Mittwoch • 22. August
Arbeitsgericht
15. Mai 2018

ERF-Redakteurin klagt auf Wiedereinstellung: Entscheidung steht aus

Die 49-jährige Mitarbeiterin klagt nach ihrer Kündigung auf Wiedereinstellung bei ERF Medien. Foto: picture-alliance/Westend61
Die 49-jährige Mitarbeiterin klagt nach ihrer Kündigung auf Wiedereinstellung bei ERF Medien. Foto: picture-alliance/Westend61

Gießen (idea) – Die Entscheidung über die ordentliche Kündigung einer 49-jährigen Mitarbeiterin von ERF Medien mit Sitz im mittelhessischen Wetzlar ist vertagt worden. Das Arbeitsgericht Gießen wird einen Vergleichsvorschlag unterbreiten. Das war das Ergebnis der Hauptverhandlung am 15. Mai. Drei Redakteuren von ERF Medien – zwei 49-jährigen Frauen und einem 62-jährigen Mann – war Anfang Februar ordentlich gekündigt worden. Hintergrund ist die 2015 erfolgte Einstellung eines Bereichsleiters. Die drei hatten über eine Informantin von schweren Vorwürfen gegen ihn erfahren. Der Mitarbeiter soll in einer freikirchlichen Gemeinde in Duisburg Anfang der 2000er Jahre zwei minderj...

ANZEIGE
9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Gemeinde Wie werde ich ein guter Leiter?
  • Schöpfungsordnung Männlich, weiblich, divers
  • Pro & Kontra Predigten aus dem Internet abschreiben?
  • Taufen In Bayern wäre er katholisch geworden
  • Thomas Müntzer Eine Reformation, die blutig endete
  • mehr ...
ANZEIGE