Montag • 25. September
INSA-Consulere
28. August 2017

Jeder fünfte Deutsche wünscht sich mehr Christen in der Politik

Plakate werben für die Kanzlerkandidaten Martin Schulz und Angela Merkel. Foto: picture-alliance/Julian Stratenschulte/dpa
Plakate werben für die Kanzlerkandidaten Martin Schulz und Angela Merkel. Foto: picture-alliance/Julian Stratenschulte/dpa

Erfurt (idea) – Etwa ein Fünftel der Deutschen findet, dass Christen in der Politik eine größere Rolle spielen sollten. Fast jeder Zweite (49 Prozent) ist gegenteiliger Ansicht. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea ergeben. Anlass ist die Bundestagswahl am 24. September. Demnach würden 21 Prozent der Männer mehr Christen in der Politik begrüßen. Unter den Frauen sagten das nur 18 Prozent. Je älter die Befragten waren, desto größer ist die Zustimmung. Während jeweils 15 Prozent der 18- bis 24-Jährigen bzw. der 25- bis 35-Jährigen sowie 16 Prozent der 35- bis 44-Jährigen sich mehr Christen im politischen Betrieb wünschen, sind es unter den 45- bis 54-Jährigen 19 Prozent und unter den 55- bis 64-Jährigen 20 Prozent. Bei den Befragten ab 65 Jahren war es mehr als ein Viertel (26 Prozent).

ANZEIGE

Freikirchler, AfD- und Unionswähler wünschen sich mehr engagierte Christen

Vier von zehn evangelischen Freikirchlern finden, dass mehr Christen in der Politik gebraucht werden. Unter den evangelischen Landeskirchlern meinen das 27 Prozent, unter Katholiken 26 Prozent. Am geringsten ist die Zustimmung unter Konfessionslosen (acht Prozent). Ein Blick auf die Parteipräferenz der Befragten zeigt, dass vor allem Wähler von AfD (30 Prozent) sowie CDU/CSU (28 Prozent) mehr Christen in der Politik befürworten würden. Am geringsten ist die Zustimmung unter Sympathisanten der Linken (14 Prozent), gefolgt von denen der SPD (15 Prozent), Bündnis 90/Die Grünen (16 Prozent) und der FDP (21 Prozent). An der Umfrage beteiligten sich 2.034 Personen aus ganz Deutschland ab 18 Jahren.

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

33 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Katrin Göring-Eckardt „Ökologie ist eine Existenzfrage“
  • Berlin Marsch für das Leben
  • Pro & Kontra Säkulare Lieder ins Gesangbuch aufnehmen?
  • Dankbarkeit Es geht uns besser als wir glauben!
  • Bundestagswahl Ein ungewöhnlicher AfD-Kandidat
  • mehr ...
ANZEIGE