Donnerstag • 20. September
Thüringen
13. September 2017

Klosterschüler sticht Klassenkameraden nieder

Roßleben (idea) – In Thüringen hat an einer christlich geprägten Schule in freier Trägerschaft ein Neuntklässler mit einem Messer einen Mitschüler niedergestochen und schwer verletzt. Die Tat ereignete sich am 11. September an der Klosterschule Roßleben im Kyffhäuserkreis. Das 14-jährige Opfer musste notoperiert werden. Es soll inzwischen außer Lebensgefahr sein. Für den 15-jährigen mutmaßlichen Täter ordnete das zuständige Amtsgericht Nordhausen Untersuchungshaft an. Ihm wird versuchter Mord vorgeworfen. Zu den möglichen Hintergründen der Tat befragt die Polizei nun Mitschüler. Allerdings stünden viele von ihnen noch unter Schock. Nach Worten des Geschäftsführers d...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Diakonie-Präsident „Ich kann die Wut gut verstehen“
  • Bus der Meinungsfreiheit „Schützt unsere Kinder“
  • Marsch für das Leben Der Ichtys und der tote Sofafisch
  • Babyklappe Die umstrittene Hilfe
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE