Dienstag • 16. Oktober
Potenzial nutzen
06. Februar 2018

Hauskreise sind ein Erfolgsrezept des Christentums

Bereits die ersten neutestamentlichen Gemeinden bestanden ihm zufolge aus Kleingruppen und trafen sich in Privathäusern. Foto: pixabay.com
Bereits die ersten neutestamentlichen Gemeinden bestanden ihm zufolge aus Kleingruppen und trafen sich in Privathäusern. Foto: pixabay.com

Limbach-Oberfrohna (idea) – Wenn Christen sich in kleinen Gruppen treffen, können sie ihren Glauben leben und zugleich Außenstehende erreichen – unabhängig von Gebäuden und Strukturen. Das äußerte der Leiter des EKD-Zentrums für Mission in der Region, Hans-Hermann Pompe (Dortmund), beim 2. Sächsischen Hauskreistag in Limbach-Oberfrohna. Gemeinden sollten deshalb auch heute das große Potenzial von Hauskreisen nutzen. Pompe: „Christen sind in kleinen Gruppen nahe dran an den Menschen und überwinden die Barrieren leichter, die sie von Nichtchristen trennen.“ Für manche stelle ein Wohnzimmer eine niedrigere Hemmschwelle dar als ein Gemeindehaus. Bereits die ersten neutestam...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kommentar Der Wähler ist der Souverän
  • Jugend Die Generation Lobpreis ist keine Bibelgeneration
  • Erziehung Kinder, geht raus und spielt!
  • Finanzen Ohne Moos nix los?
  • Porträt Leben nach dem Schlaganfall
  • mehr ...
ANZEIGE