Donnerstag • 2. April
Beschluss
05. Januar 2019

CSU will Zahl der Abtreibungen verringern

Alexander Dobrindt, CSU-Landesgruppenchef, bei der Winterklausur der CSU-Landesgruppe im Bundestag im Kloster Seeon. Foto: picture-alliance/dpa
Alexander Dobrindt, CSU-Landesgruppenchef, bei der Winterklausur der CSU-Landesgruppe im Bundestag im Kloster Seeon. Foto: picture-alliance/dpa

Seeon-Seebruck (idea) – Die CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag will die Zahl der Abtreibungen in Deutschland verringern. Das beschlossen die Abgeordneten einstimmig am 4. Januar bei ihrer Klausurtagung im Kloster Seeon (Seeon-Seebruck). „Wir stehen klar zum Schutz des ungeborenen Lebens“, heißt es in der Beschlussvorlage. Die Partei will Frauen, die über eine Abtreibung nachdenken, „in einer Zeit der schweren Gewissensentscheidung bestmöglich unterstützen und gleichzeitig alles dafür tun, ungeborenes Leben zu schützen“. Forderungen nach einer Legalisierung von Abtreibung oder einer Anhebung der Straffreiheitsfrist erteile man eine klare Absage. „Wir sagen klar: Die ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch „Wir erleben das digitale Priestertum aller Gläubigen“
  • Kommentar Eine Herausforderung für unser Gottvertrauen
  • Pro und Kontra Corona-Pandemie: Eine Strafe Gottes?
  • Bibel Die Sünde: attraktiv und zerstörerisch zugleich
  • Quarantäne Stresstest für Ehepaare
  • mehr ...
ANZEIGE