Ressorts
icon-logo

Politik

Mehrheit: Keine Flüchtlinge aus islamischen Ländern mehr aufnehmen

03.05.2024

Laut einer Umfrage spricht sich die Mehrheit der Deutschen gegen eine Zuwanderung aus islamischen Ländern aus. Symbolfoto: iStock/Alexandrov
Laut einer Umfrage spricht sich die Mehrheit der Deutschen gegen eine Zuwanderung aus islamischen Ländern aus. Symbolfoto: iStock/Alexandrov

Eine absolute Mehrheit der deutschen Bevölkerung möchte keine Flüchtlinge aus islamischen Ländern mehr aufnehmen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Markt- und Sozialforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag des Nachrichtenportals NIUS (Berlin).

Danach stimmten 52 Prozent der Befragten der These zu oder eher zu: „Deutschland sollte grundsätzlich keine Flüchtlinge aus islamischen Ländern mehr aufnehmen“. 34 Prozent sagten „stimme nicht zu“ oder „stimme eher nicht zu“. 14 Prozent machten keine Angabe oder wussten keine Antwort.

Auch die These „Ich habe Angst, dass Deutsche zur Minderheit in Deutschland werden“ fand eine absolute Mehrheit. 54 Prozent der Befragten stimmten (eher) zu, 37 Prozent teilen die These (eher) nicht. Neun Prozent gaben keine Antwort oder wussten nicht, was sie antworten sollen.

INSA befragte vom 26. bis 29. April 2.004 Personen ab 18 Jahren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de