Sonntag • 27. September
Gottesdienst
31. Januar 2019

Gebete für Opel

Die Angestellten trafen sich zum gebet für sichere Arbeitsplätze. Symbolfoto: pixabay.com
Die Angestellten trafen sich zum gebet für sichere Arbeitsplätze. Symbolfoto: pixabay.com

Rüsselsheim (idea) – Christen beim Automobilhersteller Opel in Rüsselsheim haben sich in der Stadt zu einem Gottesdienst nach der Arbeit getroffen, um für sichere Arbeitsplätze zu beten. Nach Angaben der Gewerkschaft IG Metall will Opel die Produktion in seinem Stammwerk Rüsselsheim drastisch zurückfahren. In diesem Jahr sei nur noch eine Produktion von 68.000 statt ursprünglich anvisierter 90.000 Fahrzeuge geplant. Im vergangenen Jahr liefen noch mehr als 120.000 Wagen vom Band. Das steht Medienberichten zufolge in einer internen Mitarbeiterinformation der IG-Metall-Betriebsräte. In dem Produktionswerk arbeiten rund 3.000 Menschen im Zwei-Schicht-Betrieb. Ferner sollen 2.000 de...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview zu Führung „Verwalter gibt es in der Kirche reichlich, aber wo gibt es Visionäre?“
  • Neue idea-Serie: Apologetik Wie verteidigt man den christlichen Glauben?
  • Christenverfolgung Sabatina James: In Pakistan gibt es keine Gerechtigkeit für Christen
  • Corona-Regeln Religionsfreiheit oder Spaghetti Bolognese?
  • Flüchtlingsaufnahme Lesbos Schluss mit der moralischen Überheblichkeit!
  • mehr ...
ANZEIGE