Donnerstag • 25. April
Kirchenvertreter besorgt
15. April 2018

Käßmann: Erbärmlich, dass niemand eine Friedensidee für Syrien hat

Eine Allianz aus USA, Frankreich und Großbritannien hatte Ziele in Syrien mit Raketen angegriffen. Foto: picture-alliance/AP Photo
Eine Allianz aus USA, Frankreich und Großbritannien hatte Ziele in Syrien mit Raketen angegriffen. Foto: picture-alliance/AP Photo

Berlin (idea) – US-Präsident Donald Trump und andere Politiker, die im Syrienkrieg mit weiterer Zerstörung drohen, haben keinerlei Fantasie für den Frieden. Damit werden sie den Kindern nicht gerecht, die ohne Angst leben wollen. Dieser Ansicht ist die frühere EKD-Ratsvorsitzende und hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann (Berlin). Sie äußerte sich in der „Bild am Sonntag“ anlässlich der Militärschläge der USA, Frankreichs und Großbritanniens in Syrien. Sie hatten damit auf einen mutmaßlichen Giftgasangriff in der Stadt Dum (Region Ost-Ghouta) reagiert, bei dem mindestens 42 Menschen getötet worden sein sollen und für den sie den syrischen Diktator Baschar al-As...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

27 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Konfirmation Wie gelingt heute Konfi-Unterricht?
  • Kommentar Notre-Dame und die Franzosen
  • Geistliches Leben Vom Segen der Beichte – Gottes Stimme ganz direkt
  • Pro und Kontra Sind zielgruppenorientierte Gemeinden unbiblisch?
  • Kirchengeschichte Jesus Christus herrscht als König
  • mehr ...
ANZEIGE