Sonntag • 20. September
Wagner
08. September 2020

Zentrum gegen Vertreibungen: Erinnerung ist ein Mittel zur Verständigung

Der frühere hessische Kultus- und Justizminister Christean Wagner. Foto: CDU Hessen
Der frühere hessische Kultus- und Justizminister Christean Wagner. Foto: CDU Hessen

Bonn (idea) – Die Erinnerung an das Schicksal der deutschen Vertriebenen im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg ist ein Mittel zur Verständigung der europäischen Völker. Diese Ansicht vertrat der Vorsitzende der Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen (Bonn), der frühere hessische Kultus- und Justizminister Christean Wagner (CDU), in einer Pressemitteilung. Anlass war der 20. Jahrestag der Gründung der Stiftung am 6. September.

Es sei ihr gelungen, im politischen und gesellschaftlichen Raum das Bewusstsein zu schaffen, dass das Schicksal der deutschen Vertriebenen als Teil der gesamtdeutschen Geschichte in dauerhafter Erinnerung bleiben müsse, so Wagner. Dabei gehe es auc...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Haben homosexuelle Partnerschaften den Segen Gottes?
  • Bibelstelle Die Blüten der Verbotskultur
  • Pro und Kontra Alle Flüchtlinge aus Moria aufnehmen?
  • Wunderglaube Der heimliche Spaltpilz der Christenheit
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE