Donnerstag • 12. Dezember
Schweizer Christen
10. Februar 2014

Bedauern über Begrenzung des Zuzugs

Bern (idea) – Mit Bedauern haben der Evangelische Kirchenbund und Vertreter der evangelikalen Bewegung in der Schweiz auf den Ausgang der Volksinitiative „Gegen Masseneinwanderung“ reagiert. Am 9. Februar sprachen sich 50,3 Prozent der Teilnehmer dafür aus, den Zuzug zu begrenzen. Sie unterstützten damit eine Initiative der national-konservativen Schweizerischen Volkspartei (SVP). Die Regierung in Bern muss das Anliegen nun binnen drei Jahren umsetzen. Nach der Initiative sollen die Kantone künftig eine Höchstzahl von Zuwanderern (Kontingente) – vom Akademiker bis zum Asylbewerber – festlegen, wobei die „gesamtwirtschaftlichen Interessen“ zu berücksichtigen seien. Seit ...

ANZEIGE
###GALERIE###
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

18 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Theologie Die Kunst der Weihnachtspredigt
  • Kommentar Verkehrte Welt
  • Pro und Kontra Jetzt für das EKD-Rettungsschiff spenden?
  • Freikirche Bibeltreu und evangelikal
  • Gemeindeleben Pfarrfrauen – Irgendwie anders
  • mehr ...
ANZEIGE