Dienstag • 13. November
Studie
26. August 2018

US-Jugendliche: Wir verbringen zu viel Zeit mit dem Smartphone

56 Prozent der Befragten fühlen sich ohne Mobiltelefon einsam oder verängstigt. Foto: pixabay.com
56 Prozent der Befragten fühlen sich ohne Mobiltelefon einsam oder verängstigt. Foto: pixabay.com

Washington (idea) – Über die Hälfte der Jugendlichen in den USA (54 Prozent) ist der Meinung, zu viel Zeit vor ihren Smartphone-Bildschirmen zu verbringen. Das ergab eine Befragung des US-Forschungsinstituts Pew Research (Washington). Fast ebenso viele (52 Prozent) wollen demnach aktiv werden, um weniger Zeit vor dem Gerät zu verbringen. Im Blick auf soziale Netzwerke (57 Prozent) und Computerspiele (58 Prozent) versuchen noch mehr der befragten Jugendlichen, die Nutzung zu begrenzen. Fast drei Viertel (72 Prozent) sagten, dass sie am Morgen nach dem Aufwachen meistens zuerst auf ihr Smartphone sehen. 56 Prozent fühlen sich einsam, verärgert oder verängstigt, wenn sie ohne ihr Mob...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE