Montag • 24. Februar
  • Missbrauch
Der Gründer der ökumenischen Arche-Gemeinschaft, der Kanadier Jean Vanier, im Jahr 2015. Foto: picture-alliance/AP Photo
Arche-Bericht

Missbrauchsvorwürfe gegen den Gründer der Arche-Gemeinschaft

Der Gründer der ökumenischen Arche-Gemeinschaft, der Kanadier Jean Vanier (1928–2019), hat über Jahrzehnte hinweg Frauen sexuell missbraucht. Das geht aus einem Untersuchungsbericht hervor, den die Internationale Arche-Gemeinschaft in Auftrag gegeben hatte.  mehr »
  • Theologie Frustrierend gnädiger Gott
  • Kommentar Medikamente im Lotterieverfahren
  • Evangelisation Wie Jugendliche Jesus kennenlernen
  • Christenverfolgung „Ein Turkmene kann kein Christ sein“
  • Pro und Kontra Braucht Predigt große Gefühle?
ANZEIGE
Der frühere Generalsekretär der CDU, Peter Tauber. Foto: Tobias Koch
Peter Tauber

Ex-CDU-Generalsekretär: Keine Nächstenliebe ohne Selbstliebe

Das biblische Gebot „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ gilt auch umgekehrt. Diese Ansicht vertrat der frühere Generalsekretär der CDU, Peter Tauber, in einem Interview mit „Bild am Sonntag“. mehr »

Etwa jeder Fünfte will mit seinem Austritt hingegen „gegen kirchliche Äußerungen zu politischen oder anderen Fragen des öffentlichen Lebens protestieren“. Foto: pixabay.com
Berlin

Zuwachs bei Kirchenaustritten um über 20 Prozent

In Berlin ist die Zahl der Kirchenaustritte im vergangenen Jahr deutlich angestiegen. Das geht aus den Angaben der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung hervor, die idea vorliegen. mehr »

Der Bremer Pastor Olaf Latzel. Foto: idea/kairospress
Bremer Pastor Latzel

Das Internet als Missionsinstrument

Der Bremer Pastor Olaf Latzel setzt auf das Internet als Missionsinstrument. Es werde von den Kirchen „noch viel zu wenig genutzt“, sagte Latzel der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. mehr »

Bericht

„Ein Turkmene kann kein Christ sein“

Der Turkmene Batyr (43) schult Christen in seinem Heimatland auf Umwegen – denn er darf Turkmenistan heute nicht mehr betreten. Einige Male geriet er nicht nur dort wegen seines Glaubens in Lebensgefahr: In seiner Heimat landete er auf dem elektrischen Stuhl, in Afghanistan mussten ihn UN-Soldaten im letzten Moment vor der Hinrichtung retten. idea-Redakteurin Erika Gitt hat ihn getroffen. mehr »

Kommentar

Der frustrierend gnädige Gott

Nach drei Tagen im Leib eines Fischs geht Jona doch noch nach Ninive, um dort zu verkündigen, dass nur noch 40 Tage bis zur Zerstörung der Stadt bleiben. Diese Ankündigung löst bei den Niniviten eine Bußbewegung aus, die die ganze Bevölkerung einschließlich der Tiere umfasst. Die Buße führt dazu, dass Gott die Stadt begnadigt und das angekündigte Gericht nicht vollstreckt. Wie passen die Gerichtsandrohungen der Propheten zu dem Gott, der die Liebe in Person ist? Dazu ein Beitrag von Markus Till mehr »

Kommentar

Wie Jugendliche Jesus kennenlernen

Vom 24. Februar bis 5. April findet die größte missionarische Aktion im deutschsprachigen Europa in diesem Jahr statt: die Jugendevangelisation „JESUSHOUSE“. Die überkonfessionelle Initiative wird von proChrist verantwortet und soll in verschiedenen Formaten von lokalen Gemeinden durchgeführt werden. So sollen Jugendliche in ganz Deutschland Jesus begegnen. Was dafür notwendig ist, erklären die JESUSHOUSE-Leiter Julia Garschagen, Kai Günther und ihr Team. mehr »

Porträt

Mit Gott im Sport

Helmfried Riecker (79) hat 1971 die sportmissionarische Organisation „Sportler ruft Sportler“ gegründet. Heute heißt sie „SRS – Im Sport. Für Menschen. Mit Gott“. Riecker ist mit ihr auch im Ruhestand verbunden. Ein Porträt von idea-Redakteur Klaus Rösler mehr »

Kleine Kanzel

Die Berliner U-Bahn macht es wie Gott

„Dich jammert der Rizinus, um den du dich nicht gemüht hast, […] und mich sollte nicht jammern Ninive, eine so große Stadt, in der mehr als 120.000 Menschen sind, die nicht wissen, was rechts oder links ist […]?“ – Gedanken zu den Versen zehn und elf aus dem vierten Kapitel des alttestamentlichen Buchs Jona, von Titus Müller. Der engagierte evangelische Christ ist Bestsellerautor und Mitglied des rennomierten Schriftstellerclubs PEN. mehr »

Pro & Kontra

Braucht die Predigt große Gefühle?

In den evangelischen Kirchen steht die Verkündigung und die Erklärung des Wortes Gottes im Zentrum des Gottesdienstes. Aber die Predigt hat es heute schwer; zu lang, zu monoton, nicht mehr zeitgemäß, so die Kritik. Sollten Predigten lieber große Gefühle wecken, mitreißen und zu Tränen rühren? mehr »

Kommentar

Medikamente im Lotterieverfahren

Zur Verlosung des Medikaments Zolgensma des Pharmakonzerns Novartis ein Kommentar von Prof. Eckhard Nagel. Er ist Geschäftsführender Direktor des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften der Universität Bayreuth. mehr »

Kommentar

War Hitler doch nicht so schlimm?

Wie die vielen Nazi-Rufe die NS-Verbrechen verharmlosen. Ein Beitrag von Helmut Matthies mehr »

Kommentar

Was ist los in der katholischen Kirche?

Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx (München), tritt nicht wieder an, und Papst Franziskus spielt nicht so mit, wie es sich liberale Katholiken in Deutschland wünschen, schreibt der Publizist und Initiator des katholischen Jugendkatechismus YOUCAT, Bernhard Meuser (Aschau/Chiemsee), in einem Zwischenruf für die Evangelische Nachrichtenagentur idea. mehr »

Kommentar

Lassen Sie sich neu zum Gebet inspirieren!

Das Vaterunser (Matthäus 6,9–13) ist das Gebet, das alle Christen vereint. Nur dieses Gebet wird in so gut wie allen evangelischen und katholischen Gottesdiensten jeden Sonntag gebetet. In einer idea-Serie geht Pfarrer Christian Schwark (Siegen) dem Vaterunser auf den Grund. Im sechsten Teil geht es um den letzten Satz „Denn dein ist (…) die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit“ und die Schlussformel „Amen“. mehr »

Videos

21. Februar: Gewalttat in Hanau: Kirchenvertreter zeigen sich entsetzt - Indien: Freispruch für acht Pastoren

20. Februar: Burkina Faso: 24 Tote bei Anschlag auf protestantische Kirche - Warrington: Verantwortung übernehmen nach dem Beispiel von Ephesus

19. Februar: Debatte: Braucht die Predigt große Gefühle? - Schimmel: Wissenschaft und Glaube ergänzen sich

18. Februar: Bibelaktion: Mit WhatsApp in einem Jahr durch die Bibel - Islam und christlicher Glaube: Abraham für alle?

17. Februar: Corona-Virus: Chinesische Christen vereinen sich im Gebet - Schirrmacher: Deutschland ist Hauptdrehkreuz für Menschenhandel

Frei-/Kirchen
Etwa jeder Fünfte will mit seinem Austritt hingegen „gegen kirchliche Äußerungen zu politischen oder anderen Fragen des öffentlichen Lebens protestieren“. Foto: pixabay.com

Berlin

Zuwachs bei Kirchenaustritten um über 20 Prozent

In Berlin ist die Zahl der Kirchenaustritte im vergangenen Jahr deutlich angestiegen. Das geht aus den Angaben der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung hervor, die idea vorliegen. … mehr »

Nürnberg

Archiv der bayerischen Landeskirche öffnet „Schatzkiste 2020“

Erstmals präsentiert das Landeskirchliche Archiv der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern einer breiten Öffentlichkeit in einer Sonderausstellung historische Bestände.  … mehr »

Arche-Bericht

Missbrauchsvorwürfe gegen den Gründer der Arche-Gemeinschaft

Der Gründer der ökumenischen Arche-Gemeinschaft, der Kanadier Jean Vanier (1928–2019), hat über Jahrzehnte hinweg Frauen sexuell missbraucht. Das geht aus einem Untersuchungsbericht hervor, den die Internationale Arche-Gemeinschaft in Auftrag gegeben hatte.  … mehr »

Bremer Pastor Latzel

Das Internet als Missionsinstrument

Der Bremer Pastor Olaf Latzel setzt auf das Internet als Missionsinstrument. Es werde von den Kirchen „noch viel zu wenig genutzt“, sagte Latzel der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. … mehr »

„Negativ gefärbtes Bild“

Manager und Kirche: Mitarbeit nicht erwünscht?

Eine mangelnde Bereitschaft, Manager in der Kirche mitarbeiten zu lassen, hat der Vorsitzende des Bundes Katholischer Unternehmer, Ulrich Hemel, kritisiert. Nach seiner Einschätzung ist deren kirchliches Engagement oft nicht willkommen. … mehr »

Hamburg

„Wohnzimmerkirche“ findet wachsenden Zuspruch

Ein ungewöhnliches Gottesdienstformat findet in der Christianskirche der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde im Hamburger Stadtteil Ottensen wachsenden Zuspruch: die „Wohnzimmerkirche“.  … mehr »

Bilanz nach 100 Tagen

Bischof: Kirche darf sich nicht um sich selbst drehen

Kirche ist kein Auslaufmodell, wenn sie sich nicht nur um sich selbst dreht, sondern die Fragen des Lebens und nach Gott thematisiert. Das sagte der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Christian Stäblein. … mehr »

Baden-Württemberg

BibelStudienKolleg Ostfildern hat eine neue Spitze

Das BibelStudienKolleg (BSK) in Ostfildern hat einen neuen Direktor und einen neuen Vorsitzenden. Die Mitgliederversammlung berief den Geschäftsführer des Württembergischen Christusbundes, Dietrich Mang, zum Nachfolger von Albrecht Wandel als Leiter des BSK. … mehr »

Gewaltverbrechen in Hanau

Kirchenvertreter äußern sich bestürzt

In Hanau hat ein 43-jähriger Deutscher am Abend des 19. Februars in und vor zwei Bars mindestens neun Menschen erschossen und weitere verletzt. Führende Kirchenvertreter haben sich bestürzt und fassungslos über die Tat geäußert. … mehr »

Sachsen

Liberale und evangelikale Christen brauchen einander

Liberale und evangelikale Christen brauchen und ergänzen einander. Sie benötigen sich gegenseitig als Korrektur und Stachel. Diese Ansicht vertrat der Beauftragte für Weltanschauungs- und Sektenfragen der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Harald Lamprecht, am 19. Februar in Dresden. … mehr »

Gesellschaft
Die Deutschen geben immer mehr Geld für gemeinnützige Zwecke. Foto: unsplash.com

10 Milliarden

Langzeitstudie: Deutsche spenden immer mehr

Die Spendenfreude der Deutschen ist in den vergangenen Jahren immer weiter gewachsen. So gaben sie im Jahr 2018 über 10 Milliarden Euro für gemeinnützige Zwecke. … mehr »

Weltmission

OM-Missionsschiff „Logos Hope“ besucht Bremen

Das Missionsschiff „Logos Hope“ des Missionswerks Operation Mobilisation kommt vom 16. September bis zum 13. Oktober nach Bremen. … mehr »

Bayern

Kirchen gaben Impuls: Stadt Hof führt „Fastenticket“ ein

Von Aschermittwoch (26. Februar) bis Karsamstag (11. April) bietet die bayerische Stadt Hof ein „Fastenticket“ für den öffentlichen Nahverkehr an. Der vergünstigte Fahrschein soll Menschen anregen, vom Auto auf den Bus umzusteigen.  … mehr »

Debatte

Im Religionsunterricht auf den Wahrheitsanspruch verzichten?

Im Religionsunterricht darf Schülern nicht die Auffassung vermittelt werden, nur die eigene Religion besitze die Wahrheit und sei anderen überlegen. Diese Ansicht vertritt der Religionswissenschaftler und evangelische Theologe Perry Schmidt-Leukel von der Universität Münster. … mehr »

Frage der Woche

Fastenzeit: Etwa jeder Zehnte will verzichten

Etwa jeder zehnte Bürger in Deutschland (11 Prozent) will während der Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostersonntag Verzicht üben. Das ergab eine Umfrage des Markt- und Sozialforschungsinstituts INSA-Consulere im Auftrag von idea. … mehr »

Jubiläum

Hamburger Justizsenator würdigt das christliche Kinderhilfswerk „Arche“

Der Hamburger Justizsenator Till Steffen (Bündnis 90/Die Grünen) hat die Arbeit des christlichen Kinderhilfswerks „Arche“ im Stadtteil Jenfeld gewürdigt. Anlass war das zehnjährige Bestehen des zu dem Werk gehörenden Jugendhauses „Oasis“ für Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren. … mehr »

Gesprächskreise

„Bibel und Bier“: Mission in fränkischem Brauhaus

In einem Brauhaus im mittelfränkischen Herzogenaurach lässt sich gut Bibel lesen und beten – und damit Kirche auch an ungewöhnlichen Orten leben. Davon ist der Theologiestudent Thomas Bartolf überzeugt. … mehr »

„Demo für alle“

Viele staatliche Regelungen wirken sich negativ auf Ehe und Familie aus

Nach Ansicht von Hedwig von Beverfoerde, hat kritisiert, dass in Deutschland Familien zunehmend in ihrer Freiheit eingeschränkt würden. … mehr »

Reiner Haseloff

Diakonissen leben vor, „dass es den Herrgott wirklich gibt“

Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), hat das Diakonissen-Mutterhaus „Neuvandsburg“ in Elbingerode/Harz gewürdigt. Anlass war ein Festakt zum 100-jährigen Bestehen.  … mehr »

Kritik

„Fridays for Future“-Bewegung schürt lähmende Angst

Die „Fridays for Future”-Bewegung schürt lähmende Angst, statt bei der Lösung realer Probleme zu helfen. Diese Ansicht vertrat der Vorsitzende der Bekenntnisbewegung „Kein anderes Evangelium“. … mehr »

Politik
Der frühere Generalsekretär der CDU, Peter Tauber. Foto: Tobias Koch

Peter Tauber

Ex-CDU-Generalsekretär: Keine Nächstenliebe ohne Selbstliebe

Das biblische Gebot „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ gilt auch umgekehrt. Diese Ansicht vertrat der frühere Generalsekretär der CDU, Peter Tauber, in einem Interview mit „Bild am Sonntag“. … mehr »

Hongkong

Neuer KP-Vertreter soll Macht Chinas wiederherstellen

Die KP Chinas hat mit Xia Baolong einen neuen Leiter für die Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau eingesetzt. Das sieht der Vorstandssprecher der IGFM, Martin Lessenthin, mit großer Sorge.  … mehr »

Heidelberg

WerteUnion: Gewaltandrohung gegen Vorsitzenden Mitsch

Offenbar linksextremistische Kreise haben dem Vorsitzenden der konservativen WerteUnion, Alexander Mitsch, Gewalt angedroht. In den Briefkasten seines Privathauses seien „Hass-Schreiben mit Andeutung von Waffengewalt“ eingeworfen worden. … mehr »

Bürgermeisterwahl

Auch künftig wird Hamburg voraussichtlich von einem Protestanten regiert

Nach der Bürgerschaftswahl am 23. Februar in Hamburg wird nach aller Voraussicht ein Protestant als Erster Bürgermeister bzw. Erste Bürgermeisterin die Millionenmetropole regieren. Sowohl Amtsinhaber Peter Tschentscher als auch Katharina Fegebank und Marcus Weinberg sind Mitglieder der Nordkirche. … mehr »

Marco Wanderwitz

Neuer Ostbeauftragter äußert sich über Demokratie, AfD und seinen Glauben

Viele Bürger im Osten Deutschland haben die Demokratie noch nicht akzeptiert. Das ist „ein echtes Problem“, so der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Marco Wanderwitz, gegenüber idea. … mehr »

Christliches Menschenbild

Lebensrechtlerin Löhr kritisiert Umgang mit der WerteUnion

Die Bundesvorsitzende der „Christdemokraten für das Leben“, Mechthild Löhr, hat Vertretern der Unionsparteien in ihrem Umgang mit der WerteUnion „verbale Entgleisungen“ und einen Verrat des christlichen Menschenbildes vorgeworfen. … mehr »

Pro und Kontra

Kinder aus dem überfüllten Flüchtlingslager Moria aufnehmen?

Das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Mittelmeerinsel Lesbos ist völlig überfüllt. Sollten deshalb bis zu 4.000 Kinder aus dem Lager nach Deutschland geholt werden? … mehr »

Siedlungsbau im Westjordanland

Vereinte Nationen veröffentlichen „schwarze Liste“

Das Menschenrechtsbüro der Vereinten Nationen (UNHCR) in Genf hat am 12. Februar eine Liste mit 112 Unternehmen veröffentlicht, die den Angaben zufolge aktiv den Siedlungsbau im Westjordanland unterstützen. … mehr »

Stellungnahmen

Angekündigter Rückzug von Kramp-Karrenbauer: Dank und Respekt

Politiker und Kirchenvertreter haben mit Respektbekundungen auf den angekündigten Rückzug Annegret Kramp-Karrenbauers vom CDU-Parteivorsitz reagiert. Die 57-Jährige hatte ihre Entscheidung am 10. Februar mitgeteilt. … mehr »

Nach Gespräch mit Merkel

Ostbeauftragter Hirte entlassen: Reaktionen sind geteilt

Geteilte Reaktionen hat die Entlassung des Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Christian Hirte (CDU), hervorgerufen. Der 43-Jährige hatte das Amt im Frühjahr 2018 angetreten.  … mehr »

Menschenrechte
Immer wieder kommt es in Kenia zu Übergriffen auf Christen durch radikalislamische Terroristen. Foto: pixabay.com

Islamistenangriff in Kenia

Zwei Christen und ein Muslim ermordet

Bei einem Terrorangriff auf einen Bus in Kenia haben Islamisten drei Menschen getötet und weitere verletzt. Wie das Hilfswerk International Christian Concern mitteilte, ereignete sich der Anschlag am 19. Februar auf der Busstrecke von Mandera in die Hauptstadt Nairobi. … mehr »

Indien

Acht Pastoren freigesprochen

Im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh hat ein Gericht acht Pastoren freigesprochen. Das berichtet ADF International. Den Geistlichen waren fälschlicherweise die Entführung und der erzwungene Glaubenswechsel von Kindern vorgeworfen worden. … mehr »

Burkina Faso

24 Tote bei Anschlag auf protestantische Kirche

Bei einem islamistischen Anschlag auf eine Kirche in Burkina Faso sind mindestens 24 Menschen ums Leben gekommen. Demnach ereignete sich der Vorfall in Pansi, einer Ortschaft in der Region Sahel.  … mehr »

Zwangsprostitution

Deutschland ist Hauptdrehkreuz für Menschenhandel

Deutschland ist ein Hauptdrehkreuz für den Menschenhandel mit Zwangsprostituierten. Das sagte der stellvertretende Generalsekretär der Weltweiten Evangelischen Allianz, Thomas Schirrmacher. … mehr »

Studie

Religion gibt Flüchtlingskindern Hoffnung

Religion gibt Flüchtlingskindern Hoffnung und hilft ihnen, traumatische Erlebnisse zu überwinden. Das ist das Ergebnis einer Studie des christlichen Hilfswerks World Vision, die am 13. Februar in Berlin vorgestellt wurde. … mehr »

Nigeria

Fünf Millionen Christen fordern mehr Schutz durch die Regierung

Wie der Kirchenpräsident der „Evangelical Church Winning all“, Stephen Panya Baba, gegenüber idea erklärte, bildeten die Demonstrationen den Abschluss einer landesweiten dreitägigen Gebets- und Fastenzeit. … mehr »

Indonesien

„Tunnel der Freundschaft“ soll Moschee und Kirche verbinden

In der indonesischen Hauptstadt Jakarta sollen eine Moschee und Kirche mit einem unterirdischen Tunnel verbunden werden. Medienberichten zufolge bestätigte der indonesische Präsident Joko Widodo das Bauvorhaben am 7. Februar. … mehr »

Iran

Christlicher Konvertit vorzeitig aus der Haft entlassen

Die Behörden im Iran haben einen inhaftierten ehemaligen Moslem, der zum Christentum übergetreten war, am 2. Februar vorzeitig freigelassen. Der Mann, Asghar Salehi (43), verbüßte eine sechsmonatige Haftstrafe im Gefängnis in Eghlid im Süden des Landes. … mehr »

Frankreich

Senat erlaubt „künstliche Befruchtung für alle“

In Frankreich erhalten künftig auch lesbische Partner und unverheiratete Frauen die Möglichkeit einer künstlichen Befruchtung. Das sieht ein neues Gesetz vor, das der Senat am 4. Februar mit 153 zu 143 Stimmen verabschiedete. … mehr »

Mechthild Löhr

Klimaschützer dürfen zur Tötung ungeborener Kinder nicht schweigen

Die „Stiftung Ja zum Leben“ hat die Bundesvorsitzende der „Christdemokraten für das Leben“ Mechthild Löhr, und die österreichische Initiative „FamilienAllianz“ mit dem Stiftungspreis ausgezeichnet. … mehr »

Glaube
Die Jahreslosung 2023 steht im alttestamentlichen Buch Genesis 16,13. Foto: pixabay.com

Altes Testament

Jahreslosung für 2023: „Du bist ein Gott, der mich sieht“

Die Jahreslosung für 2023 lautet „Du bist ein Gott, der mich sieht“ (1. Mose 16,13/Lutherübersetzung). Diese Wahl hat die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen getroffen, die vom 17. bis 19. Februar in Berlin tagte.  … mehr »

Schönblick-Tagung

Koran und Bibel: Welche Personen sich für interreligiöse Gespräche eignen

Wenn Christen, Juden und Muslime einander besser verstehen wollen, sollten sie nicht nur die alttestamentliche Gestalt des Abraham bemühen. In Bibel und Koran gebe es weitere Personen, um das interreligiöse Gespräch voranzubringen. … mehr »

Nicola Vollkommer

Der Glaube ist nicht nur eine Sache des Verstandes

Christen in Deutschland gehen Fragen des Glaubens oft zu stark auf der Ebene des Verstandes an. Diese Ansicht vertrat die Buchautorin und Lehrerin Nicola Vollkommer vor etwa 600 Teilnehmerinnen eines Frauentags im Bibelkonferenzzentrum „Langensteinbacher Höhe“. … mehr »

Daniel Böcking

Bild-Journalist: Dort wirken, wo Gott uns haben will

Der stellvertretende „Bild“-Chefredakteur Daniel Böcking hat in Bad Liebenzell Christen dazu aufgerufen, dort zu wirken, wo Gott sie „hingesät“ habe: „Da sollen wir blühen! Bunt und sichtbar. Jeder von uns.“  … mehr »

Frauentag des Christusbundes

Kein Lebensweg ist vollkommen

Viele Menschen streben nach einem vollkommenen Leben, doch das kann nie vollständig erreicht werden. Diese Ansicht vertrat Silke Traub am 9. Februar in Friolzheim beim Frauentag des Württembergischen Christusbundes. … mehr »

Israel-Forum

Christen und Israel: Zwischen Euphorie und Ablehnung

Der promovierte Theologe Berthold Schwarz, Dozent an der Freien Theologischen Hochschule Gießen, hat dafür plädiert, dass sich christliche Gemeinden „ein ausgewogenes und sachgerechtes Urteil“ im Blick auf Israel bilden. … mehr »

Christoph Morgner

Nicht primär nach Schönheit, Status und Erfolg streben

Für Christen liegt der Sinn des Lebens auf der Erde darin, innerhalb einer von Gott geschenkten Zeitspanne in allen Alltagssituationen in Liebe zu handeln. Das sagte der frühere Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, Pfarrer Christoph Morgner. … mehr »

Bad Liebenzell

Frauentage: „Das Kreuz ist unser Lebenselixier“

Wer stürmische Lebensphasen überstehen und Kraft für den Alltag finden will, muss Zuflucht beim Kreuz Jesu suchen. Das sagte die Theologin und Evangelistin Elke Werner bei den 20. Frauentagen des Liebenzeller Gemeinschaftsverbandes, zu denen rund 2.000 Teilnehmerinnen zusammenkamen. … mehr »

Schwäbisch Gmünd

Männertag der Apis: Gott gibt Christen etwas von seiner Macht ab

Gott traut Christen zu, dass sie verantwortlich mit Macht umgehen können. Deshalb gibt er ihnen davon etwas ab. Diese Ansicht vertrat Pfarrer Thomas Maier beim 7. Männertag des Gemeinschaftsverbandes „Die Apis“. … mehr »

„Senioren für Christus“

„Wer den Zeitgeist heiratet, ist bald verwitwet“

Christen sollten nicht dem Zeitgeist nachlaufen, sondern stattdessen der Bibel in allen ihren Aussagen vertrauen. Dazu haben Redner auf der Tagung „Senioren für Christus“ der Freien Brüderbewegung und ihres Diakoniewerks Persis aufgerufen. … mehr »

Medien
Der Evangelist i. R. Bernd Wetzel. Foto: Privat

Bibeltexte am Telefon

Kurzandachten aus Calw: Über 50.000 Anrufer registriert

Seit 2003 verfasst der Evangelist i. R. Bernd Wetzel aus Calw Telefonkurzandachten. Inzwischen hat er über 50.000 Anrufer registriert.  … mehr »

Offener Brief

Initiative fordert Erhalt der Evangelischen Journalistenschule

Mehr als 1.000 Vertreter aus Kirche und Medien haben sich in einem Offenen Brief für den Erhalt der EJS in Berlin ausgesprochen. Zuvor war bekanntgeworden, dass deren Fortbestehen aus finanziellen Gründen derzeit fraglich ist. … mehr »

RTL zeigt Live-Show

Prominente übernehmen Rollen in „Die Passion“

Prominente Sänger und Schauspieler wirken an der Live-Show „Die Passion“ des Kölner Privatsenders RTL mit. Laut einer Pressemitteilung soll sie am Mittwoch vor Ostern (8. April) in Essen aufgeführt und ab 20.15 Uhr ausgestrahlt werden. … mehr »

Sachsen-Anhalt

In einem Jahr durch die Bibel mit WhatsApp

Eine außergewöhnliche Aktion zum Bibellesen und -hören hat der Gemeinschaftsverband Sachsen-Anhalt ins Leben gerufen. Wie Inspektor Thomas Käßner idea mitteilte, können sich die Teilnehmer in einem Jahr durch die Bibel „hören“. … mehr »

Evangelische Publizistik

Evangelische Journalistenschule: Neuer Jahrgang ist fraglich

Das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik wird in den kommenden Monaten über die Zukunft der Evangelischen Journalistenschule in Berlin entscheiden. Das sagte GEP-Direktor Jörg Bollmann gegenüber idea. … mehr »

Dreiminütige Hörspiele

Missionswerk KEB: Geschichtentelefon wird immer häufiger angerufen

Die Zahl der Anrufer beim Geschichtentelefon des Missionswerkes KEB steigt. Im Januar wurden die biblischen Hörspiele für Kinder 1.466-mal abgerufen.  … mehr »

Frankfurt in Main

ALPHA-Buchhandlung: Wo Kunden Christen werden

Die evangelische ALPHA-Filiale in Frankfurt am Main ist nach der Schließung der katholischen Buchhandlung Carolus im vergangenen Jahr der einzige christliche Buchladen in der Mainmetropole. Nun suchen neben säkularen Kunden auch verstärkt katholische Christen die ALPHA-Buchhandlung auf. … mehr »

Finnland

Kirche sucht Vergebungszeichen für die digitale Welt

Es gibt mehr als 3.000 offizielle „Emojis“, jedoch noch keines für Vergebung. Das nahm die Evangelisch-Lutherische Kirche in Finnland Ende 2019 zum Anlass, eine Kampagne zu starten, um eine passende Darstellung zu finden. … mehr »

Bibelgesellschaft

Revidierte Lutherbibel: Absatzzahlen sind 2019 deutlich gesunken

Die Verkaufszahl für die im Oktober 2016 erschienene revidierte Lutherbibel ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. 2019 verbreitete die Deutsche Bibelgesellschaft nach eigenen Angaben 114.000 Exemplare. … mehr »

Neuerscheinung

Adventisten starten neues missionarisches Verteilblatt: „Hope Magazin“

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten bringt im deutschsprachigen Raum ein neues missionarisches Verteilblatt heraus. Es heißt „Hope Magazin“ und erscheint Anfang Februar in einer Startauflage von 57.000 Exemplaren. … mehr »