Freitag • 15. November
Bundesinnenminister
24. Juli 2019

Seehofer gegen generellen Abschiebestopp für Christen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Archivfoto: Bayerische Staatsregierung
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Archivfoto: Bayerische Staatsregierung

Berlin (idea) – Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich gegen einen generellen Abschiebestopp für zum Christentum übergetretene Muslime in den Iran ausgesprochen. Der frühere Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, hatte sich zuvor dafür eingesetzt, dass konvertierte Christen nicht zurückgeschickt werden dürfen. Sie seien im Iran besonders gefährdet, „und zwar nicht nur durch ihr soziales oder familiäres Umfeld. Vielmehr tritt der Staat im Iran selbst als Verfolger in Erscheinung.“ Im Iran gebe es keine Religionsfreiheit, betonte Kauder im Gespräch mit BILD. Seehofer hingegen sagte gegenüber dem Evangelischen Pressedienst (epd): „Wer wirklich...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Netzwerk Was die Evangelische Allianz im Zukunfts-Tsunami erlebte
  • Kommentar Kinderrechte: Klingt niedlich, ist brandgefährlich
  • Christian Stäblein „Es wäre schön, wenn ich ein 100-Punkte-Programm in der Tasche hätte“
  • Migration Wenn Flüchtlinge aus Verfolgerstaaten zu uns kommen
  • Kolumne Ein Rest Einsamkeit bleibt
  • mehr ...
ANZEIGE