Freitag • 25. September
Symposion
12. März 2020

Den gottlosen Wissenschaftsbegriff in der Theologie überwinden

Der Theologe und Religionsphilosoph Prof. Heinzpeter Hempelmann. Foto: Privat
Der Theologe und Religionsphilosoph Prof. Heinzpeter Hempelmann. Foto: Privat

Marburg (idea) – In der Theologie sollte der gottlose Wissenschaftsbegriff überwunden werden und eine neue Einheit von Leben, Glauben, Beten und Forschen Gestalt gewinnen. Diesen nach seinen Worten „frommen Wunsch“ äußerte der Herausgeber der wissenschaftlichen Zeitschrift „Theologische Beiträge“ (Holzgerlingen) des Pfarrerinnen- und Pfarrergebetsbundes (PGB), der Theologe und Religionsphilosoph Prof. Heinzpeter Hempelmann (Schömberg/Schwarzwald).

Er sprach zum Abschluss eines Symposions zum 50-jährigen Bestehen der Zeitschrift in Marburg. Die Kirche könne die Gesellschaft dann wieder prägen, wenn sie sich leidenschaftlich von der Frage bewegen lasse, wie das Ev...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview zu Führung „Verwalter gibt es in der Kirche reichlich, aber wo gibt es Visionäre?“
  • Neue idea-Serie: Apologetik Wie verteidigt man den christlichen Glauben?
  • Christenverfolgung Sabatina James: In Pakistan gibt es keine Gerechtigkeit für Christen
  • Corona-Regeln Religionsfreiheit oder Spaghetti Bolognese?
  • Flüchtlingsaufnahme Lesbos Schluss mit der moralischen Überheblichkeit!
  • mehr ...
ANZEIGE