Mittwoch • 21. August
  • Friedenskonferenz
  • Feminismus
  • Politik
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sprach zur Eröffnung der Weltversammlung des weltweiten Netzwerks „Religions for Peace“. Foto: picture-alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Steinmeier

Glaube darf kein Anlass für Unfrieden werden

Religionen müssen sich für Frieden einsetzen, sonst versagen sie vor ihrem eigenen Anspruch und verlieren ihre Glaubwürdigkeit. Das sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf der Weltversammlung des Netzwerks „Religions for Peace“.  mehr »1
Die CDU-Politikerin und engagierte Protestantin Elisabeth Motschmann. Foto: www.elisabeth-motschmann.de
Elisabeth Motschmann

Ich bin in vielerlei Hinsicht Feministin geworden

Die CDU-Politikerin und engagierte Protestantin Elisabeth Motschmann, die früher Verfechterin der klassischen Rollenverteilung zwischen Mann und Frau war, ist „in vielerlei Hinsicht zur Feministin geworden“.  mehr »25
Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster. Foto: Zentralrat der Juden/Thomas Lohnes
Zentralrat der Juden

AfD ist mit Rechtsextremismus verwoben

Die AfD ist viel enger mit dem Rechtsextremismus verwoben, als sie es nach außen darstellt. Diese Ansicht vertrat der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, in einem Interview mit der Zeitung Welt am Sonntag. mehr »59
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
ANZEIGE
Über 90 Prozent aller Suchmaschinenanfragen auf der Welt werden auf Google gestellt. Symbolfoto: pixabay.com
Vorwurf

Benachteiligt Google christliche Medien?

Ein Ex-Mitarbeiter der US-Internetsuchmaschine Google wirft dem Unternehmen politische Einflussnahme vor. mehr »5

Der US-Evangelist Franklin Graham. Foto: Billy-Graham-Gesellschaft
Krise

Franklin Graham: Glaubenszweifel nicht öffentlich machen

Der US-Evangelist Franklin Graham hat kein Verständnis dafür, wenn prominente Christen öffentlich bekanntgeben, dass sie Glaubenszweifel haben oder sich ganz vom Glauben distanzieren. mehr »3

Die Gemeinde der Kathedrale in Norwich im Osten von England hat in dem Gotteshaus eine Jahrmarktrutsche aufgestellt. Foto: picture-alliance/empics
England

Norwich: Jahrmarktrutsche in der Kathedrale

Die Gemeinde der Kathedrale in Norwich im Osten von England hat in dem Gotteshaus eine Jahrmarktrutsche aufgestellt.  mehr »0

Kommentar

Superhelden? Nicht im richtigen Leben …

Über die Maßstäbe, die wir an Vorbilder und Führungspersönlichkeiten anlegen, ein Kommentar von Uwe Heimowski. Er ist Politikbeauftragter der Deutschen Evangelischen Allianz. mehr »0

Kommentar

Hongkong: Neuer Samen für die Kirche

Über die Proteste in der chinesischen Sonderzone – Dazu ein Kommentar von Uwe Siemon-Netto. Er ist ist Journalist, promovierter lutherischer Theologe und Religionssoziologe. mehr »0

Kleine Kanzel

Ein reich gedeckter Tisch

„Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde.” – Gedanken zu Vers vier und fünf aus dem 23. Psalm, von Peter Schneeberger. Er ist Vorsitzender der Freien Evangelischen Gemeinden Schweiz und Präsident der Freikirchen Schweiz. mehr »0

Porträt

Die Macht des Glaubens

Pfarrer i. R. Ernst Stiller, der viele Jahre in Trautenstein im Ostharz als Geistlicher der Evangelischen Landeskirche Anhalts tätig war, hat seine Erinnerungen in einer privaten Broschüre „Die Macht der Machtlosen“ festgehalten. Warum? Ein Porträt von idea-Redakteur Klaus Rösler mehr »0

Kommentar

Schächten: Wo bleiben die Proteste?

Zum rituellen Schlachten anlässlich des islamischen Opferfestes ein Kommentar des früheren Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes (Vereinigung Landeskirchlicher Gemeinschaften), Christoph Morgner (Garbsen bei Hannover)  mehr »2

Kommentar

Warum lässt Gott Leid zu?

Das Christentum ist in der westlichen Welt vielerorts am Verdunsten. Immer mehr Menschen stehen dem Glauben gleichgültig, kritisch, skeptisch oder ablehnend gegenüber. Christen sehen sich in ihrer Umgebung zunehmend mit Fragen konfrontiert, die ans Eingemachte gehen. Dabei sollen sie „allezeit bereit sein, Rechenschaft zu geben über die Hoffnung, die in ihnen ist“ (1. Petrus 3,15). Eine idea-Serie soll dabei Hilfestellungen geben. Wir haben einige Fragen und Einwände zusammengestellt, die man häufig hört im Gespräch mit Menschen, die dem Glauben fernstehen. Rüdiger Gebhardt, Professor … mehr »4

Interview

„Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben“

Was hat sich Gott gedacht, als er Sex erfand? Über diese Frage denkt Pastor Daniel Kalupner in seinem Buch „Sex Life. Exklusiv intim“ nach. Mit ihm sprach idea-Reporter Karsten Huhn. mehr »0

Kommentar

Maßlos einseitig

Zu einer politischen Predigt in Oberfranken – dazu ein Kommentar von Jürgen Henkel. Er ist Gemeindepfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern in Selb und Bezirksvorsitzender des Evangelischen Arbeitskreises der CSU in Oberfranken. mehr »8

Kommentar

Stehen wir vor dem Untergang?

Über die apokalyptische Stimmung im Land – Ein Kommentar von Christian Schäfer. Er ist Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik der Evangelischen Lukasstiftung in Altenburg. mehr »4

Kleine Kanzel

Dieses Feuer ist der Hammer

„Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der Herr, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt?” – Gedanken zu Vers 29 aus dem 23. Kapitel des alttestamentlichen Buch des Propheten Jeremia, von Jonathan Kühn. Er ist Akademischer Rat auf Zeit am Institut für Evangelische Theologie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und ehrenamtlich Pfarrer in Holzkirchen im Dekanat Bad Tölz mit den Schwerpunkten Gottesdienst und Erwachsenenbildung. mehr »1

Videos

20. August: Pakistan: Religiöse Minderheiten fordern mehr Rechte - Motschmann: Ich bin in vielerlei Hinsicht Feministin geworden - Garbers: Gebet ist eine wechselseitige Beziehung

19. August: China: Christen sollen jeden Monat namentlich gemeldet werden - Erlebnisausstellung zum Grundgesetz: Ermutigung zur Rückbesinnung

16. August: USA: Keine Strafzölle für Bibeln aus China - Evangelischer Theologieprofessor mahnt zu Nüchternheit in Klimadebatte - Landeskirche Hannover: 35.000 Flugdrachen zum Schulanfang

15. August: ICF-Pastor: „Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben“ - Wolffsohn kritisiert „doppelzüngige Solidarität“ mit Juden - David Kadel zum Profifußball: Gott kennt keinen Leistungsdruck

14. August: Weltweite Evangelische Allianz ruft 2020 zum „Jahr der Bibel“ aus - Pro Life Tour 2019: 300 Km für den Lebensschutz

Frei-/Kirchen
Die Gemeinde der Kathedrale in Norwich im Osten von England hat in dem Gotteshaus eine Jahrmarktrutsche aufgestellt. Foto: picture-alliance/empics

England

Norwich: Jahrmarktrutsche in der Kathedrale

Die Gemeinde der Kathedrale in Norwich im Osten von England hat in dem Gotteshaus eine Jahrmarktrutsche aufgestellt.  … mehr »0

Potsdam

Initiativen starten zwei Petitionen gegen Garnisonkirche

Gegen den umstrittenen Wiederaufbau der Garnisonkirche in Potsdam regt sich erneut Widerstand. Am 19. August starteten Kritiker des Wiederaufbaus zwei Petitionen. … mehr »0

Evangelischer Gemeinschaftsverband

Gemeinden müssen relevant für ihre Umgebung bleiben

Neuer Inspektor im Evangelischen Gemeinschaftsverband Hessen-Nassau ist der Theologe Stefan Piechottka. … mehr »0

Darmstadt

Evangelische Jugend beim CSD: „Trau Dich, mit wem Du willst“

Rund 100 Besucher zählte ein ökumenischer Gottesdienst am Vorabend der Homosexuellenparade „Christopher Street Day“ (CSD) am 16. August in Darmstadt.  … mehr »22

Kanada

Christen protestieren gegen „Schwarze Messe“

Die Gruppe „The Satanic Temple Canada“ hat am 17. August in Ottawa eine „Schwarze Messe“ gefeiert. Vor der Bar protestierten zahlreiche Christen gegen die Zeremonie. … mehr »3

„Sabaoth Church“

Junge Christen missionieren im Südwesten

Mit Theatervorführungen, Clownereien und Akrobatikeinlagen haben über 20 Mitglieder der pfingstkirchlichen „Sabaoth-Church“ eine Woche lang am Hochrhein Menschen zu einem Leben mit Jesus Christus eingeladen. … mehr »0

EKD

Schiffe falten für die Seenotrettung im Mittelmeer

Eine Solidaritätsaktion für den Ausbau der Flüchtlingsrettung im Mittelmeer hat die evangelische Kirchengemeinde Aerzen in Niedersachsen gestartet: Der Vorstand der Gemeinde rief auf, Papierboote zu falten, diese mit dem eigenen Namen zu beschriften und im Gemeindebüro abzugeben. … mehr »0

Amtseinführung

Renke Brahms: Der Wert eines Menschen definiert sich nicht über die Leistung

Mit einem Gottesdienst ist Renke Brahms offiziell in sein Amt als theologischer Direktor und Geschäftsführer der Evangelischen Wittenbergstiftung eingeführt worden. In seiner Predigt erinnerte er an die große Bedeutung der biblischen, reformatorischen Botschaft von der Gnade Gottes. … mehr »0

Drogen

Thüringen: Neues Therapiekonzept setzt auf Bienen

Das Immanuel Therapiezentrum Röthof im thüringischen Schmalkalden geht mit einem neuen Projekt außergewöhnliche Wege. Ab sofort können sich Suchtkranke dort als Imker üben. … mehr »0

Vogtland

„Reiche Ernte“ bei evangelistischer Zeltwoche

Auf große Resonanz ist eine evangelistische Zeltwoche der evangelisch-freikirchlichen „Gemeinde für Christus Netzschkau“ gestoßen. … mehr »7

Gesellschaft
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sprach zur Eröffnung der Weltversammlung des weltweiten Netzwerks „Religions for Peace“. Foto: picture-alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Steinmeier

Glaube darf kein Anlass für Unfrieden werden

Religionen müssen sich für Frieden einsetzen, sonst versagen sie vor ihrem eigenen Anspruch und verlieren ihre Glaubwürdigkeit. Das sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf der Weltversammlung des Netzwerks „Religions for Peace“.  … mehr »1

Elisabeth Motschmann

Ich bin in vielerlei Hinsicht Feministin geworden

Die CDU-Politikerin und engagierte Protestantin Elisabeth Motschmann, die früher Verfechterin der klassischen Rollenverteilung zwischen Mann und Frau war, ist „in vielerlei Hinsicht zur Feministin geworden“.  … mehr »25

2018: Fast 33.000 gleichgeschlechtliche Eheschließungen

In den deutschen Standesämtern wurden im vergangenen Jahr 32.904 gleichgeschlechtliche Ehen geschlossen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gaben sich dabei 16.766 schwule und 16.138 lesbische Paare das Jawort. … mehr »4

Altpräses Morgner

Debatte um rituelles Schächten

Um das rituelle Schächten, bei dem Juden und Muslime Tiere ohne Betäubung schlachten, ist eine Debatte entbrannt. Die niedersächsische CDU-Landtagsfraktion hat einstimmig ein Verbot dieser Praxis gefordert. … mehr »19

Umfrage

Debatte um Deutschkenntnisse: Jeder Zweite stimmt Linnemann zu

Jeder Zweite teilt die Aussage des stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Carsten Linnemann: „Ein Kind, das kaum Deutsch spricht und versteht, hat auf einer Grundschule noch nichts zu suchen.“ … mehr »8

Unternehmerfamilie

Millionenspende für katholische Schule in Hamburg

Für die von der Schließung bedrohte Katholische Sophienschule in Hamburg-Barmbek gibt es neue Hoffnung. Eine Hamburger Unternehmerfamilie sagte dem Erzbistum Hamburg eine Millionenspende zu, teilte Erzbischof Stefan Heße mit. … mehr »1

Sinnenpark

Begegnungen mit Jesus in Schwäbisch Gmünd

Das Christliche Gästezentrum Schönblick in Schwäbisch Gmünd lädt die Besucher der Remstal-Gartenschau zum Besuch der Sinnenparkausstellung „Menschen begegnen Jesus“ ein. … mehr »0

Debatte

Evangelischer Theologieprofessor kritisiert „Klimahysterie“

Vor einer „Klimahysterie“ und „Klimahäresie“ hat der evangelische Nürnberger Theologieprofessor Ralf Frisch in einem Beitrag gewarnt.  … mehr »25

Verlust

Landesbischof: Zwei Sonderurlaubstage für Trauer nicht genug

Der Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Ralf Meister, hat sich dafür ausgesprochen, Arbeitnehmern nach dem Tod eines nahen Angehörigen mehr Zeit zum Trauern einzuräumen. … mehr »1

Politik

Wolffsohn kritisiert „doppelzüngige Solidarität“ mit Juden

Eine „doppelzüngige Solidarität von Anti-Antisemiten“ mit Juden hat der deutsch-jüdische Historiker und Publizist Prof. Michael Wolffsohn beklagt.  … mehr »8

Politik
Die Zahl der Schulen, die überkonfessionellen Religionsunterricht erteilen, hat sich fast verdoppelt. Foto: pixabay.com

NRW

Überkonfessioneller „Reli“-Unterricht nimmt stark zu

356 Schulen in Nordrhein-Westfalen werden im Schuljahr 2019/2020 überkonfessionellen Religionsunterricht erteilen. Damit wird sich die Zahl der Schulen, an denen evangelische und katholische Schüler gemeinsam unterrichtet werden, fast verdoppeln. … mehr »2

Zentralrat der Juden

AfD ist mit Rechtsextremismus verwoben

Die AfD ist viel enger mit dem Rechtsextremismus verwoben, als sie es nach außen darstellt. Diese Ansicht vertrat der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, in einem Interview mit der Zeitung Welt am Sonntag. … mehr »59

USA

Keine Strafzölle für Bibeln aus China

Die USA erheben keine Strafzölle auf Bibeln, die aus China importiert werden. Das haben leitende Vertreter der größten protestantischen Kirche im Land, des Bundes der Südlichen Baptisten, begrüßt.  … mehr »0

Kreuzdebatte

Stoiber für mehr Dialog zwischen CSU und Kirche: „Reden, reden, reden“

Für einen intensiveren Dialog zwischen CSU und Kirche hat sich der frühere bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber ausgesprochen. Er äußerte sich in einem Interview mit der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“.  … mehr »3

Uwe Schwabe

Ehemaliger DDR-Bürgerrechtler kritisiert AfD-Wahlkampagne „Wende 2.0“

Der ehemalige DDR-Bürgerrechtler und Vorstandsvorsitzende des Vereins „Archiv Bürgerbewegung Leipzig“, Uwe Schwabe, hat eine Wahlkampagne der AfD kritisiert.  … mehr »31

Trotz Kompromiss

Weiter Streit um Werbeverbot für Abtreibungen

Trotz des Kompromisses der Großen Koalition zum Paragrafen 219a StGB (Werbeverbot für Abtreibungen) geht der Streit in der Politik weiter. … mehr »12

WerteUnion

Vorhergesagte Negativfolgen der Massenimmigration eingetreten

Die in früheren Wahlprogrammen der CDU/CSU vorhergesagten Negativfolgen der Massenimmigration sind „längst eingetreten“. Dieser Ansicht ist der rechte Flügel der Unionsparteien, die WerteUnion. … mehr »11

Menschen nicht per se arm

Mehr als jede zweite Rente in Deutschland unter 900 Euro

Mehr als jede zweite Altersrente in Deutschland liegt unter 900 Euro im Monat. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Sabine Zimmermann hervor. … mehr »9

Bundesinnenminister

Seehofer gegen generellen Abschiebestopp für Christen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich gegen einen generellen Abschiebestopp für zum Christentum übergetretene Muslime in den Iran ausgesprochen. … mehr »7

Journalist Wagner

Die Grünen sind im Umgang mit dem Islam unkritisch

Der Journalist Joachim Wagner hat der Partei Bündnis 90/Die Grünen einen unkritischen Umgang mit dem Islam vorgeworfen. In keinem Wahlprogramm finde sich ein negatives Wort. … mehr »7

Menschenrechte
In Pakistan haben religiöse Minderheiten eine gemeinsame Resolution an den Ministerpräsidenten Imran Khan gerichtet. Symbolfoto: pixabay.com

Pakistan

Religiöse Minderheiten fordern mehr Rechte

In Pakistan haben religiöse Minderheiten eine gemeinsame Resolution an den Ministerpräsidenten Imran Khan gerichtet. Darin fordern Christen, Hindus, Sikhs und andere Gruppen mehr Rechte, berichtet der vatikanische Pressedienst fides. … mehr »0

Lindau

Kauder fordert Aktionsplan für den Schutz religiöser Stätten

Deutschland als Land der Religionsfreiheit sollte sich auf internationaler Ebene für einen Aktionsplan zum Schutz religiöser Stätten starkmachen. Dafür hat sich Volker Kauder ausgesprochen.  … mehr »0

Überwachung

China zählt seine Christen

Der chinesische Staat will offenbar Christen und Angehörige anderer Religionen genau erfassen, um sie intensiver überwachen zu können. Das berichtet der Informationsdienst Mission Network News. … mehr »3

China

Pastoren müssen sich politischer Umerziehung unterziehen

In China verschärfen die Behörden ihre Politik der Sinisierung – der Prägung aller Lebensbereiche im Sinne der Kommunistischen Partei. … mehr »2

Indien

158 christenfeindliche Übergriffe in sechs Monaten

In Indien hat es in den ersten sechs Monaten des Jahres 158 Fälle von Gewalt gegen Christen gegeben. Das berichtet die Organisation United Christian Forum For Human Rights, die in dem Land eine Telefon-Hotline für Betroffene betreibt. … mehr »1

Evangelische Allianz

Appell: Sechs geschlossene Kirchen in Algerien wieder öffnen

Die Weltweite Evangelische Allianz hat Algerien aufgefordert, allen Kirchen und christlichen Organisationen Religionsfreiheit zu garantieren und sechs geschlossene Kirchengemeinden wieder zu eröffnen. … mehr »0

Aramäer

Der Bau der Kirche in Istanbul ist ein Erfolg, aber ...

Der Bundesverband der Aramäer in Deutschland begrüßt den Bau einer aramäischen Kirche in Istanbul, kritisiert aber zugleich Bestrebungen, die letzten aramäischen Christen aus ihrem ursprünglichen Siedlungsgebiet zu vertreiben.  … mehr »1

Christenverfolgung

Myanmar: 52 verschleppte Christen freigelassen

Im Westen des südostasiatischen Landes Myanmar sind 52 von Rebellen verschleppte Christen nach einem halben Jahr in Gefangenschaft freigelassen worden. Das berichtet der US-Radiosender Radio Free Asia. … mehr »1

Indonesien

Behörden ordnen Schließung von zwei Kirchen an

In Indonesien haben die Behörden die Schließung von zwei protestantischen Kirchen angeordnet. Der Gouverneur des Regierungsbezirks Bantul in der Region Yogyakarta habe einer Versammlungsstätte der pfingstkirchlichen Pentecostal Church die Genehmigung entzogen. … mehr »2

Hessen

Petition fordert Bleiberecht für iranische Christin „Mahsa“

Für die von einer Abschiebung bedrohte iranische Christin aus dem mittelhessischen Herborn haben sich in einer am 7. August beendeten Online-Petition 7.841 Unterzeichner eingesetzt. … mehr »10

Glaube
Der US-Evangelist Franklin Graham. Foto: Billy-Graham-Gesellschaft

Krise

Franklin Graham: Glaubenszweifel nicht öffentlich machen

Der US-Evangelist Franklin Graham hat kein Verständnis dafür, wenn prominente Christen öffentlich bekanntgeben, dass sie Glaubenszweifel haben oder sich ganz vom Glauben distanzieren. … mehr »3

Erzgebirge

MissioCamp: Jesus kennenlernen und im Glauben wachsen

Junge Menschen mit dem christlichen Glauben in Kontakt bringen und sie auf ihrem Weg mit Jesus stärken – das ist das Anliegen des MissioCamps Erzgebirge. Etwa 250 Besucher und Mitarbeiter nahmen an dem Sommerlager teil.  … mehr »1

Interview

ICF-Pastor: „Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben“

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben. Diese Ansicht vertritt der Pastor der Gemeinde International Christian Fellowship (ICF) Nürnberg, Daniel Kalupner, in einem Interview mit idea. … mehr »12

US-Studie

Kann man ohne andere Christen geistlich wachsen?

Brauchen Christen andere Christen, um im Glauben wachsen zu können? Eine Umfrage zu diesem Thema des evangelikalen Forschungsinstituts LifeWay Research unter protestantischen Kirchgängern in den USA brachte ein widersprüchliches Ergebnis.  … mehr »0

Mallorca

Strandmission am Ballermann

Fast 130 Christen aus Deutschland und der Schweiz haben sich an einem evangelistischen Einsatz auf der spanischen Ferieninsel Mallorca beteiligt. Ort war der „Ballermann“, eine bei Touristen beliebte Partymeile. … mehr »0

SRS

Sport treiben zur Ehre Gottes

Sport und christlichen Glauben zu verbinden war das Ziel der „Jugendsportarena West“ in Wölmersen. 170 Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren nahmen Anfang August an dem Camp der christlichen Sportorganisation SRS teil.  … mehr »0

Strandmission

Wenn Golgatha für eine Zahnpasta gehalten wird

Sie gehen dorthin, wo Familien die schönsten Wochen des Jahres verbringen: Seit 45 Jahren engagieren sich junge Christen ehrenamtlich für die Strandmission an der Kieler Bucht. … mehr »2

Musik

2.300 Besucher kamen zum Freakstock-Festival in Kierspe

Rund 2.300 Besucher kamen zum Jahrestreffen der Jesus Freaks, dem Freakstock-Festival. Es fand vom 1. bis 4. August auf dem Festivalgelände Gut Haarbecke im sauerländischen Kierspe statt. … mehr »0

Theologe Derksen

Christliche Eltern müssen den Glauben vorleben

Christliche Eltern müssen ihren Kindern das Evangelium vorleben, um sie zu einem lebendigen Glauben zu animieren. Diese Ansicht vertrat der Direktor des Bibelseminars Bonn, Heinrich Derksen, gegenüber idea. … mehr »2

Präses Ansgar Hörsting

Evangelikale stehen nicht für eine „Jenseits-Vertröstung“

Evangelikale stehen nicht für eine „Jenseits-Vertröstung“. Das betonte der Präses des Bundes Freier evangelischer Gemeinden, Ansgar Hörsting, auf der 124. Allianzkonferenz im thüringischen Bad Blankenburg. … mehr »9

Medien
Über 90 Prozent aller Suchmaschinenanfragen auf der Welt werden auf Google gestellt. Symbolfoto: pixabay.com

Vorwurf

Benachteiligt Google christliche Medien?

Ein Ex-Mitarbeiter der US-Internetsuchmaschine Google wirft dem Unternehmen politische Einflussnahme vor. … mehr »5

Jubiläum

60 Jahre Medienmission „Lutherische Stunde“ in Deutschland

Die Medienmission „Lutherische Stunde“ besteht seit 60 Jahre. Sie wurde 1959 als deutscher Zweig der internationalen Medienmission „Lutheran Hour“ in Bremen gegründet. … mehr »1

Hessenschau

Über 400.000 Zuschauer sehen Sendung aus der „Gutshof Kapelle“

Der HR hat in der Fernsehsendung „Hessenschau“ am 6. August aus der „Gutshof Kapelle“ im nordhessischen Frielendorf berichtet. Die Kapelle gehört zur „Gutshof Akademie“, die von evangelischen Christen geleitet wird. … mehr »0

Ungarn

„Crescendo Sommerinstitut“ vereint Musik und Glauben

Junge Talente entdecken, musikalisch fördern und sie mit dem christlichen Glauben in Kontakt bringen – das ist das Anliegen des „Crescendo Sommerinstituts“. … mehr »0

Johannes Kuhn

Früherer „Seelsorger der Nation“ gestorben

Er galt einst als „Seelsorger der Nation“: Der Radio- und Fernsehpfarrer Johannes Kuhn ist in der Nacht vom 4. auf den 5. August nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 95 Jahren gestorben. … mehr »0

Württemberg

Jana Highholder erhält den „Hoffnungsträger-Preis“

Den „Hoffnungsträger-Preis“ des württembergischen Gemeinschaftsverbandes „Die Apis“ erhält in diesem Jahr die Medizinstudentin und YouTuberin Jana Highholder … mehr »2

Vorsitzender

Smartphone zur Einschulung: Lehrerverband weist Forderung zurück

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, hat sich gegen die Forderung gewandt, Eltern sollten ihren Kindern bei der Einschulung ein Smartphone schenken. … mehr »0

Medienkonsum

Eltern sollten den Handykonsum ihrer Kinder begrenzen

Verantwortungsvolle Eltern sollten ihre Kinder von einer übermäßigen Nutzung ihres Handys abhalten. Dieser Ansicht ist der Vorstand der Auerbach-Stiftung, Steffen Heil. … mehr »1

Studie

Viele Menschen schauen auch in Gesprächen auf ihr Handy

Ob im Café oder im Restaurant: Menschen schauen häufig auch dann auf ihr Handy, wenn sie sich gerade in Gesprächen befinden. Das hat eine Studie von Studenten der SRH Hochschule Heidelberg ergeben. … mehr »3

Analyse

Bedeutung von Bildern in der Berichterstattung nimmt zu

Damit ein Thema eine Nachricht in den Medien wird, sind zunehmend Faktoren wie die Existenz von Bildern, die Möglichkeit der Personalisierung und die Erregung von Emotionen entscheidend. Das schreibt die Professorin für Fernsehjournalismus, Claudia Nothelle. … mehr »1