Freitag • 21. September
Flüchtlingspolitik
17. Juni 2018

Asylstreit stürzt CDU und CSU in eine Krise

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) im Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Foto: picture-alliance/AP Photo
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) im Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Foto: picture-alliance/AP Photo

Berlin (idea) – Der Streit über die Asylpolitik hat die Schwesterparteien CDU und CSU in eine tiefe Krise gestürzt. Die Union könnte daran zerbrechen, warnen Kommentatoren in verschiedenen Zeitungen. Bei der Auseinandersetzung geht es um die Frage, ob Asylbewerber, die bereits in einem anderen EU-Land registriert sind, an der deutschen Grenze abgewiesen werden sollen. Dafür spricht sich Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) aus. Sein Argument: In den anderen europäischen Ländern drohe den Flüchtlingen keine Gefahr. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will auch registrierte Flüchtlinge weiter nach Deutschland einreisen lassen. Wenn Deutschland die Grenzen schließe, würden di...

ANZEIGE
64 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Diakonie-Präsident „Ich kann die Wut gut verstehen“
  • Bus der Meinungsfreiheit „Schützt unsere Kinder“
  • Marsch für das Leben Der Ichtys und der tote Sofafisch
  • Babyklappe Die umstrittene Hilfe
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE