- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Glaube

TRIGEMA-Chef beim Kongress Christlicher Führungskräfte

01.06.2021

Der Chef des T-Shirt-Herstellers Trigema, Wolfgang Grupp. Foto: Wikipedia/ LinovonLinares
Der Chef des T-Shirt-Herstellers Trigema, Wolfgang Grupp. Foto: Wikipedia/ LinovonLinares

Wetzlar (IDEA) – Der Chef des T-Shirt-Herstellers Trigema, Wolfgang Grupp (Burladingen bei Reutlingen), beginnt jeden Tag mit einem Gebet in seiner Hauskapelle. Das bekannte er gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur IDEA (Wetzlar).

Grupp ist Referent beim von IDEA veranstalteten digitalen Kongress Christlicher Führungskräfte (KCF/18.–19. Juni). Grupp sagte weiter: „Mir geht es vor allem darum zu wissen, dass auch in guten Zeiten die Bäume nicht in den Himmel wachsen und man auch in solchen Zeiten demütig und dankbar sein sollte.“ Dafür brauche er seinen Glauben, so der Katholik: „Denn ich bin überzeugt, dass wir irgendwann Rechenschaft darüber ablegen müssen, was wir in diesem Leben gemacht haben.“

Er appellierte an Kirchen und Politik, häufiger Dankgottesdienste zu feiern, anstatt Gott nur in Krisenzeiten und Notlagen anzurufen: „Warum nicht einmal einen Dankgottesdienst, wenn wir z. B. ein nicht erwartetes großes Wirtschaftswachstum hatten?“

Es mangelt an Anstand

Grupp äußerte sich auch zur Bedeutung guter Umgangsformen im Geschäftsalltag. So signalisiere das in Mode gekommene Duzen fremder Personen wenig Wertschätzung für das Gegenüber. Ähnliches gelte für die Kleidung: „Anzug und Krawatte trage ich nicht für mich, sondern für den, der mit mir spricht.“ Leider lege die Gesellschaft immer weniger Wert auf Anstand: „Man duzt sich, lässt sich bei der Kleidung gehen. Ist es wirklich das, was wir anstreben?“ Er lege Wert auf Leistung und Anstand, so Grupp. Das trage wesentlich zum Erfolg seines Unternehmens bei.

So habe er in den vergangenen 51 Jahren seit Übernahme des Familienbetriebes weder Entlassungen noch Kurzarbeit anordnen müssen und den Kindern von Betriebsangehörigen einen Arbeitsplatz garantieren können, so der 79-Jährige. TRIGEMA hat 1.200 Mitarbeiter. Der Kongress Christlicher Führungskräfte gilt als größter Kongress zum Thema Werte und Wirtschaft im deutschsprachigen Europa. Wegen der Corona-Pandemie findet er in diesem Jahr am 18. und 19. Juni rein digital statt. Eine Anmeldung ist unter kcf.de möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.