- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Glaube

Adventistin ist noch mit 109 Jahren evangelistisch aktiv

05.01.2021

Sara Mendaro Guichón de Valenzuela ist 109 Jahre alt. Foto: APD
Sara Mendaro Guichón de Valenzuela ist 109 Jahre alt. Foto: APD

Durazno (idea) – Auch im Alter von 109 Jahren ist die in Uruguay lebende Adventistin Sara Mendaro Guichón de Valenzuela noch eine eifrige Bekennerin der christlichen Botschaft.

Wie der Adventistische Pressedienst (APD) berichtet, hat sich die in Durazno lebende Frau im Alter von 45 Jahren für den christlichen Glauben entschieden und sich in der Freikirche taufen lassen. Nach evangelistischen Aktivitäten, an denen sie teilnahm, sei die erste adventistische Gemeinde in ihrem Wohnort gegründet worden. Sie betreute auch Häftlinge im Gefängnis der Stadt. Die Seniorin hat sechs Kinder, 18 Enkel, 31 Urenkel und eine Urenkelin.

Nach Angaben der Tochter Ruth kann ihre Mutter den christlichen Glauben nicht für sich behalten. So erhielt jeder, der zum 109. Geburtstag am 21. Dezember gratulierte, ein Buch mit dem Titel „La Mayor Esperanza“ (Die große Hoffnung). Damit sei sie zum wiederholten Male eine Botschafterin für das Evangelium geworden, so der APD.

Die Tageszeitung „Durazno Hoy“ schrieb, die Jubilarin strahle Hoffnung und Lebensfreude aus. Sara Mendaro Guichón de Valenzuela gilt als die zweitälteste Bürgerin Uruguays. Sie erlebte als Kind unter anderem den Ersten Weltkrieg und die Grippepandemie von 1918.

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten hat in Uruguay 60 Gemeinden mit rund 7.000 Mitgliedern. Adventisten feiern im Unterschied zu anderen Kirchen den Sonnabend und nicht den Sonntag als Ruhetag. Außerdem legen sie Wert auf eine gesunde Lebensweise und verzichten auf Alkohol und Tabak. Die Freikirche hat weltweit über 21,5 Millionen Mitglieder. In Deutschland sind es knapp 35.000 Mitglieder in 554 Gemeinden. Die Freikirche ist Gastmitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF).

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.