Montag • 23. Oktober
Porträt
06. Oktober 2017

Wo Zauberer Christen werden

Das Volkslied „Wir lagen vor Madagaskar“ dürften viele kennen – doch das Land nur wenige. Es ist die viertgrößte Insel der Welt. Mehr als die Hälfte der 29 Millionen Einwohner sind Anhänger von Naturreligionen, etwa 15 Prozent sind Katholiken, 12 Prozent evangelisch. Die Missionare Reinhard (57) und Martina (57) Schwenk erzählen ihnen von Jesus Christus und helfen praktisch.  Ein Porträt von Daniela Städter.

Mehr als drei Viertel der Bevölkerung auf der Insel im Indischen Ozean direkt vor Ostafrika leben in extremer Armut. Starke Stürme und lange Dürreperioden sorgen für Ernteausfälle und Hungersnöte. Seit zwei Jahren unterstützt das Missionarsehepaar Schwenk dort zusammen mit einheimischen Pastoren die Gründung von Gemeinden, vor allem in der Region Sofia. Viele Menschen dort haben noch nie etwas vom Evangelium gehört. Die Arbeit trägt Früchte: „Mittlerweile sind 17 neue Gemeinden entstanden.“

Wenn harte Kerle weich werden

Häufig erlebt das Ehepaar das Eingreifen Gottes: „Wenn wir in die abgelegenen Dörfer kommen und dort die christliche Botschaft vo...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?
  • Pro & Kontra Ist es unchristlich, den Familiennachzug auszusetzen?
  • Reformation Es gibt genug Gründe, bewusst und dankbar zu feiern
  • Beziehung Als Christ allein in der Ehe
  • Lebenseinstellung Maxi, hast du „Danke“ gesagt?
  • mehr ...
ANZEIGE