Freitag • 24. Januar
Interview
08. Januar 2020

„Da ist noch Luft nach oben“

Die evangelischen Kirchen sollen digitaler werden. Das ist das Ziel des EKD-Digitalisierungsexperten Christian Sterzik. Wie soll das gelingen? Und wozu dient es? Darüber sprach mit ihm idea-Reporter Karsten Huhn.

idea: Herr Sterzik, haben die evangelischen Kirchen die Digitalisierung verschlafen?

Sterzik: Nein, das haben wir nicht. Wir sind vielleicht bei dem einen oder anderen Thema etwas später dran als etwa Unternehmen. Die EKD brachte bereits 1996 eine Internetseite an den Start, und es gab sogar mal eine eigene christliche Suchmaschine. Später merkten wir: Das braucht’s nicht mehr, denn auch Christen nutzten nach 1998 lieber Google. Und es gab und gibt nach wie vor sehr viele Pfarrerinnen, Pfarrer und Ehrenamtliche in der Kirche, die ihr digitales Wissen einbringen. Es passiert also viel, wir können aber hier und da noch eine Sch...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Gemeindeleben „Weltweit wandelt sich die Beteiligung am Gottesdienst dramatisch“
  • Vaterunser Mit Gott kommen wir nicht zu kurz
  • Pro und Kontra Ist Veganismus eine Religion?
  • Krise in Venezuela Gottes bleibende Treue bei 200.000 % Inflation
  • Kommentar Es ist nicht unsere Schuld, aber unser Erbe
  • mehr ...
ANZEIGE