Freitag • 5. Juni
Pro und Kontra
25. Februar 2020

Sollte die CDU mit der Linkspartei zusammenarbeiten?

Die ehemalige Ministerpräsidentin von Thüringen, Christine Lieberknecht (CDU), und der Bundestagsabgeordnete Johannes Selle (CDU). Fotos: Privat
Die ehemalige Ministerpräsidentin von Thüringen, Christine Lieberknecht (CDU), und der Bundestagsabgeordnete Johannes Selle (CDU). Fotos: Privat

Wetzlar (idea) – Thüringen steckt in einer Regierungskrise. Um sie beizulegen, haben „Die Linke“, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und die CDU einen Kompromiss vereinbart: Bodo Ramelow (Die Linke) soll gemeinsam zum Ministerpräsidenten gewählt werden. Außerdem will die Union einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung bis zu Neuwahlen am 25. April 2021 projektbezogen zu Mehrheiten verhelfen. Doch das Vorhaben steht im Widerspruch zu einem CDU-Bundesparteitagsbeschluss von 2018, nach dem Koalitionen oder Kooperationen mit der AfD ebenso wie mit der Linkspartei abgelehnt werden.

Sollte die CDU mit der Linkspartei zusammenarbeiten? Dazu äußern sich zwei CDU-Politiker aus Thü...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Glaube Warum verbirgt sich Gott?
  • Kommentar Die Dagobertisierung der EU
  • Ökonomie Die Große Ungewissheit
  • Kommentar Nicht jeder Konvertit hat Anspruch auf Asyl
  • Pro und Kontra Sollte man Gendersternchen verwenden?
  • mehr ...
ANZEIGE