Mittwoch • 14. November
Lützen
08. November 2018

Syrischer Pfarrer sprach beim Gustav-Adolf-Gedenktag

Lützen (idea) – Ein evangelischer Pfarrer aus Syrien hat die Predigt zum Gustav-Adolf-Gedenktag im sachsen-anhaltischen Lützen gehalten. Wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) berichtet, erinnerte Mofid Karajili bei der Veranstaltung am 6. November daran, dass es auch heute noch Glaubenskriege gibt. Der schwedische König Gustav Adolf (1594–1632) habe im Dreißigjährigen Krieg für die christlichen Werte gestanden und den Protestantismus gerettet. Ohne ihn gäbe es die Protestanten nicht mehr – auch nicht die in Syrien, so Karajili. Dort lebten etwa 12.000 Evangelische. Er versuche, „in Syrien trotz des Krieges zwischen den unterschiedlichen Religionen Brücken zu bauen“, so d...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE