11. Juni 2019

Gottesdienste

Etwa 50.000 Besucher bei über 20 Glaubenstreffen an Pfingsten

Durch das gute Wetter kamen viele Menschen zu den Pfingsttreffen. Symbolfoto: Volkmar Kantor
Durch das gute Wetter kamen viele Menschen zu den Pfingsttreffen. Symbolfoto: Volkmar Kantor

Wetzlar (idea) – Zehntausende Christen sind an Pfingsten zu Gottesdiensten unter freiem Himmel und meist evangelikal geprägten Glaubenstreffen geströmt. Bei über 20 regionalen Kirchentagen, Jugendtreffen, Tauf- und Missionsfesten versammelten sich nach Angaben der Veranstalter bei überwiegend sommerlichen Temperaturen rund 50.000 Besucher. Das ergab eine Umfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar). Damit war der Zustrom etwa ebenso stark wie im vergangenen Jahr. Viele Besucher brachten Campingstühle, Picknickkörbe und Decken mit. Die beiden größten Treffen waren in diesem Jahr der evangelische Bayerische Kirchentag auf dem Hesselberg (Mittelfranken) und die Pfingsttagung des CVJM Bobengrün (Oberfranken) mit jeweils rund 10.000 Teilnehmern. Besucherstärkste Glaubenskonferenz in Baden-Württemberg war das Pfingstjugendtreffen des Diakonissenmutterhauses in Aidlingen bei Stuttgart, wo 7.200 Christen zusammenkamen. Das Pfingstmissionsfest der Liebenzeller Mission zählte 4.200 Gäste und der Gemeinschaftstag des Liebenzeller Gemeinschaftsverbandes 2.500.

Tauffest mit über 5.000 Gästen am Elbufer in Hamburg

Das vermutlich bisher größte Tauffest in Deutschland feierten am Pfingstsamstag 65 Gemeinden der Nordkirche in Hamburg. Über 90 Pastoren tauften dabei rund 500 Personen am Elbufer. Daran nahmen über 5.000 Angehörige und Gäste teil. Größtes Pfingsttreffen im Osten Deutschlands war die 100. Waldandacht der Landeskirchlichen Gemeinschaft im sächsischen Stützengrün (Erzgebirge). Dort versammelten sich rund 3.000 Christen. Prediger war der Journalist und Bestsellerautor Peter Hahne (Berlin). Zu den größten Treffen im Westen Deutschlands gehörte die Pfingstjugendkonferenz des Forums Wiedenest (Bergneustadt) mit 2.250 Besuchern in Siegen.