Donnerstag • 17. Januar
Kommentar
18. Dezember 2018

Warum wir Weihnachten feiern

Das Weihnachtsfest hat zwar eine lange Tradition, doch die ersten Christen feierten es nicht. Erst ab dem frühen 4. Jahrhundert gibt es Belege dafür, dass die Christenheit der Geburt Jesu mit einem eigenen Feiertag gedachte. Warum das so ist, erklärt Pfarrer Steffen Reiche.

Markus († 68 n. Chr.), der früheste Evangelist, hat keine Weihnachtsgeschichte. Obwohl er zeitlich am nächsten dran ist. Sein Evangelium beginnt mit der Geschichte von Johannes, dem Täufer. Und die drei anderen Evangelisten haben jeweils eine andere Weihnachtsgeschichte. Vielleicht kennen sie sogar eine gemeinsame Geschichte. Aber von der Geburt Jesu zu erzählen, ist für sie wie eine Kür. Sie halten sich nicht an eine gemeinsame Geschichte, sondern erzählen ganz selbstständig – aus ihrem Glauben heraus. Matthäus († 74 n. Chr.) schreibt für die Judenchristen, die vor allem im Osten des Reiches wohnen, und für ihn sind die Weisen – die Magier, die Sterndeuter ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Christenverfolgung Neuer Index der Weltverfolgung am 16. Januar
  • Kommentar Gegen die Verrohung
  • Pro & Kontra Muss sich die Evangelische Allianz stärker öffnen?
  • 10 Gebote Du sollst nicht töten
  • Mission Fern der türkischen Heimat
  • mehr ...
ANZEIGE