Samstag • 23. März
Abtreibungen
09. Dezember 2018

Lebensrechtler: Hänel tötet wehrlose Menschen

Das Landgericht Gießen hatte Mitte Oktober ein Urteil gegen Hänel wegen unerlaubter Werbung für Abtreibungen (6.000 Euro Strafe) bestätigt. Foto: idea/Erika Gitt
Das Landgericht Gießen hatte Mitte Oktober ein Urteil gegen Hänel wegen unerlaubter Werbung für Abtreibungen (6.000 Euro Strafe) bestätigt. Foto: idea/Erika Gitt

Frankfurt am Main (idea) – Die Abtreibungsärztin Kristina Hänel (Gießen) tötet wehrlose Menschen. Das sagte der Vorsitzende der „Ärzte für das Leben“, Prof. Paul Cullen (Münster), in einem Streitgespräch mit Hänel auf Einladung der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Das Landgericht Gießen hatte Mitte Oktober ein Urteil gegen Hänel wegen unerlaubter Werbung für Abtreibungen (6.000 Euro Strafe) bestätigt. Sie hat dagegen Revision eingelegt. Der Fall kommt jetzt vor das Oberlandesgericht Frankfurt am Main. Cullen sagte, Hänel sei keine Mörderin, da Mord im juristischen Sinne bestimme Merkmale habe, sondern eine Töterin. Er warf ihr vor, das Thema Abtreibung ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

11 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Literatur Der Buchmissionar
  • EKBO-Handreichung Kirche Jesu Christi oder parteipolitische Klippschule?
  • Lyrik Poetry Slam als Ausdrucksform des Glaubens
  • Verantwortung Wenn Angehörige für Sterbende entscheiden müssen
  • ideaSpezial Lesen, hören und sehen
  • mehr ...
ANZEIGE