Freitag • 19. Juli
„Bus der Meinungsfreiheit“
13. September 2018

Aktion gegen „übergriffigen Sex-Unterricht“ an Schulen

Das Aktionsbündnis für Ehe und Familie „Demo für Alle“ und die Petitionsplattform „CitizenGo“ werben für eine kindgerechte Sexualerziehung in den Schulen. Screenshot: ideaHeute
Das Aktionsbündnis für Ehe und Familie „Demo für Alle“ und die Petitionsplattform „CitizenGo“ werben für eine kindgerechte Sexualerziehung in den Schulen. Screenshot: ideaHeute

Köln/Magdeburg (idea) – Begleitet von Protesten meist linksorientierter Gruppen und Parteien rollt derzeit ein „Bus der Meinungsfreiheit“ durch Deutschland. Das orangefarbene Fahrzeug trägt die Aufschrift „Stoppt übergriffigen Sex-Unterricht! Schützt unsere Kinder! Aufklärung ist Elternrecht.“ Damit werben das Aktionsbündnis für Ehe und Familie „Demo für Alle“ und die Petitionsplattform „CitizenGo“ für eine kindgerechte Sexualerziehung in den Schulen. Sie kritisieren, dass in immer mehr Bundesländern Lehr- und Bildungspläne im Sinne „Sexueller Vielfalt“ umgeschrieben würden. Fächerübergreifend konfrontiere man Kinder und Jugendliche mit „der unwissens...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Apologetik Wie erkläre ich es einem Atheisten?
  • Pastor Geistlich auftanken im Urlaub
  • Behinderung Mathilda will laufen
  • Henning von Tresckow Offizier, Attentäter, Christ
  • 20. Juli 1944 Tyrannenmord – Der schweigende Gott
  • mehr ...
ANZEIGE