Mittwoch • 14. November
US-Pastor
15. August 2018

Türkisches Gericht: Brunson muss im Hausarrest bleiben

Der in der Türkei festgehaltene US-Pastor Andrew Brunson. Foto: Facebook/Privat
Der in der Türkei festgehaltene US-Pastor Andrew Brunson. Foto: Facebook/Privat

Izmir (idea) – Der in der Türkei festgehaltene US-Pastor Andrew Brunson bleibt im Hausarrest. Ein Gericht in Izmir lehnte einen Antrag auf Freilassung ab, wie türkische Medien am 15. August berichteten. Ein höheres Gericht müsse aber noch über die Berufung entscheiden, sagte der Anwalt Brunsons gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Der evangelikale Pastor lebt seit 1993 in der Türkei und arbeitete in der Auferstehungskirche in Izmir. Am 7. Oktober 2016 wurde der dreifache Vater zusammen mit seiner Frau Norina verhaftet. Sie kam zwölf Tage später wieder frei. Die türkischen Behörden werfen Brunson Spionage und Verbindungen zu terroristischen Organisationen vor. Dafür droh...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE