- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Medien

Heino Falcke über Mickenbecker: Aus dem Verlust wird viel wachsen

16.06.2021

Die aktuelle Folge ist auf idealisten.de abrufbar. Foto: Daniel Höly
Die aktuelle Folge ist auf idealisten.de abrufbar. Foto: Daniel Höly

Wetzlar (IDEA) – Der Astrophysiker Heino Falcke (Frechen bei Köln) spricht in der kommenden Folge des IDEALISTEN-Podcasts der Evangelischen Nachrichtenagentur IDEA (Wetzlar) über den Tod und welche Kraft das Gebet hat. Weil er sich aus aktuellem Anlass auch zum Tod des 23-jährigen christlichen YouTubers Philipp Mickenbecker am 9. Juni geäußert hat, veröffentlicht IDEA einen Teil der Folge bereits vorab.

Der Tod Mickenbeckers habe ein Loch gerissen. Er glaube aber, dass daraus viele „neue Blumen und Bäume“ erwachsen würden, so Falcke. Mickenbeckers Tod sollte nicht verdrängt werden. Die Trauer über den Verlust müsse ganz bewusst zugelassen werden, um ihn verarbeiten zu können. Manche Menschen beeindruckten durch ihr Leben, andere durch ihr Sterben und manche durch beides, wozu er Mickenbecker zähle. Der Tod sei ein Teil des Lebens und von Gottes Plan. Damit müsse man umgehen lernen. „Trotzdem hoffen wir immer wieder neu.“

Am 22. Juni erscheint die ganze Folge. Der IDEA-Podcast ist zu finden unter idealisten.net sowie den gängigen Podcast-Apps (z. B. Spotify, Google Podcasts und Apple Podcasts). In dem Format erzählen christliche Persönlichkeiten aus Kirche, Kunst und Kultur, wie sie ihren Glauben leben und was sie antreibt.

Der Beitrag über Mickenbecker kann hier angehört werden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.