Donnerstag • 19. April
Willingen
07. April 2018

GemeindeFerien-Festival SPRING beendet

3.800 vorwiegend evangelische Christen kamen zum GemeindeFerienFestival Spring. Foto: Joerg Michelson
3.800 vorwiegend evangelische Christen kamen zum GemeindeFerienFestival Spring. Foto: Joerg Michelson

Willingen (idea) – Eine Rekordbeteiligung verzeichnete das zum 20. Mal veranstaltete GemeindeFerienFestival SPRING, das am 7. April in Willingen (Nordhessen) zu Ende ging. Fünf Tage lang erlebten mehr als 3.800 vorwiegend evangelische Christen eine Mischung aus Familienfreizeit, Evangelisation, Glaubensfest und Schulungskongress. 2017 waren rund 3.500 Teilnehmer gekommen, 2016 etwa 3.300. Im Abschlussgottesdienst wurde der Vorsitzende des Arbeitskreises SPRING, Hartmut Steeb (Stuttgart), verabschiedet. Der 64-Jährige – er ist auch Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz – leitete den Arbeitskreis seit seiner Gründung 1996. Das erste Festival fand 1998 statt. Neuer ehrenamtlicher Vorsitzender von SPRING ist der Leiter der Christlichen Gästehauser Monbachtal, Armin Jans (Bad Liebenzell). Zu den Hauptrednern des Treffens gehörte der Gründer und Leiter des Gebetshauses Augsburg, der katholische Theologe Johannes Hartl. Er rief Christen dazu auf, gemeinsam über Konfessionsgrenzen hinweg zum Glauben an Jesus Christus einzuladen. Hartl: „Ich habe überhaupt nicht den Anspruch, Menschen katholisch zu machen, ich will Menschen für Jesus begeistern.“

ANZEIGE

Katholik Hartl: „Ich bin ja auch ein Evangelikaler“

Er fühle sich auf dem Festival zwischen den vielen landes- und freikirchlichen Protestanten zuhause und verstehe nicht, warum das Wort „evangelikal“ für viele Christen eine negative Bedeutung habe: „Ich bin ja auch ein Evangelikaler. Das dürft ihr nur keinem sagen“, scherzte er. Hartl und der Leiter des Missionswerks Campus für Christus Schweiz, Andreas Boppart (Zürich), warben gemeinsam für die Initiative „Europe Shall Be Saved“ (Europa soll gerettet werden), die sich für einen geistlichen Aufbruch in Europa einsetzt. Boppart sagte, Gott beginne mit Europa ganz neu: „Wir als Christen haben die Aufgabe, da Hoffnung hineinzusprechen.“ Wenn Christen aufhörten, für die Kirche in Europa zu hoffen, „dann wird sie sterben“. Der Schweizer weiter: „Eine hoffnungslose Gesellschaft ist nie das Problem, sondern eine Kirche, die aufgehört hat, Hoffnung hineinzutragen.“ SPRING 2019 wird vom 22. April (Ostermontag) bis 27. April wieder in Willingen stattfinden. Veranstalter ist die Deutsche Evangelische Allianz.

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser fünf Tage kommentiert werden.

17 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • 70 Jahre Israel Wie ein Staat die Welt verändert
  • Konstantin von Notz „Ich finde es richtig, dass die Kirchen sich auch politisch positionieren“
  • Pro & Kontra Alle in der Gemeinde gleich duzen?
  • CVJM „Wir wollen Jugendliche mit Jesus in Kontakt bringen“
  • Lebensstil Der Müllmann Gottes
  • mehr ...
ANZEIGE