Dienstag • 25. Juni
Streit um Abtreibung
08. Februar 2017

Christlicher Chefarzt verlässt möglicherweise Klinik

Die Capio-Elbe-Jeetzel-Klinik in Dannenberg. Foto: picture-alliance/Philipp Schulz/dpa
Die Capio-Elbe-Jeetzel-Klinik in Dannenberg. Foto: picture-alliance/Philipp Schulz/dpa

Dannenberg (idea) – In Dannenberg (Niedersachsen) wollte ein Chefarzt mit Verweis auf seinen christlichen Glauben in seiner Abteilung zukünftig keine Abtreibungen anbieten, die nicht medizinisch begründet sind. Daraufhin hat die Konzernleitung eingegriffen und der Anordnung widersprochen. Nun steht möglicherweise eine Trennung bevor. Zum Hintergrund: Der neue Chefarzt der Gynäkologie in der Capio-Elbe-Jeetzel-Klinik, Thomas Börner, hat als bekennender Christ aus ethischen Gründen noch nie eine Abtreibung durchgeführt und entschieden, dass auch die anderen Ärzte dies nicht mehr tun werden. Der Klinikleiter Markus Fröhling stellte sich hinter den Chefarzt. Daraufhin widersprach d...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

10 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kirchentag Ein rot-grüner Kirchen-Parteitag
  • Kirchentagsbilanz Mein fabelhafter Kirchentag
  • Kommentar Wenn das geistliche Regiment gegen das Evangelium lehrt
  • Vortrag Hat die evangelikale Bewegung eine Zukunft?
  • Landgemeinde Allein auf weiter Flur – Landgemeinden in der Altmark
  • mehr ...
ANZEIGE