Dienstag • 16. Oktober
Versöhnung
18. Mai 2018

Einigung: ERF Medien nimmt Kündigung zurück

Der ERF hat einem Vergleich zugestimmt. Die Mitarbeiterin darf in das Unternehmen zurückkehren. Screenshot: Imageclip ERF Medien
Der ERF hat einem Vergleich zugestimmt. Die Mitarbeiterin darf in das Unternehmen zurückkehren. Screenshot: Imageclip ERF Medien

Wetzlar (idea) – In der gerichtlichen Auseinandersetzung um die Kündigung einer 49-jährigen Mitarbeiterin von ERF Medien mit Sitz im mittelhessischen Wetzlar gibt es eine Einigung: Beide Seiten haben den Vergleich des Arbeitsgerichts Gießen angenommen. Die Mitarbeiterin – eine zweifache Mutter, die seit 1990 beim ERF beschäftigt ist – kann ihre Arbeit „in Kürze“ wieder aufnehmen, teilte der Vorstand von ERF Medien in einer Pressemitteilung am 18. Mai mit. Man habe sich entschieden, die Weiterbeschäftigung der Mitarbeiterin „insbesondere als Zeichen christlicher Versöhnung und als Auftakt für eine interne Aufarbeitung zu sehen“, sagte der Vorstandsvorsitzende Jörg De...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

33 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kommentar Der Wähler ist der Souverän
  • Jugend Die Generation Lobpreis ist keine Bibelgeneration
  • Erziehung Kinder, geht raus und spielt!
  • Finanzen Ohne Moos nix los?
  • Porträt Leben nach dem Schlaganfall
  • mehr ...
ANZEIGE