Ressorts

icon-logo

Droht Deutschland die „feindliche Übernahme“ durch den Islam?

30.08.2018

Thilo Sarrazins neues Buch „Feindliche Übernahme. Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht“ (Finanzbuch Verlag, München) sorgt für Diskussionen. Darin kritisiert der SPD-Politiker und ehemalige Bundesbank-Vorstand die Integrationsdefizite der Muslime in Deutschland sowie die Unterdrückung muslimischer Frauen. Alle Versuche, den Islam zu reformieren, seien bisher weitgehend gescheitert. In keinem Land, in dem Muslime in der Mehrheit sind, gebe es Religionsfreiheit und eine funktionierende Demokratie. idea dokumentiert Sarrazins Thesen im Wortlaut:

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden