Mittwoch • 21. August
Analyse
23. Juli 2019

Bedeutung von Bildern in der Berichterstattung nimmt zu

Die Bedeutung von Filmmaterial und Fotos in der Berichterstattung wächst. Symbolfoto: pixabay.com
Die Bedeutung von Filmmaterial und Fotos in der Berichterstattung wächst. Symbolfoto: pixabay.com

Berlin (idea) – Die Bedeutung von Fotos in der Berichterstattung nimmt zu. Damit ein Thema eine Nachricht in den Medien wird, sind zunehmend Faktoren wie die Existenz von Bildern, die Möglichkeit der Personalisierung und die Erregung von Emotionen entscheidend. Das schreibt die Professorin für Fernsehjournalismus, Claudia Nothelle (Magdeburg-Stendal), in einer Analyse unter dem Titel „Das ,C‘ in den Medien – eine ethische Perspektive“. Diese wurde im Juli in der Reihe „Analysen und Argumente“ der Konrad-Adenauer-Stiftung (Berlin) veröffentlicht. Es gebe kein fest gefügtes Regelwerk für Nachrichtenredakteure, das verbindliche Entscheidungskriterien festschreibe, welche M...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE