Donnerstag • 25. April
Frank Richter
10. Juni 2018

Theologe: Diskussion um Flüchtlingsfrage verändert unser Menschenbild

Der katholische Theologe und ehemalige Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter. Foto: idea/Lydia Schubert
Der katholische Theologe und ehemalige Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter. Foto: idea/Lydia Schubert

Gödelitz (idea) – Die Diskussion über die Flüchtlingsfrage könnte die deutsche Gesellschaft zum Negativen verändern und den Umgang miteinander gefährden. Diese Sorge äußerte der katholische Theologe und ehemalige Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter (Meißen), auf einer Veranstaltung des Vereins „ost-west-forum Gut Gödelitz“ (Döbeln bei Dresden). Ihm zufolge werden Flüchtlinge oft nur noch als Zahlen betrachtet. Richter forderte eine Rückbesinnung auf die „humanistisch und christlich geprägten Werte der Mitmenschlichkeit – sonst beschädigen wir nicht nur das politische Zusammenleben, sondern uns selber – und das darf nicht passieren...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Konfirmation Wie gelingt heute Konfi-Unterricht?
  • Kommentar Notre-Dame und die Franzosen
  • Geistliches Leben Vom Segen der Beichte – Gottes Stimme ganz direkt
  • Pro und Kontra Sind zielgruppenorientierte Gemeinden unbiblisch?
  • Kirchengeschichte Jesus Christus herrscht als König
  • mehr ...
ANZEIGE