Mittwoch • 14. November
Sublan
05. September 2018

Den Gottesdienst im Schlafanzug verfolgen

Gemeindepfarrer Marcus Kleinert und Vikarin Lisa Heckmann beim interaktiven Gottesdienst in Hungen. Screenshot: sublan.tv
Gemeindepfarrer Marcus Kleinert und Vikarin Lisa Heckmann beim interaktiven Gottesdienst in Hungen. Screenshot: sublan.tv

Hungen (idea) – Teilweise im Schlafanzug verfolgten Menschen einen Gottesdienst, der zum dritten Mal aus der evangelischen Stadtkirche in Hungen (bei Gießen) im Internet übertragen wurde. Die 75 Nutzer zu Hause an ihren Computern wie auch 50 Besucher im Gottesdienst hatten die Möglichkeit, während des interaktiven Gottesdienstes Rückfragen zu stellen. Durch das Modell erreiche die Kirche Menschen, die sonst eher keinen Gottesdienst besuchten, sagte Gemeindepfarrer Marcus Kleinert der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Einige Nutzer hätten bekannt, im Schlafanzug am Computer zu sitzen. Er hält das Konzept für „zukunftsfähig“. Allerdings müsse die Werbung für diese Subl...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE