Freitag • 24. Januar
Politiker ausländischer Herkunft
10. Januar 2014

Immer mehr steigen in Spitzenämter auf

Berlin (idea) – Immer mehr Politiker ausländischer Herkunft – häufig mit muslimischem Hintergrund – rücken in Deutschland in führende Ämter auf. Jüngstes Beispiel ist die Gewerkschafterin Yasmin Fahimi, die der SPD-Bundesvorstand für das Amt der Generalsekretärin nominiert hat. Der verstorbene Vater der 46-Jährigen war Iraner, ihre Mutter ist Deutsche. Die konfessionslose Diplom-Chemikerin leitet derzeit das Ressort „Politische Planung“ beim Hauptvorstand der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie. Ihr Lebensgefährte ist der Chef der Gewerkschaft, Michael Vassiliadis. Bereits als 17-Jährige war Fahimi in die SPD eingetreten. Zu den politischen Aufsteigerinn...

ANZEIGE
###GALERIE###
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Gemeindeleben „Weltweit wandelt sich die Beteiligung am Gottesdienst dramatisch“
  • Vaterunser Mit Gott kommen wir nicht zu kurz
  • Pro und Kontra Ist Veganismus eine Religion?
  • Krise in Venezuela Gottes bleibende Treue bei 200.000 % Inflation
  • Kommentar Es ist nicht unsere Schuld, aber unser Erbe
  • mehr ...
ANZEIGE