- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Medien

Pankau: IDEA ist eine starke christliche Medienmarke

01.10.2021

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand hybrid statt. Foto: IDEA / Wolfgang Köbke
Die diesjährige Mitgliederversammlung fand hybrid statt. Foto: IDEA / Wolfgang Köbke

Wetzlar (IDEA) – Die Evangelische Nachrichtenagentur IDEA ist digital präsenter denn je. Das berichtete IDEA-Leiter Matthias Pankau auf der Mitgliederversammlung des Trägervereins am 29. September im hessischen Wetzlar, wo sich auch die Zentrale des Medienunternehmens befindet.

Wie Pankau erläuterte, hat IDEA in den vergangenen zwei Jahren die IDEA-Videoserie KÖNIGSKINDER sowie den Podcast IDEALISTEN gestartet, einen eigenen Instagram-Kanal ins Leben gerufen und mit IDEA HEUTE nun eigene Audionachrichten. Ferner seien idea.de und die Fernsehsendung IDEA TV neu gestaltet worden.

Pankau betonte, dass es das Ziel sei, IDEA noch stärker als starke christliche Medienmarke zu profilieren: „Unser Magazin ,IDEA – Das christliche Spektrum‘ ist weiterhin das IDEA-Flaggschiff. Aber da digitale Angebote eine immer größere Bedeutung gewinnen, haben wir in diesem Bereich unsere Arbeit ausgebaut.“

IDEA-Vorsitzender: Trotz Pandemie wirtschaftlich gut aufgestellt

Der IDEA-Vorstandsvorsitzende Helmut Matthies (Brandenburg an der Havel) äußerte sich dankbar darüber, dass IDEA trotz der Corona-Pandemie wirtschaftlich gut aufgestellt sei. IDEA finanziere sich vor allem durch Abonnements und Anzeigen, benötige aber – wie jede christliche Nachrichtenagentur – zusätzlich auch Spenden.

Nachdem die EKD 2017 beschlossen habe, IDEA eine lang gewährte, relativ geringe Subvention ohne Begründung trotz hohen Kirchensteueraufkommens zu streichen, erhalte man bis heute so viele Spenden wie nie zuvor. Das zeige, dass kirchliche Unabhängigkeit von Abonnenten und Nutzern honoriert werde.

Neu im Trägerverein: zwei Frauen und zwei Männer

Matthies begrüßte auf der jährlichen Trägerkreissitzung vier neue Mitglieder: die Sportjournalistin und Buchautorin Tabitha Bühne (Markkleeberg bei Leipzig), den Vorsitzenden der württembergischen Pfarrerarbeitsgemeinschaft Confessio, Pfarrer Tobias Eißler (Ostfildern-Ruit bei Stuttgart), die Leiterin von „Coworkers Freiwillige“, Désirée Schad, und den stellvertretenden Vorsitzenden des Bundesverbands Lebensrecht, Hartmut Steeb (beide Stuttgart). Steeb war von 1988 bis 2019 Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz.

Ausgeschieden aus dem Verein sind aus Altersgründen der evangelikale Experte für missionarische Diakonie, Adolf Grau (Bad Oeynhausen), sowie die Autorin, Referentin und Familientherapeutin Luitgardis Parasie. Die langjährige IDEA-Kolumnistin war bis zu ihrem Ruhestand am 1. Mai 2020 Pastorin der evangelischen Kirchengemeinde Langenholtensen bei Northeim. Damit wird IDEA nun von einem 74-köpfigen Verein getragen.

v.l.: Die neuen IDEA-Vereinsmitglieder Désirée Schad, Hartmut Steeb und Tabitha Bühne. Pfarrer Tobias Eißler konnte aus terminlichen Gründen nicht vor Ort sein. Foto: IDEA / Wolfgang Köbke

„Ohne Horst Marquardt säßen wir heute nicht hier“

Ferner gedachte die Mitgliederversammlung des am 2. November 2020 im Alter von 91 Jahren gestorbenen Pastors und Journalisten Horst Marquardt. Er hatte 1970 IDEA gegründet, weil aus seiner Sicht in säkularen und kirchlichen Medien zu wenig über geistliche Themen berichtet wurde. „Ohne ihn würde es IDEA nicht geben und ohne ihn säßen wir heute nicht hier“, betonte Matthies.

Den IDEA-Vorsitz hatte Marquardt bis 2017 inne, anschließend amtierte er als Ehrenvorsitzender. Das Gremium tagte hybrid (analog und digital).

Über IDEA

Die Evangelische Nachrichtenagentur IDEA publiziert Nachrichten und Meinungen vor allem aus der evangelischen Welt. Sie gibt neben dem Magazin „IDEA – Das christliche Spektrum“ den IDEA-Pressedienst heraus.

IDEA ist sowohl im Internet (www. idea.de) als auch im Fernsehen tätig. Die Sendung IDEA TV wird von Montag bis Freitag auf Bibel TV ausgestrahlt. IDEA steht theologisch der Evangelischen Allianz nahe.

Die IDEA-Gruppe hat rund 50 Mitarbeiter und verantwortet auch den Kongress Christlicher Führungskräfte (KCF) und die IDEA-Medienagentur zeichensetzen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.