Dienstag • 13. November
Aufklärung
25. Januar 2018

Debatte um „BH öffnen“: KiKa kooperiert mit der Diakonie

Das Video lief unter der Kinderkanal-Rubrik „Kummerkasten”. Screenshot: KiKa
Das Video lief unter der Kinderkanal-Rubrik „Kummerkasten”. Screenshot: KiKa

Berlin (idea) – Der Sender Kinderkanal (KiKa) steht weiterhin in der Diskussion. Jüngster Anlass ist ein Online-Beitrag unter dem Thema „BH öffnen“. In einem eineinhalbminütigen Video im Rahmen der Reihe „Kummerkasten“ wurden drei männliche Teenager gezeigt, wie sie den BH einer Schaufensterpuppe öffnen. Bei dem Format „Kummerkasten“ kooperiert KiKa mit dem Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Das bestätigte das Werk auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.

Diakonie: Wir bestärken KiKa

Wie Diakonie-Vorstandsmitglied Martin Matz mitteilte, beantwortet „unsere E-Mail-Beratung die über den Kummerkasten eing...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

10 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE