Donnerstag • 17. Januar
Abtreibungsarzt
05. Februar 2017

Abtreibungszahl in Deutschland zwei- bis dreimal höher als gemeldet?

Die Zahl der Abtreibungen in Deutschland liegen nach Schätzungen des österreichischen Abtreibungsmediziners Christian Fiala zwischen 200.000 und 300.000. Foto: picture-alliance/dpa
Die Zahl der Abtreibungen in Deutschland liegen nach Schätzungen des österreichischen Abtreibungsmediziners Christian Fiala zwischen 200.000 und 300.000. Foto: picture-alliance/dpa

München/Wien (idea) – Die jährlichen Abtreibungszahlen in Deutschland sind zwei bis dreimal so hoch wie vom Statistischen Bundesamt (Wiesbaden) angegeben. Davon ist der österreichische Abtreibungsmediziner Christian Fiala (Wien) überzeugt, der seit Jahren die Entwicklung der Schwangerschaftsabbrüche weltweit verfolgt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl der Abtreibungen rückläufig: Sie sank von 129.650 im Jahr 2004 auf 99.237 (2015). Laut Fiala – Leiter zweier Abtreibungsambulanzen in Salzburg und Wien – können diese Zahlen nicht stimmen. Nach seinen Analysen werden in Deutschland jährlich zwischen 200.000 und 300.000 ungeborene Kinder abgetrieben, beric...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

15 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Christenverfolgung Neuer Index der Weltverfolgung am 16. Januar
  • Kommentar Gegen die Verrohung
  • Pro & Kontra Muss sich die Evangelische Allianz stärker öffnen?
  • 10 Gebote Du sollst nicht töten
  • Mission Fern der türkischen Heimat
  • mehr ...
ANZEIGE