Montag • 17. Juni
Medienkongress
13. Januar 2018

Die Kirche braucht Qualitätsjournalismus

Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, auf dem 5. Christlichen Medienkongress in Schwäbisch-Gmünd. Foto: Bente Rathjen
Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, auf dem 5. Christlichen Medienkongress in Schwäbisch-Gmünd. Foto: Bente Rathjen

Schwäbisch-Gmünd (idea) – Die Kirche braucht Qualitätsjournalismus. Das sagte der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München), auf dem 5. Christlichen Medienkongress, der vom 11. bis 13. Januar in Schwäbisch-Gmünd stattfand. Ihm zufolge gehört es zur Aufgabe evangelischer Publizistik, das wirklich Wichtige aus den Informationen auszuwählen. Sie müsse täglich gegen die „Flut der Klatschmeldungen“ angehen und Nachrichten etwa zum weltweiten Hunger und zur Bewahrung der Schöpfung Platz einräumen. Um die Herzen der jüngeren Generation zu erreichen, müsse sie auch auf Twitter, Facebook und YouTube vertreten sein. Das Glaubenswissen gehe in dieser Ge...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

18 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Reinhardt Schink „Die Vielfalt unserer Gesellschaft soll sich auch in der Allianz widerspiegeln“
  • Kinderrechte Das Erziehungsrecht der Eltern wird ausgehebelt
  • Pro und Kontra Auf die alten Sprachen verzichten?
  • Gebetsfrühstück Gebet als Kraftspender
  • Gerhard Maier Streiflichter eines Altbischofs
  • mehr ...
ANZEIGE