Dienstag • 22. Oktober
Landesbischof Rentzing
01. Juli 2019

Allein Gott entscheidet, was gesegnet wird

Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing. Foto: Steffen Giersch/EVLKS
Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing. Foto: Steffen Giersch/EVLKS

Aue (idea) – Nicht der Mensch entscheidet, was gesegnet wird, sondern allein Gott, von dem der Segen kommt. Das sagte der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing (Dresden), beim 100. Jahresfest des Sächsischen Gemeinschafts-Diakonissenhauses „Zion“ (Aue). Demnach habe er den Eindruck, „dass heute gern einmal vom Segen gesprochen wird“. So verstünden auch Menschen, die mit dem Glauben weniger verbunden seien, das Wort Segen als positive Botschaft. „Allerdings wird das Verständnis von Segen auf diesem Wege manchmal auch ein Stück weit verflüchtigt, oberflächlich“, so Rentzing. Für alles werde der Segen beansprucht. Dabei besteh...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE