Freitag • 15. November
Präses Ansgar Hörsting
03. August 2019

Evangelikale stehen nicht für eine „Jenseits-Vertröstung“

Der Präses des Bundes Freier evangelischer Gemeinden (FeG), Ansgar Hörsting. Foto: idea/Daniela Städter
Der Präses des Bundes Freier evangelischer Gemeinden (FeG), Ansgar Hörsting. Foto: idea/Daniela Städter

Bad Blankenburg (idea) – Evangelikale stehen nicht für eine „Jenseits-Vertröstung“. Das betonte der Präses des Bundes Freier evangelischer Gemeinden (FeG), Ansgar Hörsting (Witten), am 3. August auf der 124. Allianzkonferenz im thüringischen Bad Blankenburg. Er hielt eine Bibelarbeit zum Thema „Hoch und heilig - mit Geduld und Ausdauer“. Der Vorwurf, dass Evangelikale den Menschen ausschließlich sagten, später werde alles gut „und was heute ist, ist egal“, stimme nicht. Evangelikale hielten das auseinander: „Wir freuen uns auf das Jenseits, aber das Diesseits prägen wir mit.“ Evangelikale täten dies als „Bürger unseres Landes, als Menschen, die letztendlich i...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Netzwerk Was die Evangelische Allianz im Zukunfts-Tsunami erlebte
  • Kommentar Kinderrechte: Klingt niedlich, ist brandgefährlich
  • Christian Stäblein „Es wäre schön, wenn ich ein 100-Punkte-Programm in der Tasche hätte“
  • Migration Wenn Flüchtlinge aus Verfolgerstaaten zu uns kommen
  • Kolumne Ein Rest Einsamkeit bleibt
  • mehr ...
ANZEIGE