Dienstag • 16. Oktober
Professor Raedel
27. September 2017

„Ohne Bibelstudium geht dem Glauben der Atem aus“

Der Vorsitzende des Arbeitskreises für evangelikale Theologie, Prof. Christoph Raedel. Foto: idea/kwerk.eu
Der Vorsitzende des Arbeitskreises für evangelikale Theologie, Prof. Christoph Raedel. Foto: idea/kwerk.eu

Gießen (idea) – In Kirchengemeinden gibt es eine „schleichende Enttheologisierung“. Diese Ansicht vertritt der Vorsitzende des Arbeitskreises für evangelikale Theologie, Prof. Christoph Raedel (Gießen), in einem Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Raedel zufolge verliert die theologische Qualifikation bei Anstellungen an Bedeutung. Bis in Gemeindeleitungen und Pastorenkreise hinein sinke die Bereitschaft, ein theologisches Sachbuch zu lesen. Auch in der Gesellschaft verblasse die Lesekultur. Das sei für Christen besonders problematisch, weil Gott seine Offenbarung in schriftlicher Form gegeben habe: „Ohne Bibelstudium geht dem Glauben der Atem aus.“ Fern...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

5 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Mehr Altes Testament, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Kommentar Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus, für Einheit, für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE