Donnerstag • 17. Januar
Pakistan
07. September 2015

Geschäftsmann lässt ein 43 Meter hohes Kreuz errichten

Das 43 Meter hohe Kreuz in Karachi. Foto: Picture-Alliance/AP Photo
Das 43 Meter hohe Kreuz in Karachi. Foto: Picture-Alliance/AP Photo

Karachi (idea) – Ein christlicher Geschäftsmann in Pakistan lässt in der 13-Millionen-Einwohner-Stadt Karachi derzeit ein fast 43 Meter hohes Kreuz errichten. Den Auftrag dazu habe ihm Gott vor zwei Jahren in einem Traum gegeben, sagte Parvez Henry Gill. Seit rund zwei Jahren befindet sich das Betonkreuz am Eingang eines christlichen Friedhofs im Bau. Laut Gill soll es Christen ermutigen, im Land zu bleiben. Nach seinen Angaben hätten viele in den vergangenen Jahren das Land verlassen, weil sie sich im immer islamistischer werdenden Pakistan nicht mehr sicher fühlten. Das Kreuz sei „ein Zeichen Gottes, welches Menschen glauben lässt, dass Gott überall ist“, und weswegen es „...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Christenverfolgung Neuer Index der Weltverfolgung am 16. Januar
  • Kommentar Gegen die Verrohung
  • Pro & Kontra Muss sich die Evangelische Allianz stärker öffnen?
  • 10 Gebote Du sollst nicht töten
  • Mission Fern der türkischen Heimat
  • mehr ...
ANZEIGE