Mittwoch • 22. Januar
Konferenz in Ungarn
02. Dezember 2019

Orbán: Europäische Politiker schweigen zur Christenverfolgung

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán bei der Konferenz zum Thema verfolgte Christen. Foto: picture-alliance/AP-Photo
Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán bei der Konferenz zum Thema verfolgte Christen. Foto: picture-alliance/AP-Photo

Budapest (idea) – Bereits zum zweiten Mal nach 2017 hat die ungarische Regierung eine internationale Konferenz zum Thema verfolgte Christen veranstaltet. Über 600 Vertreter aus Politik, Religion und Gesellschaft aus 40 Nationen nahmen vom 26. bis 28. November in der ungarischen Hauptstadt Budapest daran teil.

In seinem Grußwort kritisierte Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán, dass viele europäische Politiker zur weltweiten Christenverfolgung schwiegen. Vier von fünf Menschen, die wegen ihres Glaubens verfolgt würden, seien Christen – 2018 seien es über 245 Millionen gewesen.

Eine „rätselhafte Kraft“ verschließe den europäischen Politikern trotzdem d...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Gemeindeleben „Weltweit wandelt sich die Beteiligung am Gottesdienst dramatisch“
  • Vaterunser Mit Gott kommen wir nicht zu kurz
  • Pro und Kontra Ist Veganismus eine Religion?
  • Krise in Venezuela Gottes bleibende Treue bei 200.000 % Inflation
  • Kommentar Es ist nicht unsere Schuld, aber unser Erbe
  • mehr ...
ANZEIGE