- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

7.000 Teilnehmer beim „Marsch für das Leben“ in Berlin

19.09.2015

900 Polizisten mussten für die Sicherheit der Teilnehmer beim "Marsch für das Leben" sorgen. Foto: idea/MPZ

Trotz massiver Störungen konnte der „Marsch für das Leben“ in Berlin wie geplant durchgeführt werden. Nach Angaben des Veranstalters beteiligten sich an der Aktion am 19. September in Berlin 7.000 Menschen. Das waren 2.000 mehr als im Vorjahr. Zu Gegendemonstrationen mit 1.700 Teilnehmern hatten das Bündnis „What the fuck“ (Was zum Teufel?) sowie ein „Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung“ aufgerufen. Ihnen gelang es für fast zwei Stunden, den Marsch zu blockieren.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden