Dienstag • 10. Dezember
Kommentar
03. Dezember 2019

„Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt“

Wie die idea-Redaktion mit Kommentaren im Netz umgeht und warum sie die Kommentarfunktion auf ihrer Homepage abgeschafft hat – dazu ein Beitrag von idea-Leiter Matthias Pankau

idea hat zum 1. Oktober die Kommentarfunktion auf seiner Webseite eingestellt. Im Gegenzug haben wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern gestartet: den ideaLog (angelehnt an idea und Dialog), eine einstündige Frage- und Antwortrunde im sozialen Netzwerk Facebook zu ausgewählten Themen. Für diese Entscheidung gab es vor allem zwei Gründe: Zum einen haben wir damit der Tatsache Rechnung getragen, dass ohnehin immer mehr Nutzer direkt bei Facebook kommentieren; hatten wir zuletzt pro Tag zwischen 80 und 100 Kommentare auf der idea.de-Seite, so waren es auf unserer Facebook-Seite gut 250. Zum anderen ist der Ton in den Kommentarspalten in den vergangenen Monaten un...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Soziale Medien Du sollst nicht stänkern!
  • Alleinstehende Wie geht „richtig Weihnachten“?
  • Iran Geiseln im eigenen Haus
  • Seelsorge Gesetzentwurf zu Konversionstherapien gefährdet Religionsfreiheit
  • Onlinekommentare „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt“
  • mehr ...
ANZEIGE