Sonntag • 27. September
„Lügen mit System“
19. Januar 2020

Sonntagszeitung warnt vor Wikipedia: Texte stammen häufig von Aktivisten

Die Wikipedia-Startseite. Screenshot: wikipedia.de
Die Wikipedia-Startseite. Screenshot: wikipedia.de

Berlin (idea) – Wikipedia gilt als das bedeutendste Nachschlagewerk der Gegenwart. Doch die Texte dort sind häufig das Werk von Manipulateuren, Aktivisten und Lügnern. Das schreibt die „Welt am Sonntag“ (Ausgabe: 19. Januar) unter der Überschrift „Lügen mit System“.

Der US-Medienunternehmer Jimmy Wales gründete die Onlineenzyklopädie 2001. Sie umfasst heute nach eigenen Angaben mehr als 49 Millionen Artikel in rund 300 Sprachen. Wikipedia setze dabei auf das Prinzip der sogenannten „Schwarmintelligenz“, so die Sonntagszeitung.

Jeder könne als Autor tätig sein und jederzeit jeden Wikipedia-Artikel ergänzen oder umschreiben. Es gebe inzwischen jedoch...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview zu Führung „Verwalter gibt es in der Kirche reichlich, aber wo gibt es Visionäre?“
  • Neue idea-Serie: Apologetik Wie verteidigt man den christlichen Glauben?
  • Christenverfolgung Sabatina James: In Pakistan gibt es keine Gerechtigkeit für Christen
  • Corona-Regeln Religionsfreiheit oder Spaghetti Bolognese?
  • Flüchtlingsaufnahme Lesbos Schluss mit der moralischen Überheblichkeit!
  • mehr ...
ANZEIGE