »0

Immer mehr Eltern schicken ihre Kinder auf eine christliche Schule. Foto: FEGS Stemwede/Jenny Giesbrecht
Umfrage

Immer mehr Kinder an evangelikalen Schulen

Der Zulauf zu evangelikal orientierten Schulen hält weiter an. Das liege vor allem daran, dass die christlichen Einrichtungen einen sehr hohen Anspruch hätten, so eine Umfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. mehr »0

Foto: picture-alliance/Lino Mirgeler/dpa
Zäsur

Anette Schultner verlässt die AfD

Die bisherige Bundesvorsitzende der „Christen in der AfD”, Anette Schultner, hat ihre Partei verlassen. In einem Schreiben an die AfD-Bundesgeschäftsstelle erklärte sie die Kündigung ihrer Parteimitgliedschaft zum 16. Oktober. mehr »9

Interview

Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?

Das Reformations­jubiläum geht am 31. Oktober mit einem Festakt in der Lutherstadt Wittenberg sowie zahlreichen Gottesdiensten in ganz Deutschland zu Ende. Was hat es gebracht – und wie geht es nun weiter? idea bat die EKD-Botschafterin Margot Käßmann und den Vorstandsvorsitzenden der Internationalen Martin Luther Stiftung, Michael Inacker, zum Streitgespräch, moderiert von idea-Reporter Karsten Huhn. mehr »0

Kleine Kanzel

Heimweh – eine Schweizer Krankheit?

Ich bin ein Gast auf Erden. Gedanken zu Psalm 119 Vers 19a von Samuel Moser (Gümligen). Er ist Präsident i. R. der Vereinigung evangelischer Freikirchen und Gemeinden in der Schweiz. mehr »0

Kommentar

Führt Gott uns in Versuchung?

In so gut wie allen Gottesdiensten wird das Vaterunser gesprochen, von dem Jesus Christus seinen Nachfolgern sagte: „So sollt ihr beten!“ Manche Christen sind jedoch von der Bitte im Vaterunser irritiert: „und führe uns nicht in Versuchung“. Dazu Pfarrer Klaus Jürgen Diehl. mehr »2

Bericht

Gott puzzelt nicht

Franz und Andrea Lermer standen beide vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens, als sie sich über das Internet kennenlernten. Ihre (Liebes-)Geschichte zeigt, dass Gott Zerbrochenes nicht einfach wieder zusammenklebt, sondern etwas vollkommen Neues daraus schaffen kann. Ein Bericht von Elisabeth Schoft. mehr »0

Kommentar

Sind Adam und Eva ein Märchen?

„Die Nackedeis aus Eden“ betitelt SPIEGEL-Autor Johann Grolle seinen Artikel (SPIEGEL 38). Er beruft sich auf den US-Kulturwissenschaftler Stephen Greenblatt, der behauptet, es handele sich bei der Geschichte vom ersten Menschenpaar um ein Märchen. Dazu ein Kommentar von Karl-Heinz Vanheiden. mehr »27

Interview

Wir müssen von innen leuchten

Die „Guten Botschafter“ arbeiten seit nunmehr 25 Jahren für viele christliche Organisationen. Im idea-Interview spricht Gründer Wolfram Heidenreich über erfolgreiche Kampagnen, die christliche Ausrichtung und gute Werbung für die Kirche. Mit ihm sprach idea-Redakteur David Wengenroth. mehr »0

Kommentar

„Reformen“ gegen den Bürgerwillen

Ein Kommentar über den Zustand von Politik und Kirche von Gerhard Besier. Er ist habilitierter evangelischer Theologe, promovierter Historiker und Diplom-Psychologe. Er lehrt an verschiedenen europäischen Universitäten und an der Stanford-Universität in Kalifornien. mehr »4

Porträt

Gottsucher schreibt Romane

Vom 11. bis 15 Oktober findet die größte Buchmesse der Welt in Frankfurt statt. Rund 1.000 Autoren kommen in die Mainmetropole. Einer von ihnen ist der bekennende Christ Titus Müller. Ein Porträt von Dennis Pfeifer. mehr »0

Kommentar

Was lesen eigentlich christliche Autoren?

Eine Umfrage aus Anlass der Frankfurter Buchmesse vom 11. bis 15. Oktober mehr »0

Pro & Kontra

Muss die CDU das „C“ stärker betonen?

CDU/CSU sind bei der Bundestagswahl wieder stärkste politische Kraft geworden. Allerdings verlor die Union über acht Prozentpunkte. Nicht nur aus der CSU wurde daraufhin gefordert, die Union müsse ihr christliches Profil wieder mehr schärfen. Muss insbesondere die CDU also das „C“ wieder stärker betonen? mehr »3

Videos

17. Oktober: Anette Schultner verlässt AfD: „Partei hat sich radikalisiert“ - Umfrage: Immer mehr Kinder an christlichen Bekenntnisschulen - Oettinger: Christliche Werte sollten Grundlage für Wirtschaft sein

13. Oktober: Altbischof: Allah und christlicher Gott sind nicht identisch – Statt Halloween: „Bei uns ist heute Reformationstag“ – Kirche und Diakonie muss den Menschen mehr zuhören

12. Oktober: Pakistan: Polizisten prügeln 17-jährigen Christen zu Tode - Vaterunser: Führt Gott in Versuchung? - Ulrich Eggers: Für christliche Bücher gibt es eine gute Zukunft

11. Oktober: Laubhüttenfest: 3.500 Christen zogen singend durch Jerusalem - Mit Büchern den Glauben entdecken - IKBG: Beziehungen zwischen den Kirchen haben sich verschlechtert

10. Oktober: Reformationsjubiläum: Jeder 10. befasste sich mit Glaubensfragen - Hilfe in der Not: Zum Dank ein Konzert in der Küche - Christliche Verlagslandschaft im Wandel

Frei-/Kirchen
Die Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum, Margot Käßmann, im Streitgespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden der Internationalen Martin Luther Stiftung, Michael Inacker. Foto: idea/M. Pletz

idea-Streitgespräch

Sind konservative Christen in der EKD nicht gewollt?

Auf die schleichende Säkularisierung in Deutschland haben die beiden Volkskirchen noch keine Antwort gefunden. Diese Ansicht äußerte der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung, Michael Inacker, in einem Streitgespräch mit der Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum, Margot Käßmann. … mehr »1

Theologischer Fakultätentag

Pfarrberuf stärker für Seiteneinsteiger öffnen

Die Evangelisch-Theologischen Fakultäten wollen den Pfarrberuf stärker für Seiteneinsteiger öffnen. Hintergrund ist ein drohender Pfarrermangel ab 2030, da dann viele aus den geburtenstarken Jahrgängen in den Ruhestand treten. … mehr »0

Kirchentag 2019

Das Motto lautet: „Was für ein Vertrauen“

Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag 2019 in Dortmund wird unter der Losung „Was für ein Vertrauen“ stehen. Das Motto nimmt Bezug auf den alttestamentlichen Vers in 2. Könige 18,19. … mehr »0

Religionswissenschaftler

Christenverfolgung in die Liturgie aufnehmen!

Das Thema Christenverfolgung sollte stärker in der kirchlichen Liturgie verankert sein. Dazu hat der Religions- und Missionswissenschaftler Prof. Christof Sauer bei einem Vortrag auf dem 7. Ökumenischen Bekenntniskongress in Erfurt aufgerufen.  … mehr »0

Religionsvermischung

Kritik am christlich-muslimischen „Ruf zum Gebet“ der Nordkirche

Kritik an der interreligiösen Veranstaltung „Ruf zum Gebet“ der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland haben die dortige Kirchliche Sammlung um Bibel und Bekenntnis und die Evangelische Karmelmission geübt. … mehr »14

Bibelseminar Bonn

Ehrenamtliche Mitarbeiter werden immer wichtiger

In christlichen Gemeinden sollten möglichst viele Aufgaben von Ehrenamtlichen wahrgenommen werden. Diese Ansicht vertrat der Leiter des Bibelseminars Bonn, Heinrich Derksen, gegenüber idea. … mehr »1

Württemberg

Neuer Leiter der Missionarischen Dienste

Die Missionarischen Dienste der Evangelischen Landeskirche in Württemberg erhalten einen neuen Leiter: Tobias Schneider (39), bisher Pfarrer in Willsbach. Er folgt auf Kirchenrat Werner Schmückle, der in den Ruhestand tritt. … mehr »0

Bayern

Verkauft die Landeskirche ihre Tagungsstätte Wildbad Rothenburg?

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern will den Verkauf ihres mittelfränkischen Tagungshauses Wildbad Rothenburg prüfen. Hintergrund ist, dass die Kirche die Einrichtung jährlich mit einer Million Euro bezuschussen muss. … mehr »1

EKD-Ratsvorsitzender

Nur so hat die Kirche eine Zukunft

Die Kirche hat nur dann eine Zukunft, wenn sie am Bekenntnis zum dreieinigen Gott festhält, der in Jesus Christus Mensch geworden ist. Diese Ansicht vertrat der EKD-Ratsvorsitzende, Heinrich Bedford-Strohm. … mehr »6

„Christustag Lippe“

Teilnehmerzahl hat sich vervierfacht

Beim „Christustag Lippe“ hat sich die Teilnehmerzahl vervierfacht: 600 Besucher kamen zu der Veranstaltung in Detmold. In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter dem Motto „Was ist evangelisch?“. … mehr »0

Gesellschaft
Immer mehr Eltern schicken ihre Kinder auf eine christliche Schule. Foto: FEGS Stemwede/Jenny Giesbrecht

Umfrage

Immer mehr Kinder an evangelikalen Schulen

Der Zulauf zu evangelikal orientierten Schulen hält weiter an. Das liege vor allem daran, dass die christlichen Einrichtungen einen sehr hohen Anspruch hätten, so eine Umfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. … mehr »0

„Tag der Evangelischen“

Österreichs Ex-Bundespräsident Fischer: Offen für Reformationen sein

Der frühere österreichische Bundespräsident Heinz Fischer hat seine Landsleute aufgerufen, offen für Reformationen in Europa zu sein. So sollte sich die Gesellschaft stärker mit zentralen Themen wie Menschenrechte, dem Verhalten gegenüber Flüchtlingen oder den Veränderungen durch die Informationstechnologie befassen. … mehr »0

Trumpf-Chefin

Für die „freiheitliche und christliche Grundordnung“ eintreten

Zum Eintreten für die „freiheitliche und christliche Grundordnung“ in Deutschland hat die Chefin des Werkzeugmaschinenherstellers Trumpf und bekennende Christin, Nicola Leibinger-Kammüller, aufgerufen. … mehr »4

Rust

Deutschlands größter Freizeitpark feierte Erntedankfest

Mit besonderen Aktionen hat der Europa-Park Rust bis 14. Oktober auf das Erntedankfest aufmerksam gemacht. Tafeln informierten in der Stabkirche, wie Christen weltweit für eine gute Ernte danken. … mehr »1

Führender Chirurg

Viele Transgender bereuen Geschlechtsumwandlung

Eine wachsende Zahl von Menschen, die sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen haben, bereut den Eingriff später. Das beobachtet der renommierte Genital-Rekonstruktionschirurg Miroslav Djordjevic. … mehr »9

Brandenburg

Gideons verteilten mehr als 30.000 Bibeln

Mehr als 30.000 Bibeln haben Mitglieder des Gideonbundes im Osten Brandenburgs verteilt. Rund 120 Gideons aus ganz Deutschland beteiligten sich an den sogenannten Bibelaktionstagen Ende September. … mehr »0

Pädagogik

Traugott Kögler Ehrenvorsitzender der evangelischen Lehrergemeinschaft

Die Evangelische Lehrer- und Erziehergemeinschaft hat zum ersten Mal in ihrer 152-jährigen Geschichte einen Ehrenvorsitzenden: Oberstudienrat Traugott Kögler. Die Mitgliederversammlung der Vereinigung würdigte damit die Verdienste des 71-jährigen Berufschullehrers. … mehr »0

Italien

Lidl steht erneut wegen wegretuschierter Kreuze in der Kritik

In einer Filiale im nordwestitalienischen Camporosso hing ein Werbefoto, das die Kirche Sant‘Antonio Abate aus dem in der Nähe gelegenen Dorf Dolceacqua ohne Kreuz zeigte. Daraufhin beschwerte sich der Bürgermeister des Ortes, Fulvio Gazzola, bei Lidl. … mehr »6

Projekt „angstfrei Glauben“

Wenn christliche Jugendliche im Osten zu Außenseitern werden

Junge Christen im Osten Deutschlands erleben in einer weitgehend atheistischen Umgebung häufig Ablehnung und Ausgrenzung. Diese Beobachtung hat die Jugendpastorin des Kirchenkreises Pommern, Tabea Bartels, gemacht. … mehr »0

Diakonie

Mehr zur Überwindung von Armut tun

Stärkere Anstrengungen zur Überwindung von Armut in Deutschland und weltweit haben Referentinnen am 12. Oktober vor der Konferenz Diakonie und Entwicklung in Nürnberg gefordert. … mehr »0

Politik
Der Bundessprecher der „Alternative für Deutschland“, Jörg Meuthen. Foto: Frank Ossenbrink

AfD-Bundessprecher Meuthen

Schultners Begründung ist „vorgeschützt“

Der Bundessprecher der „Alternative für Deutschland“, Jörg Meuthen, hat sich kritisch zum Austritt der bisherigen Bundesvorsitzenden der „Christen in der AfD”, Anette Schultner, geäußert.  … mehr »0

Zäsur

Anette Schultner verlässt die AfD

Die bisherige Bundesvorsitzende der „Christen in der AfD”, Anette Schultner, hat ihre Partei verlassen. In einem Schreiben an die AfD-Bundesgeschäftsstelle erklärte sie die Kündigung ihrer Parteimitgliedschaft zum 16. Oktober. … mehr »9

Sebastian Kurz

Auf den Kanzler ohne Konfession folgt wohl ein Katholik

Der künftige Bundeskanzler von Österreich wird voraussichtlich ein praktizierender Katholik sein: Sebastian Kurz. Der 31-jährige bisherige Außenminister hat mit seiner konservativen Österreichischen Volkspartei (ÖVP) die Nationalratswahl am 15. Oktober gewonnen. … mehr »8

Niedersachsen

Protestanten verhelfen SPD mit zum Wahlsieg

Bei der Landtagswahl in Niedersachsen am 15. Oktober haben die Protestanten wesentlich zum Sieg der SPD beigetragen. Das geht aus einer Wahltagsbefragung der im Auftrag des ZDF tätigen Forschungsgruppe Wahlen hervor.  … mehr »6

Debatte weitet sich aus

CSU: Das christliche Erbe Deutschlands ist nicht verhandelbar

Die Debatte um die Einführung eines islamischen Feiertags weitet sich aus. Alexander Dobrindt, CSU-Landesgruppenchef im Bundestag, stellte klar: „Islam-Feiertage einzuführen kommt für uns nicht infrage.“ Das christliche Erbe Deutschlands sei „nicht verhandelbar“. … mehr »13

Begleitung Sterbender

„Der Welthospiztag muss ein Weckruf sein“

Eine bessere Begleitung Sterbender in Deutschland haben Organisationen anlässlich des Welthospiztages am 14. Oktober gefordert. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „Für eine bedarfsgerechte Hospiz- und Palliativversorgung“. „Der Welthospiztag muss ein Weckruf sein“, sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch. … mehr »1

Thomas de Maizière

Braucht Deutschland muslimische Feiertage?

Äußerungen des Bundesinnenministers Thomas de Maizière (CDU) zur möglichen Einführung muslimischer Feiertage in einigen Regionen Deutschlands sorgen für Diskussionen. „Wo es viele Moslems gibt, warum kann man nicht auch mal über einen muslimischen Feiertag nachdenken“, sagte er. … mehr »68

Bayern

Oberhaching lehnt gesondertes muslimisches Gräberfeld ab

Eine muslimische Familie hat in Oberhaching (bei München) ein eigenes Gräberfeld mit Abstand von andersgläubigen Toten gefordert. Das lehnte die Gemeinde nun ab, sagte Bürgermeister Stefan Schelle (CSU) der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. … mehr »5

Hartmut Steeb

Kritik am 10-Punkte-Programm der CSU: Da ist noch Luft für das ‚C‘

Kritik am Zehn-Punkte-Programm der CSU für eine „bürgerlich-konservative Politik“ der Unionsparteien hat der Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz, Hartmut Steeb, geübt.  … mehr »18

Pro und Kontra

Muss die CDU das „C“ stärker betonen?

Angesichts der starken Verluste von CDU/CSU bei der Bundestagswahl kam nicht nur aus der CSU die Forderung, die Union müsse ihr christliches Profil wieder mehr schärfen. Dazu zwei Journalisten in einem Pro und Kontra. … mehr »6

Menschenrechte

Lebensschutz

Willkommenskultur für Mütter und Kinder gefordert

Eine Willkommenskultur für Mütter und Kinder haben 250 christliche Lebensschützer bei einer Demonstration am 15. Oktober vor der Abtreibungsklinik des Arztes Friedrich Stapf in München-Freiham gefordert. … mehr »0

Ministerpräsident Ramelow

Ich bin kein Befürworter von Abtreibungen

„Ich bin kein Befürworter von Abtreibungen.“ Das sagte der Ministerpräsident des Freistaats Thüringen, Bodo Ramelow, im Evangelischen Seminar Blaubeuren, wo er auf Einladung des Kirchenbezirks zum 500-jährigen Reformationsjubiläum sprach. … mehr »0

Günther Beck und Andrew Howes

Das Missionswerk DMG interpersonal erhält ein Führungs-Tandem

Das Hilfs- und Missionswerk DMG interpersonal wird ab Mai 2018 von einem Tandem geführt: Pfarrer Günther Beck (bisher Leiter der Öffentlichkeitsarbeit) und Andrew Howes (Personalleiter Afrika). … mehr »0

Viktor Orban

Christenverfolgung in Nahost kann bald auf Europa übergreifen

Die gewaltsame Verfolgung von Christen im Nahen Osten kann schon bald auf Teile Europas übergreifen. Diese Befürchtung äußerte der ungarische Ministerpräsident Orban auf einer Konferenz über Christenverfolgung. … mehr »10

Greifswald

Christen setzen sich für inhaftierte Menschenrechtler in der Türkei ein

Mit einer Postkartenaktion will die Greifswalder Domgemeinde ihre Solidarität mit zehn inhaftierten Menschenrechtsaktivisten in der Türkei ausdrücken. … mehr »0

„Genderzid“

Auch in Europa werden Babys wegen ihres Geschlechts abgetrieben

Auch in führenden westlichen Industrienationen werden Babys im Mutterleib getötet, weil es Mädchen sind und nicht Jungen. Dieser sogenannte „Genderzid“ ist verbreiteter als angenommen. … mehr »3

Pakistan

Polizisten foltern 17-jährigen Christen zu Tode

Im islamisch bestimmten Pakistan ist ein junger Christ Opfer von Polizeigewalt geworden. Mindestens sechs Polizisten sollen den 17-jährigen Schüler Arslan Masih zu Tode gefoltert haben.  … mehr »4

Algerien

Ein inhaftierter Christ ist in den Hungerstreik getreten

Die Familie des inhaftierte Christ Slimane Bouhafs hatte beantragt, dass ihm aus gesundheitlichen Gründen eine sogenannte „bedingte Entlassung“ gewährt wird. Ein Gericht lehnte das nun ohne Angabe von Gründen ab. … mehr »0

„Christ for Asia“

Christliche Hoffnung für Menschen auf den Philippinen

Seit 25 Jahren engagiert sich das christliche Sozialwerk „Christ for Asia“ auf der philippinischen Insel Cebu unter Straßenkindern. Sie bieten unter anderem in mehreren Heimen 72 Kindern eine Ersatzfamilie. … mehr »0

TV-Magazin FAKT

Tabuthema: Sexueller Missbrauch in Moscheen

Über ein Tabuthema unter Muslimen hat das Fernsehmagazin „FAKT“ des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) berichtet: den sexuellen Missbrauch an Kindern in Moscheen. Die Sendung am 10. Oktober schilderte den Fall eines Sechsjährigen, an dem sich ein Koranlehrer auf der Toilette einer Berliner Moschee vergangen haben soll. … mehr »3

Glaube

Männertag

Männer, sucht euch Freunde!

Männer sollten mit ihren Fragen und Problemen nicht allein bleiben, sondern intensive Freundschaften mit anderen Männern pflegen. Diesen Rat gab der Pastor der freikirchlichen Gemeinde „G5meineKirche“, David Segert. … mehr »0

ChristusBewegung Baden

Gemeinden müssen mehr die Grundsätze des Glaubens lehren

Welche Grundsätze nötig sind, damit sich der Mensch nicht selbst zum Maßstab für sein Denken, Glauben und Fühlen macht, sagte Pfarrer Manuel Ritsch. … mehr »1

Christliche Hauskreise

Christen dürfen keine Angst vor missionarischen Gesprächen haben

Christen dürfen keine Angst davor haben, mit Fremden über den christlichen Glauben zu sprechen. Diese Ansicht vertritt der Leiter der Arbeitsgemeinschaft Christliche Hauskreise, Siegfried Skubski, anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Organisation gegenüber idea. … mehr »0

Braunschweiger Hospiz

Der Glaube an das ewige Leben hilft im Sterben

Der Glaube an ein Leben nach dem Tod erleichtert das Sterben. Diese Ansicht äußerte die Geschäftsführerin des Hospizes am Hohen Tore Braunschweig, Petra Gottsand: „Wir haben immer wieder Beispiele von Menschen, die sagen, ich habe Frieden mit meinem Leben geschlossen. Sie haben eine Hoffnung, die über den Tod hinausreicht.“ … mehr »0

Glaube

Wie Anne Schneider ihre Heilung von Krebs sieht

Bei der Ehefrau des ehemaligen EKD-Ratsvorsitzenden Nikolaus Schneider, Anne Schneider, wurde 2014 Brustkrebs festgestellt. Heute gilt sie nach eigenen Angaben als geheilt. Sie glaube aber nicht, dass ihre Heilung direkt etwas mit Gott zu tun habe. … mehr »15

Bibelkonferenz

Freie Brüdergemeinden kontra historisch-kritische Methode

Wie der evangelikale Theologe und Bibelübersetzer Karl-Heinz Vanheiden sagte, wird das reformatorische „Allein die Schrift“ ausgerechnet im Jahr des 500-jährigen Reformationsjubiläums 2017 zunehmend infrage gestellt. … mehr »7

Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Biblische Lehre und missionarische Arbeit verbinden

Das Netzwerk Bibel und Bekenntnis weitet seine Arbeit aus. Das gab der Gründer und Leiter des Zusammenschlusses, der Evangelist Ulrich Parzany, bekannt.  … mehr »1

Laubhüttenfest

3.500 Christen zogen singend durch Jerusalem

An einem Marsch durch Jerusalem am 10. Oktober haben sich rund 3.500 Christen aus etwa 100 Nationen beteiligt. Darunter waren auch Delegationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.  … mehr »17

Leid

Wenn Gott Heilungsgebete nicht erhört

Wenn Gott kranke Menschen trotz zahlreicher Gebete nicht heilt, sollten Christen nicht verzweifeln. Dazu hat der Pastor des (charismatischen) Christlichen Zentrums Wiesbaden, Andreas Herrmann, ermutigt. … mehr »25

Zehn Jahre „SAT“

Wo junge Leute ihre Freunde mitbringen

Ein überkonfessioneller Jugendgottesdienst im mittelhessischen Dillenburg ist am 8. Oktober zehn Jahre alt geworden: der „Sonntagabendtreff“. … mehr »0

Medien
v. l.: Propst Peter Barz, Christiane Schumacher und Pastor Frank Karpa mit einer Schatzkiste. Foto: Kirchenkreis Ostholstein

Kirchenkreis Ostholstein

Eine „Schatzkiste Glauben“ für Familien

Viele Familien würden Glaubensrituale, wie Tischgebete gerne pflegen, wissen aber nicht wie. Das war der Ausgangspunkt für das Projekt „Schatzkiste Glauben“ des Kirchenkreises Ostholstein.  … mehr »0

Viola Oberrauch

ERF Südtirol trauert um langjährige Redaktionsleiterin

Trauer beim ERF Südtirol: Die langjährige Redaktionsleiterin des evangelikalen Radiosenders, Viola Oberrauch, ist tot. Sie starb am 7. Oktober nach schwerer Krankheit in der Universitätsklinik Marburg. … mehr »0

Krimi „Hardcore“

Jüngste „Tatort“-Folge löst öffentliche Debatte über Pornografie aus

Der am 8. Oktober ausgestrahlte Film mit dem Titel „Hardcore“ spielt im Porno-Milieu und hatte 9,12 Millionen Zuschauer. Zahlreiche Medien kritisierten die Darstellungen als zu pornografisch. … mehr »5

„So auf Erden“

Ein Film mit „starker Botschaft“ – aber nicht frei von Klischees

Ein unterschiedliches Echo hat der am 4. Oktober in der ARD (20.15 Uhr) ausgestrahlte Spielfilm „So auf Erden“ ausgelöst, den fast zwei Milionen Zuschauer gesehen haben. … mehr »22

Bibel TV

Dienstleister „für Gottes kostbares Wort“

Bibel TV ist 15 Jahre alt geworden. Der Geschäftsführer, Matthias Brender, zeigte sich dankbar für die wachsende Reichweite. 250.000 Zuschauer erreiche man täglich. An manchen Tagen, wie etwa an Karfreitag, seien es bis zu 600.000. … mehr »15

CV-Dillenburg

Verlag mit „klarem biblischen Profil“

Die Christliche Verlagsgesellschaft Dillenburg hat einen neuen Firmensitz bezogen. Sie erwarb dazu ein ehemaliges Druckereigebäude in der Nähe des Güterbahnhofs und baute es um.  … mehr »0

„Medien-Missionar“

Martin Kugele feiert 70. Geburtstag

Ein profilierter evangelikaler Publizist und Theologe in Baden feiert am 26. September seinen 70. Geburtstag: Pfarrer Martin Kugele. Seit mehr als 40 Jahren setzt er sich ehrenamtlich dafür ein, dass mehr Evangelium in die Medien kommt.  … mehr »0

Steffen Kahl

Dem Wort Gottes mehr Gehör verschaffen

Seit fast einem Jahr produziert der Baptistenpastor Steffen Kahl täglich eine 15-minütige Video-Andachtsreihe „Atempause“. Seitdem sei seine Reihe über 225.000-mal angeklickt worden, teilte er idea mit. … mehr »0

Uwe Holmer

Deutschlandweit bekannter Pastor zahlt keinen Rundfunkbeitrag mehr

Grund ist der wiederholte Verzicht von ARD und ZDF, über den „Marsch für das Leben“ zu berichten. Dazu hatten sich in Berlin mehr als 7.500 Bürger für den Lebensschutz und gegen Abtreibungen demonstriert. … mehr »20

Podium Faire Medien

Experte: Die Qualität öffentlich-rechtlicher Fernsehanstalten hat nachgelassen

Die Qualität der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten hat nachgelassen. Dieser Ansicht ist der Kommunikationswissenschaftler Prof. Hans-Mathias Kepplinger. Ihm zufolge ist das journalistische Lager nach links gerutscht. … mehr »15