Sonntag • 26. Mai
Richtige Richtung
14. Februar 2019

Kirchliche Jugendverbände sehen Grundrente positiv

Rentner, die nur eine geringe Renten erhalten, sollen mit der Grundrente bis zu 447 Euro mehr im Monat erhalten. Symbolfoto: pixabay.com
Rentner, die nur eine geringe Renten erhalten, sollen mit der Grundrente bis zu 447 Euro mehr im Monat erhalten. Symbolfoto: pixabay.com

Berlin/Hannover/Köln (idea) – Die konfessionellen Jugendverbände haben die von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) vorgeschlagene Grundrente im Grundsatz begrüßt. Sie sieht vor, dass geringe Renten um bis zu 447 Euro im Monat aufgestockt werden. Voraussetzung sind 35 Beitragsjahre. Eine Überprüfung der Bedürftigkeit soll es nicht geben, was der Koalitionspartner CDU/CSU bisher ablehnt. Die Kosten für das Modell werden auf rund fünf Milliarden Euro pro Jahr geschätzt. Der Generalsekretär der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej), Mike Corsa (Hannover), erklärte zu dem Vorstoß: „Eine Grundrente kann heutigen Jugendlichen zumindest eine angs...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgepräch Wie politisch muss die Kirche sein?
  • DDR Der Weg der Ausgrenzung
  • Alabama Ein außergewöhnliches Gesetz
  • Europawahl Sag, wie hältst Du’s mit Europa?
  • Kommentar Vor Gott und den Menschen: 70 Jahre Grundgesetz
  • mehr ...
ANZEIGE