Sonntag • 31. Mai
Ägypten
24. Dezember 2017

Muslime attackieren koptische Kirche

In Ägypten bilden die schätzungsweise bis zu zehn Millionen orthodoxen Kopten die größte Kirche. Symbolbild: picture-alliance/dpa/ZB
In Ägypten bilden die schätzungsweise bis zu zehn Millionen orthodoxen Kopten die größte Kirche. Symbolbild: picture-alliance/dpa/ZB

Gizeh (idea) – Hunderte Muslime haben in Ägypten eine Kirche angegriffen und mehrere Personen verletzt. Das teilte die koptische Diözese Atfih mit. Der Vorfall ereignete sich am 22. Dezember nach dem Freitagsgebet der Muslime in Gizeh nahe Kairo. Die Prinz-Tawadros-Kirche wurde Berichten zufolge teilweise zerstört. Die muslimischen Demonstranten warfen den Christen vor, dass der Bau der Kirche nicht genehmigt gewesen sei. In dem Gebäude betende Christen wurden attackiert, bevor ihnen das Sicherheitspersonal zu Hilfe kommen konnte. Verwundete wurden in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. In Ägypten bilden die schätzungsweise bis zu zehn Millionen orthodoxen Kopten die größte...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE